Stop to abuse! my blog!!

Freitag, 13. Dezember 2019

Mode & leben x 2 .... alles nur nicht kleinkariert

Alles nur nicht kleinkariert ....

Das war der erste Gedanke den ich hatte als ich meinen Mantel vor Wochen im Laden habe hängen sehen. Eigentlich wollte ich einen anderen kaufen. In den war ich Schock verliebt. Aber wirklich jede Verkäuferin beschrieb ihn mit den Worten ... da müssen sie noch reinwachsen . Der Sitzt nicht , ...das sieht nicht gut aus . ...Ok, ok ... dann nicht


Hallo und herzlich Willkommen zum neuesten Beitrag von


von Love T und mir .

Heute zeigen wir euch das wir auf gar keinen Fall kleinkariert sind. Wir sind für beinahe  jede Idee zu haben. Und so weit ich Andrea´s Meinung einschätzen kann, auch für neues offen. Gerne probieren wir unbekanntes aus. Auch Sachen die wir früher so nicht getragen hätten. Unser Repertoire an Ideen und Kombinationen ist um einiges gewachsen . So tragen wir heute Kleidung, durch die wir eher gewonnen haben. Das finde ich übrigens besonders spannend da wir uns diesbezüglich eher weiter entwickelt haben.

Ich denke das ist so ein Ding im mittleren Alter. Heute können und trauen wir uns mehr. Was wir Frauen mit Ü 50 machen hat Hand und Fuß und sieht nicht mehr nach einem Experiment aus .

WIR WISSEN WAS WIR WOLLEN .... und tun es gerne :))

Da einige ja schon wissen das ich selten bis nie Jemanden zum Bekleidung einkaufen mitnehme, verlasse ich mich gerne auf das Urteil der Verkäuferinnen. In der Vergangenheit habe ich es nicht getan. Heute schon.

Kleiner Tipp...
Übrigens wer sich nicht sicher ist ob ein Kleidungsstück für ihn geht , sollte sich immer eine Dame aussuchen die gut angezogen ist und einen ähnlichen Geschmack wie sie selber hat. ;)

Kommen wir zurück zu meinem Mantel den man mir ausgeredet hat.

Ich war ein wenig unsicher, aber bei genauem betrachten hatten die Damen recht. Wo bei der schon sehr cool aussah. Mit seinem FakeFur an den Armen. Aber er wäre auch ein Trendteil gewesen, was sicher in einigen Monaten zur Kleiderschrankleiche Mutiert worden wäre.

Und so bin ich bei meinem weiteren Streifzug durch den Laden an diesem Modell vom letzten Jahr hängen geblieben. Für mich ist das Muster und der Kragen ein echter Hingucker. Ein Materialmix der sehr gekonnt daher kommt. Aber auch so dezent designet ist, das ich ihn sicher auch noch in Jahren tragen werde.


Die Farbe passt für mich perfekt. Die gute Verarbeitung und das Material rechtfertigt den höheren Preis allemal


Die Zusammensetzung des Stoff´s Alpaka, Kaschmir, Wolle  und etwas Synthetik finde ich sehr gelungen.

Alles in allem bin ich schwer begeistert. Und ich habe den Kauf noch keine Sekunde in Frage gestellt

Übrigens bin ich selten so oft  wie bei diesem Mantel auf den Hersteller angesprochen worden. Die meisten trauen mir so gar zu das ich ihn selbst genäht habe.  Ich denke wir beiden werden noch eine wunderbare Zeit zusammen haben.

Wie und ob Love T kleinkariert ist weiß ich nicht. Keine Ahnung , aber wenn , ist es höchstens ihre Kleidung. Als Bloggerfreundin ist  sie es auf gar keinen Fall :)) Aber was sie trägt weiß ich natürlich nicht. Da muss ich jetzt gucken gehen . Und wenn ihr mögt kommt einfach mit .

