Stop to abuse! my blog!!

Montag, 14. Juni 2021

Wo der Kunde noch König ist ....und Produkte ihren Preis wert sind.

****Werbung ohne Auftrag 

Wenn ich ein Geschäft betrete erwarte ich eine freundliche Verkäuferin. Eine die im besten Fall Ahnung von ihren Produkten hat, und nach Möglichkeit meine  Fragen beantwortet. Sollte sie selber keine Ahnung  haben, lasse ich mir gerne von ihrer Kollegin helfen. Ist keiner vor Ort der mich entsprechend beraten kann erwarte ich auch diese Information. Alles andere finde ich daneben. Ich möchte keine Geschichten hören und noch weniger belogen werden. So stelle ich mir den optimalen Fall vor. 

Bedauerlicher Weise scheint sich das leider noch nicht überall herum gesprochen zu haben. Schade, denn solche Geschäfte besuche ich nur einmal, und danach gar nicht mehr. Es ist mir auch schlicht egal ob diese Filiale dann in kürze oder irgendwann schließt. 

Um so mehr freue ich mich wenn ich im Laden meiner Wahl gut beraten werde. Und das kann am liebsten vor Ort sein, oder wenn es nicht anders geht auch Online. Oder irgendwo in Deutschland. 

Bei Sportschuhen habe ich auch mal auf günstig gesetzt das aber schnell bereut. Ist so..... Qualität hat seinen Preis. 

Meine vor über 20 Jahren in der Stadt gekauften Laufschuhe waren hinüber und wollten ersetzt werden. Keine Frage nebenan bekomme ich passende. Ebenso habe ich vor Wochen neue Hallenschuhe gebraucht. Auch in diesem Fall hat mich der Weg ins Fachgeschäft geführt.


Nach einer kleinen Analyse wusste der Mann vom Fach gleich was ich brauche. Denn gerade in diesem Bereich schütz eine gute Beratung vor einem Fehlkauf.

Anders sieht es schon aus, wenn Fachgeschäfte mit guter Auswahl weg fallen, weil der Inhaber irgendwann seinen Ruhestand genießen möchte. Bei Wolle im hochpreisigen Segment mit guter Qualität hat unsere Stadt kaum mehr Auswahl. Lediglich einen Laden gibt es noch. Und das war es. Allerdings hat dieser nicht meine Wunschwolle. Da ich diese Wolle schon 2015 verstrickt habe,  war es für mich völlig Ok selbige Online in Berlin zu bestellen. Beim noch einmal nachlesen wie viel ich benötige hat ein Anruf im Fachgeschäft meine Frage beantwortet. 


Auf Distanz geht auch. Wenn beide wissen wo von sie reden. Das Gespräch war sehr nett und meine Bestellung wurde erhöht. Bezahlen auf Vertrauensbasis. Statt alter Bonbon´s gab es eine schöne Beigabe. Ich bin wirklich gespannt wie das spezielle Wollwaschmittel ist. 

Und ja es gibt sie auch bei uns, die Modegeschäfte die zu keiner Kette gehören. Wo Frauen arbeiten die ehrlich sind. Wie oft habe ich es in der Vergangenheit erlebt das dem Kunden Bekleidung aufgeschwatzt worden ist die ihm zu klein, oder zu groß ist. Oder im schlimmsten Fall gar nicht steht. Dann stehen selbige in unserem Laden mit der Bitte das Problem zu beheben. Sorry aber es gibt Grenzen. Nicht selten muss ich Kunden weg schicken weil wir nicht zaubern können. 


Mein Teilchen für Juni habe ich in meinem Lieblingsladen erstanden. Monate war ich nicht mehr dort. Jetzt hat es gepasst und ich bin fündig geworden. Ich freu mich immer noch darüber. 
Ein Model vom letzten Sommer. Und darum günstiger. Aber das war nicht der Grund warum ich es gekauft habe. Viel eher weil es mir total gut gefällt. 

