Freitag, 5. September 2014

Zentrale Honigbewertung vom Landesverband Westfälischer & Lippischer Imker e.V.

Heute war ein sehr anstrengender  und aufregender Tag für mich .Denn ich war das erste mal zur Honigbewertung vom Landesverband . Eigentlich wollte ich nur für unseren Kreisimker Verein ein paar Bilder machen  und mal zuschauen wie das so von statten geht  . Aber auch für mich hatte man Verwendung . Nicht das jetzt wer einen Einspruch erhebt . Nein ich habe nichts bewertet  , ich habe mich am Anfang eingefunden . Und Nummern aufgeklebt . Und weil das so ohne Bilder schlecht zu erklären ist , nehm ich euch mit auf einen Rundgang .

Also los geht es mit dem Infostand für neue Imkerbücher  & auch ältere Bücher . In die man mal rein schauen kann . Dieser Stand vom Apis e.V. ist jetzt nicht sonderlich spannend . Aber für Interessierte sehr informativ  ..


 Aber hier geht es nun wirklich los . Hier werden die 3 Gläser die einem Los entsprechen angemeldet . Der Fragebogen wurde schon vom Imker zu Hause ausgefüllt . So das jetzt alle Gläser eine eigene Nummer bekommen . Und so  nur noch als Nummer geführt werden .um ein neutrales Honig-Glas zu haben . Ohne zu wissen von wem es ist . Sämtliche Probengläser und der Bewertungsbogen ...alles hat die gleiche Los-Nummer . Hier habe ich gesessen und fleißig Etiketten nach Vorschrift aufgeklebt ;)


 Wenn das Prozedere erledigt ist , geht´s zum wiegen . 741 Gramm hat jedes Glas incl. Honig



und weiter geht´s


Und ab hier werden die Gläser ganz genau  angeschaut  . Von außen und von Innen .Ebenfalls die Deckeleinlage und so .Und sogar unter die Lupe genommen


auch verkostet :))..... hmmmmmm  Ich durfte auch *gg.


3 verschiedene Straßen gibt es ... Frühtracht , Sommertracht & Flüssig


Alle sind hoch konzentriert bei der Arbeit


Und bei der Endkontrolle ... Werden dann noch mal alle Punkte ... 2  DinA 4 Seiten insgesamt überprüft  und geschaut ob alles seine Richtigkeit hat und nichts übersehen wurde





Und auch bei Unklarheiten zu zweit drauf geschaut



Danach werden dann 2 Gläser  an den Imker zurück  gegeben ,und


  ein Analyse Becher für spätere Fragen zurück behalten . Das 3. Glas wo jetzt etwas fehlt geht an die Tafel ;)



Morgen wird dann noch der Wassergehalt gemessen . Manche Imker möchten dann gerne noch eine Pollenanlyse haben  , um fest zu stellen ob  sie einen  Sortenreinen  Honig haben . Oder aber wo die Biene sich so  ihre Pollen geholt hat . Diese wird allerdings in einem Labor gemacht .



Ich hoffe nun , ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt  , und ihr fandet diesen Blogbeitrag nicht all zu fade . Für mich war es sehr spannend ,habe interessante Fachleute gesprochen , und  unglaublich informative Gespräche geführt  . Über das Outfit ... ok ... da gibt es Heute nichts zu berichten . Nicht mal was selbst genähtes oder kreatives ;))Im weißen Kittel und mit Haube sehen alle sehr gleich aus *gg Aber Hygiene ist halt oberstes Gebot .
Wenn es sich irgendwie einrichten lässt werde ich  nächstes Jahr Lehrgänge besuchen und mich dann zum  Honig-Sachverständigen ausbilden lassen . Dann könnte ich  auch mit machen ;)

Und nun bin ich völlig platt .... wünsche euch auf jeden Fall ein schönes Wochenende
LG Heidi

Hätt ich fast vergessen ...