Freitag, 26. Oktober 2018

Isse-Alm

*** unbezahlte Werbung,Ortsbezeichnung


Heute machen wir uns auf, um den Rundweg 525 zu gehen. Es sollte nicht so anstrengend wie der vorherige werden  und auch nicht so lang. Halt nur so lange wir Lust haben. Dieser führt an der Isse-Alm vorbei


Auf dem Weg zum Ausgangspunkt sehen wir diese niedlichen Alpaka´s


coole Frisur :))


Da ich bei der letzten Wanderung so sehr an den Ohren gefroren habe, habe ich mir über Nacht ein Stirnband genadelt. Diese Wolle war eigentlich für den Gürtel von meinem aktuellen Strickprojekt gedacht. Aber wie schon mal fest gestellt. Kommt es erstens anders und zweitens als man denkt.


Jetzt mit warmen Ohren machen wir uns auf den Weg .



Vorbei an dieser alten Mühle.


entlang am Bach

über einen bequemen Schotterweg .



Gesehen haben wir diese Flechten auf den Bäumen. Was aussieht als ob sie im Feenland stehen .




Diese Kreuzwegbildstöcke begleiten einen hier sehr viel auf Wanderwegen. Viele sind mit guten Wünschen beschrieben.



Erster halt an der Isse-Alm



Pause


Hier gab es Radler für den schmalen Taler, ein Bettchen mit Ofen und eine Kochstelle für den Notfall. Also nur das man wirklich vom Wetter überrascht wird, ist es eine gute Unterkunft um die Zeit zu überbrücken. In dem Büchlein welches wir in der Alm gefunden haben, haben wir auch einen Gruß hinterlassen .



Was für ein Panorama




Diese Disteln pieken enorm. Abpflücken kann ich nicht empfehlen ;)





Und hier müssen wir rüber.


Ohne Hilfe hätte ich das NIE geschafft.



Hier ist es extrem steil und meine Höhenangst macht mir zu schaffen. Vor einiger Zeit muss sich der Weg verabschiedet haben und wir müssen gucken wie wir hier weiter kommen.


geschafft ... und dann wird die Heidi mit einem mal richtig flott und beschleunigt von jetzt auf gleich trotz Muskelkater von Null auf Hundert. Und nur weil ich mittem im Ameisenhaufen sitze .






Heimweg


Mein Fazit :

Heute war die Höhendifferenz etwas über 600 m Plus
gelaufene Schritte 15708... das macht ca. 10,3 km
die Issealm ist für Jedermann zugänglich & steht immer offen
im Ameisenhaufen sitzen ist nicht ratsam
und ein Wanderstock hilft auf dem Heimweg enorm

und wenn der Lieblingsmann sagt ...Schatz Heute machen wir nicht so viel ... dann sollten mir die Alarmglocken schrillen ...*gg

LG heidi 

Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    das sieht traumhaft aus! Da habt ihr, trotz Anstrengung, schöne Wanderferien.
    Habe einen erholsamen Freitag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Panorama ist sensationell. Da bekommt man wirklich Lust auf´s laufen :)

      Löschen
  2. Huhu heidi,
    Mir tun schon vom zusehen die füsse gewaltig weh :-) die bilder sind ja sensationell, eine wunderschöne landschaft! Ja die erfahrung mit diversen ameisenhaufen musste ich auch schon machen :-) Hab noch ein schönes wochenende und ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Füße sind Ok, die Waden und die Oberschenkel haben mächtig geziept.
      Aber nach fünf Tagen war ich wie neu ...*gg

      Löschen
  3. Was für eine tolle Tour. Ob wir es über diese "Mauer" geschafft hätten weiß ich nicht. Wir haben ja beide ziemlich Höhenangst. Wir sind bei Triberg mal einen Weg gewandert, wo es diese Baumbärte auch geben hätte sollen. Gesehen haben wir aber keine. So eine Distel haben wir auf einem der Schwarzwaldberge auch schon gesehen. Aber weil dort ein Naturschutzgebiet ist, haben wir sie natürlich nicht (nichtmal versucht) zu pflücken. Die Alpacas hätte ich ja glatt mit heim genommen. Die sind ja richtig goldig :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mauer war schräg, und meine Beine zu kurz. Dann war da noch ein Stacheldraht damit die Kühe da nicht rüber gehen, und diese dann nicht in die Tiefe stürzen. Ich habe keine Ahnung wie andere das schaffen. Ob die einen größeren Umweg nehmen oder haben die alle so lange Beine wie mein Mann ? Bei den Alpacas habe ich auch überlegt wie kann ich die Heim schmuggeln ohne das das auffällt ..*gg