Ich denke die meisten Kunden lassen sich mal beschwatzen und etwas andrehen was gar nicht geht. Mir ist es auch passiert, das ich mich zu Hause geärgert habe. Damals habe ich das Teil in die letzte Ecke gehängt. Heute würde ich es zurück bringen. Ich trau mich das . 

Und Du ? 

LG heidi

Montag, 7. Juni 2021

Schmerz lass nach ... mit der richtigen Ernährung Entzündungen lindern und vorbeugen

 ****Werbung ohne Auftrag

                              
                                 Bildquelle: Pixabay

Aktuell bekommen ganz viele aus unserem Kreis ihre erste Impfe, manche auch schon die zweite. Bei vielen halten sich die Nebenwirkungen im Rahmen. Meist haben sie Temperatur, Kreislauf, Schwindel usw. Ähnlichkeiten sind von daher schon vorhanden. Der eine beschreibt seine Kopfschmerzen als wenn er Tage durchgezecht hätte, der nächste wie KO er sich fühlt. Aber eines haben fast alle gemeinsam ... einen rasanten Muskelkater.... der sich wie eine Folge einer sehr anstrengenden Sporteinheit anfühlt. Vergleichbar mit dem Gefühl von Blei in den Gliedmaßen. 

Und wenn ich dann erkläre das sich Fybromyalgie genau so anfühlt... manchmal mehr, manchmal weniger  .... verstehen die meisten (zum ersten mal ) was ich damit meine wenn ich sage .... so fühlt sich ein Schub an. Da ist dann ein langes ausatmen die Antwort. Erstaunt mit der Frage in den Augen ...wie hältst Du das aus, ist gar nicht so selten. Manche Fragen auch tatsächlich dann genauer nach.

Ich selber habe mich damit arrangiert. Ich kann es nicht ändern.  Aber ich kann es mildern. Und das ist genau der Punkt. Man kann etwas tun und sein Leben an seine Bedürfnisse anpassen. 

Und wenn jetzt einer von euch auch unter Rheuma, Fibromyalgie oder einer anderen entzündlichen Erkrankung leidet, und wissen will wie man aktiv etwas dagegen tun kann, dem empfehle ich jetzt einfach weiter zu lesen ;)

****Der Erste Teil meines Wohlbefindens unterstütz der Sport. Ohne würde ich steif werden, hätte ich Schmerzen und einer immer mehr eingeschränkteren Bewegungsradus. 

****Der Zweite Teil ...ist der wichtigste und effektivste. Das ist das Gewicht und die Ernährung.  Dieser unterstütz die Möglichkeit mich besser zu bewegen. 

Beides zusammen genommen, haben meine Schmerztabletten vor über 3 Jahren auf wenige Ausnahmen schrumpfen lassen. Heute nehme ich sehr selten etwas. Im Vergleich zu damals, verschwindend gering. Es gibt tatsächlich Menschen die so weit sind, das ihre Schübe gegen Null gehen. Von vielen Medikamenten auf beinahe Null.

Als ich vor geraumer Zeit die Sendung der Ernährungs Doc´s genau mit diesem Thema geschaut habe, war ich ganz begeistert wie viel besser es der gezeigten Patientin nach der Ernährungsumstellung und 3 Monaten sich strickt daran halten geht. Und da war mein Gedanke gefasst das will ich auch. 

Vor weg kann ich auch schon sagen das ich ganz vieles richtig machen.  80-90 % mache ich schon so wie es empfohlen wird. Von daher brauche ich eher ein Feintuning. Bei mir sind es nur Nuancen. Eine Optimierung und in den Details ein Austausch.

Empfohlen wird Sport ...am besten Yoga, und moderate Bewegung, den Vitamin & Mineralienhaushalt  berücksichtigen... Intervallfasten und gesundes Essen im Allgemeinen. 

In den folgenden 2 Büchern werden einmal die Zusammenhänge erklärt und was ich tun kann. Und das zweite Buch ist ein Kochbuch, welches erst die positiv zu bewertenden Lebensmittel erklärt und  passende Rezepte hat .

