Freitag, 22. Juni 2018

Mein Recht im Internet

Dieser Post enthält Werbung

Als ich zur Schule ging , wurden wir in den höheren Klassen mit Theodor Storm und dem Schimmelreiter gequält. Mit dem Ergebnis Jahre keine Lektüre dieser Art mehr in die Hand zu nehmen. Auch wenn das auf dem Lehrplan stand und unser Deutschlehrer keine Wahl hatte. Wir mochten diese Lektüre nicht.
Unsere Kinder blieben vom Schimmelreiter verschont  und haben statt dessen die Welle gelesen. Mich hat das Buch sehr interessiert so das ich es ebenfalls gelesen habe.

Jetzt allerdings würde ich mich freuen wenn Lehrer dieses Buch in den Schulunterricht einbinden würden.



Zum Inhalt :
Das Buch ist in vier große Kapitel unterteilt. Unter anderem

Kapitel 1
Persönlichkeitsrecht und Datenschutz:
-Fotos von der Party-Persönlichkeitsrechte im Netz
-Meine Daten gehören mir-Datenschutz in sozialen Netzwerken
-Datenschutz für alle, überall
-Bewertungsportale-Ärzte, Lehrer, Hotels
-Spielen im öffentlichen Raum am Beispiel Pokemon Go
-Umgang mit "Hate Speech-Account-Sperren in sozialen Netzwerken

Kapitel 2
-Urheberrecht und Markenrecht
-Fremde Texte in eigenen Beiträgen
-Mein Tweet gehört mir-Rechtsqualität von Twitter-Beiträgen
-Erlaubte Verwendung fremder Texte, Videos, Songs und Grafiken-Creative-Commons-Lizenzen
-Fremde Inhalte und die Gestaltung einer eigenen Hompage

Kapitel 3
-Wiederrufsrechte beim Powershopping
-Vorsicht vor Abbofallen
-Das gefährliche Leben der e-Bay-Schnäppchenjäger
-Was Minderjährige im Internet dürfen
-Auf Nummer sicher mit Secure Payment/PayPal

Kapitel 4
-Drohnenflüge vor Gericht
-Streaming und Download von Filmen und Songs
-Unerwünschte Post vom Anwalt
-Wer für mein WLAN haftet
-Der neue Traumjob Influencer
-Was man bei Cybermobbing tun kann

Register

Mein Fazit:

Tolles Buch für einen schmalen Taler. Wer sich unsicher ist, sich gerne und viel im Internet bewegt und dieses auch ebenso gerne nützt sollte sich dieses Buch wirklich gönnen. Auch wenn man seid Jahren ein Aufmerksamer Nutzer diverser Plattformen ist, findet man einiges im Buch was man sicher so noch nicht gehört hat.
Überrascht war ich teilweise über die Möglichkeiten die man als Nutzer hat. Ebenso hat mir wirklich gut gefallen das das komplette Buch sachlich und leicht verständlich geschrieben ist. Einzig die Twitter-Kommentare. Da wäre eine Übersetzung sicher nicht schlecht. Aber kommen wir zu dem wichtigsten.
Jedes Thema wird wie folgt vorgestellt :
Erst wird das Thema beschrieben. Dann ein Fall als Beispiel genannt und mit den Worten mein Recht ergänzt. Dann folgen die rechtlichen Grundlagen und eine Checkliste, was man am besten meiden sollte damit es erst gar nicht zum Problem oder Fall wird. Und im Anschluss werden mögliche Lösungen vorgestellt. Ebenso die Quellen um zu seinem Recht zu kommen. Nützliche Links und Hinweise auf Paragraphen vervollständigen jedes Thema .

Und wie ist das eigentlich wenn man eine berechtigte Kritik öffentlich äußern möchte ? Dann sollte man  diese aber Rechtskonform ohne persönliche Beleidigung formulieren. Keine Frage weiß jeder. Aber was ist da erlaubt? Wo sind die Grenzen ? Wen außerdem noch die Fragen beschäftigen ob man für einen Schaden selbst verantwortlich ist, oder ob man selbst oder der Betreiber es ist ? Genaues erfährt man im Buch an Hand eines Beispiels . Oder wann das Recht am eigenen Zitat erlischt. Im Umkehrschluss wie viele Jahre kann ich das beanspruchen ? Und was ist eine Schöpfungshöhe ? Wer all das wissen will findet die Antworten  in diesem Buch.

Dieses Sachbuch ist so gut das ich sehr gerne 5 *****+ vergebe. Kurz, knackig einfach auf den Punkt.