      Löschen
  4. Ach komm, Wanderurlaub ist wanderurlaub und eigentlich entschädigt doch die Aussicht... Von den HÖhenmetern her war es doch eigentlich nicht sooooo schlimm.... Toll dass Du deinen kalten Ohren war gestrickt hast. Das ist ja schon mal super.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt ohne diese Aussicht wäre ich nie so viel gelaufen. Aber man muss wirklich seinen Schweinehund überwinden. Und so ein Stirnband wollte ich schon so lange stricken. Nu ist es fertig :))

      Löschen
  5. Mal eben über Nacht nen Ohrenschutz gestrickt... hahaha, Heidi, Du bist der Hammer! Der Wanderweg ist nicht minder beeindruckend. Wow! Reschbeckt! Sieht alles toll und abenteuerlich aus, ich bin ein wenig neidisch!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit jeder Wanderung weis man genau was man braucht. Und ohne Stirnband wären mir die Ohren abgefroren ...*gg. Danke für das Kompliment. Bei uns sind die meisten Strecken echt Ponyhof. Anders kann ich das jetzt im Vergleich gar nicht sagen. Wir haben weder die Höhe noch so steile Wege. Aber mal schauen was wir hier bei uns noch finden.

      Löschen
  6. Servus Heidi, das ist genau meins. Wunderschön, schade das es zu weit weg ist.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, diese Aussage kommt mir soooo bekannt vor, denn dann wird es bekanntlich besonders schlimm :) Aber die Tour die Ihr gemacht habt, war eindeutig wunderbar und Respekt, dass Du auch diese nicht so ganz harmlosen Passagen trotz Deiner Höhenangst gemeistert hast. Dass Du Dir ein Stirnband gemacht hast, verstehe ich, denn um diese Jahreszeit ist es in den Bergen oft schon empfindlich frisch. Danke fürs Mitnehmen und die tollen Fotos!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi,
    das sieht herrlich aus und du hast einfach über die Nacht was tolles gestrickt!!!
    Respekt. Liebe Grüße und ein schönes WE.
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Witzig geschrieben, muss kichern .. das mit dem Ameisenhaufen, herrlich! Und ja, die Alarmglocken dürfen ganz laut sein wenn dir das nächste mal eine sanfte Tour angekündigt wird. :D
    Tolle Fotos, man bekommt einen guten Eindruck der Gegend, manchmal wirklich feenhaft <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidi,
    WOW ... danek für diese herrlichen, eindrucksvolle Bilder von dieser Alm! Ich bin total begeistert, und wäre allzugern mitgewandert!
    Das Alpaka ist ja herzig, echt coole Frisur *schmunzel*
    Und einen kuscheligen Ohrenschutz hast Du Dir auhc nebenbei mal gestrickt, klasse :O)
    Ich wünsche Dir ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Was für schöne Bilder. Da würde ich am liebsten auch gerne sofort loslaufen, denn Wanderungen sind in diesem Sommer eindeutig zu kurz gekommen. Aber vielleicht geht ja noch was in diesem Sommer.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi,
    die Alpakas sind ja niedlich. Die Frisur *lach* Über eure Wanderung bin ich beeindruckt. Das sieht ja ganz schön abenteuerlich aus. Also über die Mauer wäre ich bestimmt nicht gegangen. Aber die Aussichten sind natürlich fantastisch. Danke für die herrlichen Fotos.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  13. Genial! Heidi nadelt sich über Nacht mal fix ein Stirnband :)

    Tolle Fotos, richtig klasse. Du bist ganz schön mutig. Ich hab ja immer Probleme mit Höhe.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  14. Es geht nichts über warme Ohren... lach. Eure Tour ist fantastisch schön, da bekomme ich direkt Lust, in fremde Gefilde zu fahren.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  15. Das sind ja urige Fotos. Ich bin begeistert. Natur ist einfach herrlich und wohltuend. Toll sieht es dort aus.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de