1. Buchtipp


Zum Inhalt :

Das Buch beginnt mit dem Vorwort von Ruediger Dahlke, dann folgt die Einführung und die einzelnen Kapitel. Diese sind Unterteilt in 

-Was ist eine Entzündung ?
-So Arbeitet unser Immunsystem
-Risikofaktoren für Entzündungen
-Antientzündliche Ernährung
-Was schütz und was lindert ?
-Entzündungen und Psyche
-Rezepte für ....Frühstück, Suppen , Salate, Fisch, Gemüse, Dessert´s 

Das Sach- und Rezeptregister kommt zum Schluss.

Meine Meinung :
Wer es genau wissen möchte um zu verstehen wie alles zusammen hängt, der bekommt mit diesem Buch eine kluge Lektüre an die Hand. Eine ganze Reihe von Informationen die sich ausschließlich mit dem Thema selbst beschäftigen. Kein langes drum rum Gerede. Sondern eine echte Hilfestellung die dem Leser Wege zeigen um eine spürbare Linderung auf natürliche Weise zu erreichen. 

Mein Fazit : 
Sehr empfehlenswert. 5***** weil es eines von den Sachbüchern ist, die einem ganz genau erklären wie leicht man etwas tun kann. Heimliche Entzündungen kommen nicht nur bei Rheuma und Fibromyalgie vor. Die gibt es auch  unter anderem bei Arteriosklerose, Alzheimer, Diabetes, und chronische Darmentzündungen.Und wenn man das über die Ernährung steuern kann dann ist es doch ein guter erster Schritt. Und ein Weg den jeder gehen kann . 


2. Buchtipp.... das erste Buch hat schon ein paar sehr ansprechende Rezepte. Aber das folgende hat sie ausschließlich.


Zum Inhalt:

Dieses Kochbuch beginnt mit ...

-Die Wurzel des Problems
-Akut bis chronisch : Entzündungen
-Brandstifter für Entzündungen
-Anti-Entzündliche Ernährung
-Schützende Lebensmittel
-Aktiv gegen Entzündungen
-Test : Neigen sie zu Entzündungen ?
-Entzündungshemmer auf einen Blick 

-Rezepte für :

-Frühstück
-Salate
-Suppen
-Mit Käse, Ei, oder Tofu
-Mit Fisch und Fleisch
-Desserts 

-Sach- und Rezeptregister

Meine Meinung:
Besonders gut hat es mir gefallen das sich unter den Rubriken wirklich interessante Fragen und Antworten gefunden haben. Da kamen so Fragen wie zum Beispiel : Übersäuerung des Körpers . Und wie kommt es dazu ? Fette mehr als nur Dickmacher. Kann Olivenöl bei Allergien helfen ? oder Wie wirkt Olivenöl ?Und jede Menge Informationen über Beeren, Zellschutz, Getreide, Kohl, Zimt, Ingwer und Co. Kurz vor dem Rezeptteil  gibt es noch den Teil, schlafen, lachen, atmen, positiv Denken,  und Bewegung 

Mein Fazit:
Dieses Buch gefällt mir besonders weil es zu Anfang mit ein paar Denkanstößen daher kommt und die entzündungshemmenden  Lebensmittel geklärt. Das eine positive Lebenseinstellung hilfreich ist. Und  das besondere, hier wird leicht verständlich erklärt wie Entzündungen entstehen. Kein umständliches und langatmiges hantieren mit Fachbegriffen. Sondern logisch und nachvollziehbar. Daher vergebe ich auch für dieses Buch sehr gerne 5 *****

Beide Bücher sind von Silvia Bürkle und im Königsfurt-Urania Verlag erschienen. Der direkte Link zu den heimlichen Entzündung gibt´s HIER  und das Heimliche Entzündungen ... Das Kochbuch gibt´s HIER.