Das Buch mein Recht im Internet wurde von Rainer Dresen geschrieben, hat 224 Seiten und ist im Goldmann Verlag erschienen.

Dieses Rezensionexemplar wurde mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt und ist HIER zu bekommen . Vielen Dank dafür

Auch wenn ich schon einiges weis habe ich noch das ein oder andere gefunden was ich nicht wusste. Besonders die kriminellen Möglichkeiten die gar nicht so leicht zu durchschauen sind. Ich habe wirklich einiges gelernt. Manches werde ich sicher noch einmal nachlesen .

Meine Frage an Dich ... Kennst Du all deine Rechte im Internet ??

Und nun wünsche ich euch ein fabelhaftes Wochenende und Daumen drück für unsere 11, für Morgen ;)

LG Heidi


Donnerstag, 21. Juni 2018

Woll.....odder wie sacht der Sauerländer



Regionale Mundart kennen sicher die meisten. Hier im Sauerland gab es in grauer Vergangenheit so viele verschiedene Dialekte, das hat es vielen erschwert sich miteinander zu unterhalten. Selbst wenn sie  nur wenige Kilometer entfernt gewohnt haben. Heute sprechen beinahe alle Hochdeutsch und dabei verschwindet unsere wirklich lustige Mundart immer mehr. Mein Ausbilder hat mich so gepiesackt wenn ich WOLL gesagt habe. Das ich ihn  am liebsten dafür .....

Aber dem Himmel sei Dank. Das Sauerländer Platt wird seid einiger Zeit bewusst am Leben erhalten . Mancher Orts gibt es Sprachkurse zur Erhaltung unseres Dialektes. Und Montags Abends gibt es extra eine  Radiosendung auf Radio Sauerland wo ausschließlich auf Platt Anekdötkes zum besten gegeben werden. Habe ich Zeit höre ich mir diese sehr gerne an .
Und für all die, die das auch interessiert gibt es nach jeder kurzen Geschichte eine kleine Zusammenfassung auf Hochdeutsch. Damit man am Ende auch weis worum es ging.

Denn so manches Wort kenne ich gar nicht . Auch wenn ich meine Kindheit am Ende der Welt...das ist da wo die Erde zu Ende ist. Wo man vonne Platte runner rutschen kann , weil die Erde eine Scheibe ist .... verbracht habe.

Die Alten , bevorzugt die Landwirte haben sich ausschließlich auf Platt unterhalten. Und so habe ich diese Mundart automatisch mitbekommen wenn ich Milch oder Eier holen musste. Kälbchen füttern oder Ferkel streicheln ging halt nur wenn man den Bauern verstanden hat. Ebenso bei der Kartoffelernte helfen .
Das ist jetzt allerdings schon so lange her, das ich meine man könnte mal drüber reden . Odder ?

Und damit ihr wisst was ich meine habe ich euch einen typischen Satz da gelassen .

Muss heute mit mene Lössen zum Pützer.

Und wer weiß es ??

Wenn ihr mögt lasst mir gerne ein Wort oder einen Satz da, der typisch für eure Mundart und eure Region ist. Und der selten bis gar nicht von Auswärtigen verstanden wird.

Wünsche euch einen fabelhaften Donnerstag
LG heidi

PS ... Sonntag kommt der nächste Post von Leben & Mode  x 2  , wenn ihr mögt schaut gerne vorbei . Wir freuen uns :)) 

Mittwoch, 20. Juni 2018

Zwischen Tür & Angel

Mit Werbung gekennzeichnet wegen Namennennung.

Heute sportlich zur Arbeit. Markttage sind anstrengendere Tage


Shirt selbst genäht Schnitt Burda 3197, Rock Street One , Schuhe Hartjes , Tasche Liebeskind


Da ich nicht sicher bin wie warm das  Heute wirklich wird habe ich mich für eine halbe Leggings entschieden. Das mache ich sehr selten ist aber eine Option. Denn wird es sehr warm kann ich sie noch ausziehen. Und  für den Fall das es wirklich einiges kälter wird als zu erwarten habe ich noch eine Strumpfhose und eine leichte Strickjacke dabei. In diesem Frühsommer bin ich schon das ein oder andere mal Wetter technisch überrascht worden .

Und wie macht ihr das ? Was habt ihr für den Notfall dabei ?

Wünsche euch einen schönen Mittwoch
LG heidi

PS ... Nachtrag ...Eigentlich sind halbe Leggings auch nicht mein Fall. Aber mein Knie leuchtet gerade in Lila, grün und gelb ... *gg . Ich hatte es einfach zu eilig ;)
Wenn ich Leggings anziehe dann,  in lang und eher wenn es richtig kalt ist ;)