Freitag, 16. November 2018

Ying & Yang .... Lifestyle

Mit Werbung gekennzeichnet wegen Orts- und Namennennung.

Wie ihr euch sicher erinnert steht dieser Monat unter dem Motto Ying & Yang, In diesen Monat geht es um unseren inneren Ausgleich. Und was mache ich dafür ? Wir beide, Love T. und ich leben sehr bewusst. Und das es sich durch alle Bereiche in unserem Leben zieht,  hat sich so ergeben. Und so sind auch zum Teil unsere Ausflüge. Ein wenig anders. Aber kein bisschen weniger interessant. So wie der heutige.  Daher lade ich euch heute zu einem ganz besonderen Ausflug ein.



Ich gehe ins Kloster .....

Ja ihr habt richtig gelesen Heidi geht ins Kloster .... zu den Mönchen. Allerdings nur um an einer Besichtigung teilzunehmen ;) Was sollte ich auch sonst dort tun ??

Es hat sich zufällig so ergeben das mein Mann in Erfahrung bringen konnte, das dort Besichtigungen durchgeführt werden. Da das Kloster über die Stadtgrenzen bekannt  und es nur wenige Kilometer von uns entfernt ist, haben wir uns entschlossen selbiges zu besuchen

Die Abtei Königsmünster in Meschede 



Das Hauptportal wird nur zu besonderen Gelegenheiten geöffnet, wie wir erfahren durften. Es ist wirklich riesig.



Besonders begeistern mich immer die bunten und sehr langen Fenster die bei genauem betrachten immer eine Bedeutung haben.



Der Tabernakel


Durch die Höhe des Raumes und die Form ist der gregorianische Gesang ein Genuss für die Ohren. Wer das noch nie gehört hat, dem kann ich diesen Sprechgesang wofür die Benediktiner bekannt sind wirklich empfehlen.


Und einfach Pause machen


und dem Brunnen beim sprudeln zuschauen






Kunst im Klostergarten



 Sieht für mich wie eine zerdrückte Milchtüte aus ;)






Die Führung war sehr informativ. Zum Mittagessen gab es ein Eintopf-Buffet was sehr lecker war Und die Mittagsmesse an der jeder teilnehmen konnte hatte etwas erdendes. Man wird in nur wenigen Minuten entschleunigt. Mir hat es ausgesprochen gut gefallen. Besonders beeindruckend fand ich wie weltoffen und zeitgemäß dort gelebt wird. Ich muss gestehen das habe ich mir völlig anders vorgestellt.
Wer die Möglichkeit hat so etwas zu besuchen , dem kann ich es wirklich empfehlen. Für mich ist so ein Besuch ein schöner Ausgleich für mein inneres. Vielleicht ist das einer der Gründe warum ich gerne Kirchen und Kapellen aufsuche wenn ich Zeit dafür habe.

Welche Gedanken sich Love T. sich zu diesem Thema gemacht hat kann ich wirklich nicht sagen. Aber ich werde jetzt gucken gehen. Und wenn ihr mögt kommt doch einfach mit.

Und habt ihr so etwas schon einmal besucht. Und wenn ja wo ??
LG heidi

Mittwoch, 14. November 2018

meine blaue Liebe

*** unbezahlte Werbung, Markenbenennung


 Ich bin verliebt in meine neuen dunkel blauen Stiefeletten von Hartjes 


Das sie bequem sind habe ich HIER und HIER schon mal beschrieben, ebenso die ganzen Vorzüge die sie haben. Die braunen sind schon echte Hingucker. Die schwarzen eine Freude weil sie überall zu passen .

*****Aber diese sind einfach genial.

Ich weiß gar nicht ob das allen so geht ? Aber mein Bildschirm zeigt Farben schon mal anders als sie in Wirklichkeit sind. Daher stehe ich was diese angeht, oftmals sehr zurück haltend gegenüber. Nicht jede ist in Wirklichkeit so wie sie auf dem Bildschirm scheint. Nur dieses mal hat sie meine Erwartungen bei weitem übertroffen.


 Dieses dunkel blau hat mich echt umgehauen. Besonders der obere Rand am Schafft sieht mega aus. Total edel. Er glitzer ein kleines bisschen. Gerade mal so viel das er als Kontrast wahrgenommen wird. Dieser Rand macht aus den Stiefeletten richtig edle Treter, die dadurch wirklich  fabelhaft zu meinen ganzen dunkel blauen Kleidern passen. Und ich habe wirklich einige davon. Die ich auch ausschließlich im Herbst-Winter trage.