Ich vertrage viele Fertigprodukte nicht. Wegen meiner Laktoseintolleranz. Und von daher verzichte ich gerne darauf. Auch wenn das konventionelle kochen mehr Mühe macht, lohnt sich der Aufwand für mich. Ich ernähre mich nicht nur gesünder, sondern mit jedem Bissen tu ich etwas aktiv gegen meine Fibromyalgie. Im Nachhinein betrachtet würde ich sogar behaupten das die Allergie für mich ein Segen ist. Ohne würde ich auch Leben...aber mit viel mehr Beschwerden ;)

Und das ist der Unterschied. Ich kann etwas tun. Statt leiden... umsetzen, starten, und einfach etwas gutes für mich tun. 

Dieser Post ist für alle gedacht, die gerne selber etwas gegen ihre Beschwerden unternehmen wollen. Selbst wenn wir sie nicht alle los werden. Und es dauert. Kann ich sagen am Ende habe ich mich gut ernährt, viel erfahren und eine Idee gefunden meine Situation zu verbessern. 

Etwas gesundes für zu Hause, geht fix & schmeckt super lecker :)


Ich werde sicher das ein oder andere was nicht so optimal ist auch weiterhin essen. Aber das meiste werde ich wohl übernehmen und dem Entzündungshemmenderen den Vorzug geben.  Das Dressing ist  sehr lecker und  von einem Restaurant hier am Ort. Es ist einfach rosa Tierchen lecker. Und ohne E-Nummern oder ähnliche Zusätze die keiner braucht. Mit einem Schluck O-saft das perfekte Dressing für den Sommer. Der Blutampfer wächst bei mir im Garten. Und ebenfalls eine schöne Ergänzung zu den sonst üblichen Salaten, die etwas weniger Geschmack haben

Außer Haus kann man auch gesund essen und hochwertig verarbeitete Lebensmittel bekommen. Allerdings muss man da einfach genauer hin schauen ;) Hier mein Tipp .....

Vor Tagen konnten wir in meinem Lieblings Restaurant essen. Selbstverständlich brauchten wir einen Test. Aber ich muss gestehen für uns war es eine wahre Freude. Nur noch sehr wenige Lokale machen alles selbst und frisch. Ob Pommes, Salat oder den grandiosen Nachtisch ... hier stimmt einfach alles.


Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut nach mehr als 1,5 Jahren wieder dort essen zu können. Es wäre wirklich eine Schande wenn es dieses Lokal wegen Corona nicht mehr geben würde. 

Für mich ist dieses Restaurant etwas ganz besonderes. Und ein echter Tipp für Feinschmecker. Wer in der Nähe ist sollte hier unbedingt einkehren.... das Torhaus am Möhnesee. 

In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne neue Woche.
LG Heidi




Montag, 31. Mai 2021

Fang den Hut, mein Garten im Frühling & Herzensangelegenheiten

 Ich kann mich noch sehr gut an den Moment erinnern als meine kleinen selbst gezogenen Pflanzen über Nacht kahl gefressen worden sind. Ich habe mich jedes mal so sehr darüber geärgert das ich irgendwann keine Lust mehr hatte überhaupt noch etwas selber zu ziehen. Klar hätte ich Schneckenkorn und  seltsame Konstrukionen im Beet verteilen können. Aber ich möchte nach Möglichkeit keine Chemiekeule einsetzen. 

Im Laufe der Zeit ist meine Freude wieder selber etwas zu ziehen zurück gekehrt. Und ich habe eine ...hoffen wir mal funktionierende Möglichkeit gefunden. Nach mehreren Wochen warten sind meine Pflanzhütchen endlich eingetroffen. Und so habe ich es gewagt meine Minipflanzen ins Beet zu setzen....aber alle mit Hütchen :))


Und bis jetzt sieht es gut aus .....keine Schnecke hat etwas kahl gefressen ....*gg. Ich weiß das das Plastik ist....aber ganz ehrlich . Ohne dieses Hilfsmittel hätte ich ganz bestimmt auf´s vorziehen verzichtet. Zu dem sind die Hütchen auch einige Jahre einsetzbar. Genau wie meine Minizuchtbeete. Die sind schon seid mehr als 25 Jahre im Einsatz. Langsam werden sie brüchig und wollen bestimmt mal ersetzt werden. Aber noch geht es und das meiste ist mit einem Streifen Panzerband  reparabel ....*gg