Und wie schaut es bei euch aus. Bist Du eher kleinkariert unterwegs , oder nicht ??
LG heidi

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Leo-Light # 2 ....Hoodie - Variante nachgereicht

Und ehe man sich´s versieht ist im Moment eine Woche rum. Irgendwie erschreckend wie schnell die Zeit vergeht. Gefühlt komme ich kaum mehr hinterher. Einige Bilder sind noch auf meinem Rechner , Vieles davon wollte ich schon längst mal gezeigt haben.

ABER, ABER, ABER ....

Der Tag, die Woche.... ist gerade einfach zu kurz .

Aber dafür jetzt. Heute gibt es noch ein paar Bilder von meinem Leo-Stoff. Gekauft hatte ich mir einen Meter und den ersten Pulli, den ich damit kombiniert habe HIER gezeigt. Immer wenn ich ihn auf der Arbeit trage, gibt es interessante Gespräche mit und über ihn.
Die meisten Selbermacher sind begeistert. Meine zweite Variante wird auf den zweiten Blick auch als selbst gemacht erkannt.  Aber das er gekauft sein könnte scheint für einige auch möglich.

Aber seht selbst


Da der Leo-Jersey nur in kleinen Mengen für mich in Frage kommt. Habe ich ihn in die Kapuze genäht.


 Und dann noch als Bänder ..... andere Bänder habe ich ausprobiert. Aber genau das blau oder das dunkelrot zu finden war nicht möglich. So habe ich die einfachste Möglichkeit gewählt und selbst ein Band aus dem Stoff gezaubert .

Und  auf der Vorderseite durfte es noch ein breiterer Streifen aus dem Stoff sein.


Ich mag beide Pullis sehr gerne, allerdings finde ich die erste Variante, wegen der verschiedenen Materialien spannender.


Und was meint ihr dazu ?

Materialmix für den dritten und letzten Pulli. Oder eher was schlichteres ? Oder reichen zwei ?

Ich bin wirklich sehr gespannt auf eure Meinung .

LG heidi

Montag, 9. Dezember 2019

Vom Brauch der Barbarazweige und selbst gemachten Weihnachtsternen in wenigen Minuten

Kennt ihr den alten Brauch der Barbarazweige ?

Er besagt wenn man jetzt noch ein paar Zweige von Obstbäumen oder Bäumen die gewöhnlich im Frühling blühen in eine Vase mit Wasser steckt  hat man im neuen Jahr Glück und über Weihnachten eine sehr hübsche Deko.

Wie schon in den vergangenen Jahren habe ich  auch dieses Jahr ein paar Zweige von unserem Kirschbaum in die Vase gestellt. Die letzten Jahre  habe ich immer mal ein paar kleine Kugeln aus Silber daran gehängt. Da ich aber sehr viel weiß und silber stehen habe, darf es in diesem Jahr etwas Farbe sein.

Meine Idee Anhänger aus rotem Filz. Mein erster Impuls Keksausstecher nehmen und davon Anhänger abpausen. Meine zweite Idee.... ein paar Bänder und daraus Schleifen machen.
Aber noch besser hat mir die Idee aus einem Bastelheft gefallen.

Und so wurden es Weihnachtsterne aus Filz


Dafür braucht ihr ....Stift und Papier um eine Schablone anzufertigen


Ansonsten benötigt ihr noch : Nadel & Faden, Schere, Perlen, Filz & einen Filzstift , Satinband oder Wolle


5 Blätter braucht man für eine Blüte


Ausschneiden und je nach Geschmack die Ecken ein wenig abrunden


Und jetzt nur noch die Blätter und die Perlen auffädeln und den Faden zusammen ziehen.


Noch einen Anhänger angenäht


Fertig

Gemütlich vor dem Fernseher entsteht so nach und nach eine Blüte nach der nächsten.

Und kennt ihr diesen Brauch ?

Auch wenn der eigentliche Termin für die Zweige am 4 Dezember ist, könnte es jetzt auf jeden Fall noch klappen .

Viel Spaß beim nacharbeiten
LG heidi