Ich fürchte neben den vielen praktischen Schuhen die Frau so im Alltag braucht und trägt, besonders wenn sie viel auf den Beinen unterwegs ist muss es manches mal einfach nur schön sein. Und wenn die neuen dann so aussehen wie diese dann ist´s perfekt :)) Warme und trockene Füße so schön verpackt. Besser geht gar nicht.


Und so war es gar nicht so leicht für mich ein Outfit zu finden was meine Zuneigung zu den neuen richtig rüber bringt. Keine Frage mit einer simplen Jeans wollte ich sie nicht zeigen. Nein es sollte etwas sein, was das gewisse Etwas hat. Und was ich zu dem besonders gerne mag. Allerdings handelt es sich bei den meisten Teilen heute um ältere Schätze. Ein Direkt-Link ist so leider nicht mehr möglich .




Fangen wir oben an :
*Hut Barts ... vor einiger Zeit im Sale ergattert.
*Mantel  Bandolera ... den habe ich vor Jahren erstanden.  Es war ein Einzelstück was unbedingt mit musste. Da war Kleidung mit hochwertigem Webpelz noch lange kein Thema. Da war so ein Mantel eher etwas exotisches. Mein Mann hat auch gar nicht gefragt. Außer ein nicken  bei der Anprobe und ein ja gab es nicht. Mein Blick und das breiteste Grinsen überhaupt hat wohl ausgereicht ....Ich liebe ihn. Den Mann & den Mantel
*Hose  Melly &Co  ... Anfang des Jahre in einer Mini Boutique erstanden
*Stiefelette Hartjes ....aktuell


Auch wenn jetzt nur die Stiefeletten & der Hut die gleiche Farbe haben, stört es mich nicht im geringsten wenn Hose und Mantel eine Ausnahme sind. Warum auch immer passen sie. Im Herbst und Winter spricht es mich besonders an wenn verschiedene Farbtöne ... in diesem Fall drei .... dunkel blau , grau und schwarz ...gemischt werden. Im Sommer hingegen mag ich es eher harmonischer. Da komme ich gerne mit zwei Farben aus. Ich habe keine Ahnung warum das so ist, aber ich mag das.




Und wie ist das bei euch ? Wie harmonisch müssen bei euch die Farben zu den einzelnen Jahreszeiten sein. Oder seid ihr immer gleich unterwegs ??

LG heidi

Dienstag, 13. November 2018

Alles was mein Herz erfreut.

*** unbezahlte Werbung,Buchrenzension, Zeitschrift & Wolle 

Bald kommt für mich die schönste Zeit im Jahr. Die Advent- und Weihnachtszeit. Und da mir vier Wochen einfach zu kurz sind. Mache ich das schon seid Jahren so und ziehe die gemütliche Zeit einfach ein paar Wochen vor und verlängere sie nach hinten. Denn sein wir mal ganz ehrlich 4 Wochen sind einfach zu kurz. Oder ??

Ich esse gerne schon im Sommer Lebkuchen und gucke Weihnachtsfilme. Allerdings lese ich passende Bücher tatsächlich nur jetzt. So wie dieses hier. Das war so schön, nur leider ein wenig kurz ;)


Zum Inhalt :
Susan hat einen kleinen Wollladen. Den liebt sie sehr. Ganz besonders weil es in der Valerie Lane diese besondere Gemeinschaft gibt. Wo man zusammen sitzt , Kekse genießt und Tee trinkt. Einen Weihnachtsmarkt ausrichtet und diese ganz besondere Atmosphäre genießt. Dort strickt sie für ihren Laden und für wohltätige Zwecke.
Zusammen mit ihren Freundinnen erlebt sie einen ganz besonderen Advent, der vieles verändert und für Susan noch ein bisschen schöner macht.

Mein Fazit:
Vorweg kann ich sagen ich liebe diese Art Bücher, nehmen sie einen wenn auch nur für eine kurze Zeit auf eine ganz schöne Reise mit.
Besonders hat mir gefallen das alle Personen inclusive der Protagonistin sehr wirklich sind. Keine überzogenen Charaktere oder Exzentriker. Man kann sich durchaus vorstellen das es sie wirklich gibt. Die Straße mit Menschen die einfach nett sind. Die genau so herzlich und freundlich sind wie man sie am liebsten hat. Die aufeinander aufpassen und sich mögen. Für mich ist das eines der Bücher das mit viel Herz für eine besondere Zeit am schönsten ist.
Gefallen hat mir, das im Anschluss des Romans noch die Rezepte von Susans Gewürzkuchen, Lauries Bratapfeltee, und Meryls Weihnachtsmarmelade geschrieben stehen .