Meine Petersilie und mein Salat machen sich schon ganz gut 


Erste und 2. Generation 


Bei meinen Tomaten hingegen ist es ein Trauerspiel. Für mein Tomatenexperiment sieht es gerade nicht gut aus. Herr Heidi hat so viel Mitleid gehabt das er mir 3 Tomatenpflanzen mitgebracht hat  :))


Na vielleicht wird es ja noch. Ist ja noch früh im Gartenjahr :)) Aber ansonsten blüht es hier das es eine wahre Freude ist ...

Keine Ahnung wie sie heißt. Ich habe sie mal gekauft weil sie ein hübscher Hingucker im Topf ist. Sie ist pflegeleicht und hängt. Breitet sich aus wie ein Kissen .


eine späte Tulpe

und die ersten Blüten vom Rhododendron 

das Tränende Herz ist wieder da. Jahre nicht gesehen, aber jetzt ist es wieder da. Keine Ahnung warum ...

Unsere Akelei sind nur lila. Das ist auch ein Phänomen was ich nicht ganz verstehe .


Und ihren Namen wusste ich auch mal. Ist aber auch nicht wichtig. Sie ist wunderschön und so pink . Ein echter Hingucker.


Diese Kornblume mag Herr Heidi total gerne .


Und ich liebe die Maiglöckchen neben ein paar anderen Blumen im Frühjahr ganz besonders.
Viele Jahre gingen sie nicht an. An drei Standortenorten habe ich sie vor Jahren ausgepflanzt. Und jetzt blüht sie fast überall. Sie breitet sich aus ....das ist der Hammer. Mittlerweile muss ich sie teilweise entfernen weil sie sonst keinen Platz mehr für die anderen lässt.
Das gute daran sie lässt selbst dem Unkraut keinen Platz übrig . Und sie bedecken fast den ganzen Boden. So das selbiger nach einem Regen und viel Sonne kaum mehr austrocknet. Und unter den Rosen ist der Boden hübsch bedeckt und sieht nicht so nackig aus ;)


Meine Erdebeeren sind dieses Jahr auch bisschen später als sonst dran. Aber kein Thema. Meine Eierfrau hat uns schon mal eine Schale mitgebracht :))
Ich selber habe mir die Sonderausgabe der Landlust ...im Garten mitgebracht. Stehen interessante Sachen drin ;)


Ein bissche Gartendeko durfte es auch noch sein. So wie die Pusteblumen aus Eisen 


Und ein neues Schild. Das Gebammsel ist eine alte Rosenschere und die Mini-Gartengeräte waren mal Teil einer Tischdeko . Ich finde es macht sich gut .


Die Gisskanne mit der Sonne ist über 20 Jahre alt. Ja so was stand mal auf meiner Fensterbank ...*gg
Jetzt hängt sie im Garten mit einem Bündel Birkenzweige . Das ist Zufällig entstanden , weil der Baum beim letzten starken Wind so viel Zweige abgeworfen hat, und ich sie in der Hand zusammen gefalten habe. Eigentlich wollte ich die Zweige in die Biotonne schmeißen. Tja so kann es kommen. Noch ein Band drum rum gebunden und schon macht es sich als Deko.


Mein Garten ist eine Herzensangelegenheit ...und kein auf Gewinn bringender Erfolg ausgelegter Garten. Viel eher meine Wohlfühloase die von vielen verschiedenen Vögeln besucht wird. Wo immer irgend etwas zu gucken ist und ich fit bleibe. Das ist hier wenn ich genau drüber nachdenke bei vielen Frauen so . Jeder hat einen anderen Schwerpunkt was er im Garten besonders macht. Aber eines haben alle gemeinsam .... wie bleiben fit. Die meisten Omi´s weit über 80 . 

Und wie sieht es bei euch aus ? Was ist euer Garten oder der Balkon für euch ?

LG Heidi ... die wirklich sehr gespannt auf eure Antworten ist.