Stop to abuse! my blog!!

Montag, 15. Juli 2024

Tirol-Urlaub 2024 # 1

 Zu Hause ist es doch am schönste, sagt der Volksmund. Und ich muss gestehen,....ist auch so. So gerne wie ich weg fahre, so gerne komme ich auch wieder nach Hause. Die letzten zwei Wochen waren wirklich erholsam. Aber jetzt sind wir wieder Daheim. Und ich lasse den Urlaub für mich noch einmal Revue passieren. 

Starten werde ich mit einer Zusammenfassung, was wir alles so gemacht haben. Ich mag solche Kollagen total gerne. Die bringen es immer sehr unkompliziert auf den Punkt.  Heute gibt es eher weniger Text. Mehr Info´s werde ich in den einzelnen Post hinzufügen. Und nun viel Spaß beim gucken.

Zum fünften mal waren wir hier .....


Abfahrt und Ankunft auf einem Bild. 

Vor Ort den heimischen Honig genießen machen wir wenn möglich immer sehr gerne.
 Der erste Spaziergang ist gerne eine kleine Runde zur kalten Herberge 

Ebenso eine Wanderung zur Isse Alm gehört irgendwie dazu. 
Dieses Jahr sind wir wann immer es möglich war mit den Öffis´s gefahren.

Das haben wir einfach mal ausprobiert und sind mit der Hungerburgbahn gefahren.

Ein Besuch am Brenner und dem  Outlet wird nach Möglichkeit gerne eingeplant. Dieses mal war so gar die Kirche offen.

Einkaufen und essen bieten sich am Outlet unbedingt an.

Am Tag als wir zum Durrachjöchel und zur Florianhütte gewandert sind, war das Wetter mega. Und eigentlich schon fast zu warm.

Herr Heidi ist so gar bis zum Fischer´s Napf gewandert. 
 
Innsbruck mit den Öffi´s zu besuchen ist deutlich angenehmer als erwartet.

Die Wanderung zur Schlossbachklamm lief anders als gedacht ..... 

Der  Besuch beim Masseur war anders erwartet .

Das wollte Herr Heidi schon vor Jahren machen. Einmal zur Geraer Hütte.


Ich war in der Zeit anderweitig beschäftigt.

Das machen wir ebenfalls immer wieder gerne 

Die Tunnelwelten klären auf.

Sightseeing in Innsbruck 



Kunst und Schmuck aus Glas.

Diese Vorschau ist nur eine kleine Zusammanfassung. Sämtliche Kollagen hatte ich eigentlich nur für mein Kalendertagebuch gemacht. Am Ende wollte ich sie doch gerne noch für den Blog verwenden. Mehr Info´s und alles was es sonst noch so zu erzählen gibt, gibt es in den Blog-Post´s 

Bis dahin alles gute für euch .
LG heidi

Montag, 8. Juli 2024

Bad Sassendorf & das Gradierwerk

 Bad Sassendorf wurde in der Vergangenheit wie viele Bäder eher ein reiner Kurort. Wer etwas für sich tun wollte ob krank oder einfach zur Erholung , der kam gerne her. Die Zeit haben sich ein wenig geändert. Es werden kaum mehr Kuren verschrieben. Und so kommen viele die etwas entspannen wollen  und in der Nähe Urlaub machen gerne her. Wir fahren gerne in die Therme. Bevorzugt wenn das Wetter usselig ist. Heute allerdings war das wetter richtig gut. Und eine echt gute Gelegenheit sich den Park anzuschauen. 

Das Gradierwerk ......


.......kann man sich auch von innen anschauen. Ich war sehr neugierig und nehme euch gerne mit .....






Die Therme aus einer anderen Perspektive. 




Und hinter dem Gradierwek befindet sich ein wirklich schöner Park :))




einziges Manko.... wo wasser sind gibt es auch hier Wasservögel :/ Ich sag mal so schön ist es nicht. Die Tiere verdauen überall in Mengen .... Aber tatsächlich nur in Wasser nähe. 


Direkt dahinter blüht es ohne Ende. Wirklich traumhaft schön :))



Überall kann man sich hin setzen und entspannen.





Und hat es sehr gut gefallen. Bis auf die Hinterlassenschaften der Wasservögel ein wirklich toller Ort. Kein Eintritt und gastronomie ist auch vorhanden. Wer in der Nähe ist ...einfach mal vorbei schauen ;)

LG heidi

Montag, 1. Juli 2024

Fortbildung der HSV

 Ne, ich habe mit Fußball nichts am Hut. Heute geht es einfach nur um die Fortbildung der Honigsachverständigen, im Haus Düsse. 


Einige wissen es eventuell das ich vor einigen Jahren einmal eine Ausbildung zum "Honigsachverständigen " gemacht habe. Und so kann man in jedem Frühjahr dieser Einladung folgen und an einer Fortbildung teilnehmen. 

An diesem Ort bfindet sich :


Ich bin der Einladung gene gefolgt. Und es war wieder sehr interressant. Dieses Jahr ging es im Schwerpunkt um Pflnzenschutz, und natürlich die Honigbewertung im Spätsommer. 
Aber es ist auch eine gute Gelegenheit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Ich fahre gerne hin. Corona hat doch einiges in`s stocken gebracht, darum sind diese Treffen um so wertvoller. 


" Haus Düsse"  :

Das Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse mit Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW ist eine 1641 von Adrian van der Düssen erbaute Wasserburg und dient heute der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen als zentrale Bildungs- und Versuchseinrichtung für Tier- und Pflanzenproduktion.

***Quelle Wikipedia

Das gemeinsame Mittagessen und der Kaffee danach bietet doch einige Möglichkeiten um sich auszutauschen und die netten Kontakte wieder zu treffen. 


Frau Holle hatte eine Regenpause eingelegt :))


Mich würde tatsächlich mal interressieren welche Ausbildung ihr noch zusätzlich zum Beruf gemacht habt. 

LG heidi