Da mir das Buch wirklich gut gefallen hat, vergebe ich sehr gerne 5 ***** und eine Leseempfehlung

Das wunderbare Wollparadies wurde von Manuela Inusa geschrieben, hat 317 Seiten und ist im Blanvalet Verlag erschienen und HIER zu bekommen.

Aktuell genieße ich jeden Tag Mandarinen und Erdnüsse. Ich liebe es :)))
 Genau wie diese Zeitschriften. Da stehen so viele Anregungen drin, einfach toll. Das ein oder andere werde ich sicher versuchen.


Und wenn es dieses Gebäck das ganze Jahr im Laden geben würde, wäre ich kein bisschen traurig. Allerdings würde es enorm viel Disziplin von mir fordern. Ich kann da immer kaum wieder stehen.
Und was ich noch liebe sind diese Bücher.


Zum Inhalt:
Diese hübsch bebilderte Buch beschäftigt sich um Geschenke von Mutter Natur. Dort findet man Anregungen zum
*Herbstlaub haltbar machen
*Schalkragen und Samendolde
*Orangen-Pflaumen-Blondies
*Fossilien-Anhänger
*Natur-Tagebuch

 Und unter der Rubrik Kuschezeit befinden sich folgende Themen:
*Gitterschal
*Apfel-Karamell-Schnecken
*Selbstgemachte Kaminanzünder
*Weißdorn-Gin
*Hecken-Meisenknödel

Der Themenbereich Festtage und Festlichkeiten beinhalten diese Ideen
*Dekozweig mit Papierblättern und -beeren
*Häkel- Halskette
*Brombeer-Mandel-Streuselkuchen
*Beeren-Cocktail
*Winterlicher Kranz

Die grauesten Tage verschönern wir mit
*Tassen-Schokoladenfondant
*Pulswärmer "Weißdorn"
*Perengirlanden-Halskette
*Mark Making mit Wasserfarbe

Ist der Frühling in Sicht, geht es los mit
Frühlings-Vorfreude
*Neujahrsblüten
*Stiefelmanschetten"Christrose"
*Federzeichnungen
*Blütenzweige
*Zitronen-Thymian-Schnitten

Mein Fazit:
Dies ist eines von den Büchern welches man gerne auf dem Tisch liegen lässt. Man sich beim durch blättern und lesen schon die ein oder andere Vorstellung über einzelne Projekte macht. Wo man überlegt was man sich noch besorgen muss. Die Schritt für Schritt Anleitungen finde ich beim umsetzen der einzelnen Projekte sehr hilfreich.
Ich kann mir sehr gut vorstellen das man das ein oder andere als Geschenk anfertigt um Jemanden damit eine Freude zu machen. Um die grauen Tage ein kleines bisschen schöner und kreativer zu verbringen ist es auf jeden Fall eine schöne  Inspirationsquelle. Die gelungenen Bilder sprechen einen auch wirklich sehr an.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und daher vergebe ich gerne 5*****

Das Buch Wunderbarer Winter wurde von Emma Mitchell geschrieben, hat 127 Seiten, ist im Kösel Verlag erschienen und HIER zu bekommen .


Im Moment schaue ich auch wieder Weihnachtsfilme. Ja ich weiß ...aber warum sollte ich warten ? Nein ich mag sie das ganze Jahr. Sie sind so romantisch und fast immer etwas für´s Herz. Das muss auch sein. Den manches mal unlustigen grauen Alltag aussperren muss auch sein.

Ein schöner Film und Strickzeug reichen oft völlig aus und schon ist man entspannt.


Langsam aber sicher nimmt mein Wickelrock Gestalt an. Das Muster mag ich sehr gerne, und die Wolle von GB lässt sich gut vernadeln, nur leider habe ich aktuell nicht ganz so viel Zeit zum stricken wie ich gerne hätte. Im Urlaub hatte ich mehr. Da ging das wie geschnitten Brot. Naja kommt Zeit, dann ist der Rock auch irgendwann fertig. Ich stricke ihn ja auch erst seid Oktober.

Und welches Projekt geht gerade bei euch nur langsam voran ??

Beide Bücher wurden mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt. Vielen dank dafür :))

LG Heidi