Sonntag, 13. August 2017

Die Heinrichshöhle,& das Felsenmeer in Hemer und der Aussichtsturm in Eisborn

Wir waren nur ein paar Kilometer von zu Hause entfernt und haben uns zu erst die Heinrichshöhle in Hemer angesehen. Klasse war es das unsere Führung nur aus 2 Paaren bestanden . Die Gruppe nach uns war erheblich größer . Glück gehabt würde ich sagen .



Einfach wunderschön wie es glitzert .
Das passiert nur wenn das Wasser besonders sauber und kein bisschen verfärbt ist.

Fledermäuse wohnen im Winter  in dieser Höhle


  Und eine Höhlenspinne soll es auch geben . Die habe ich Gott sei Dank nicht gesehen :))



 Knochenfunde



 Und gegraben wird hier auch



Das Skelett vom Höhlenbären ist schon beeindruckend


Und eine Höhlenhyäne soll es hier auch schon gegeben haben .

Nach dem Besuch der Höhle haben wir uns auf dem Weg zum Felsenmeer gemacht . Das Felsenmeer ist eine eingestürzte Höhle .




Man kann es kaum glauben, aber als unsere Kinder noch klein waren konnten sie hier noch alles erkunden. Heute ist alles mehr oder weniger abgesperrt . Und man kann über Brücken hinunter schauen .



 Es sieht schon klasse aus . Überall wo Efeu drauf ist , hat es so was unwirkliches .


 Aber selber auf Schatzsuche gehen, ist nun leider kaum noch möglich .


Wir sind gespannt wie es sich entwickeln wird. Denn als die Felsen noch beklettert wurden ist darauf nichts gewachsen. Heute gedeihen dort Bäume ,Pflanzen und co. Deren Wurzelwerk wird sicher einiges in den nächsten Jahren verändern .

 Und zum Schluss haben wir den Aussichtsturm Ebberg in Eisborn besucht .




 Wunderbar weit kann man schauen .


Es war wirklich ein schönes Ausflug :))

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag
LG heidi 

Kommentare:

  1. höhlen find ich ja spannend! toller ausflug in eurer umgebung! xxxx

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi, danke für deine netten Kommentare bei mir und deinen interessanten Ausflug Bericht. Mir kann es (fast) nicht zu hoch hinaus gehen, aber in eine Höhle bringt mich dafür nichts. Obwohl sicher auch sehenswert. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  3. Du hast uns mit auf einen leicht gruseligen, aber auch interessanten Höhlentrip genommen, da war ich dann froh, endlich wieder an die frische Luft gekommen zu sein, um die Felsen zu bewundern und am Ende die herrliche Weite der Landschaft zu genießen.
    Auch Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    danke auch diesmal fürs Mitnehmen! Cool die Höhle im wahrsten Sinne des Wortes! Und erst recht klasse, dass die Führung lediglich für 2 Paare stattfand, da bekommt man echt was mit. Dass alles immer noch mehr abgezäunt wird, ist mir auch schon aufgefallen ... Leider.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  5. Was für tolle Bilder! Das glitzern würde ich auch gerne in Echt sehen. Wunderschön!

    Schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  6. Da hattet ihr eine schöne Ausflugstour gemacht. Ich finde die Höhle sehr interessant. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Heidi,

    Lang lang ist's her da bin ich als Kind auch noch im Felsenmeer auf den Steinen rumgeturnt bis ich irgendwann so Angst bekam und nicht mehr von einem Felsen runterkam. Die Heinrichshöhle stand im Schulunterricht auf auf dem Programm und da mussten wir durch. Ich fühl mich in Höhlen nicht sehr wohl da ich ein wenig Platzangst habe. Bei Dir sieht es aber nach einem gelungenen Ausflug in meine alte Heimat aus.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  8. Wow Heidi, das sieht toll aus. Wie das glitzert in der Höhle. Allerdings sind das aber viele Knochenfunde. Ich finde das immer gruslig.
    Danke fürs Mitnehmen. Mit der Führung hattet ihr echt Glück, ich liebe solche winzigen Gruppen :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  9. Ich stehe voll auf Tropfsteinhölen. Vor allem in Griechenland ist das toll. Da ist es immer so hübsch kühl drinnen. Und interessant. Und ungewöhnlich. Und anders. Und besonders. Wie eine eigene Welt. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  10. Diese Stalagniten oder Stalagtiten (keine Ahnung welche, welche sind) sind beeindruckend. Kunstwerke, die langsam wachsen. Das Felsenmeer ist nicht weniger spannend, so wild romantisch hab ich mir das nicht vorgestellt.
    Ein schöner Ausflug und tolle Bilder, danke fürs mitnehmen, Heidi.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi,
    danke für diesen herrlichen Höhlenerforschungs-Trip! Schön, daß wir Dich begleiten durften, ich mag solche Höhlen gern! spannend zu sehen, wie sich die Natur die Felsen zurück erobert!
    Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ihr habt euch auf eine Reise in die Vergangenheit voller Geheimnisse, Wagnisse und mystischer Bezüge begeben. Nur gut, dass wir heute über die digitalen Möglichkeiten verfügen. So kann man aus der Ferne teilhaben und staunen. Welch ein Bezug erst tief in der Erde zu sein und danach in den Himmel zu steigen. Erlebnisse pur.

    egbert

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben wirklich in eine bezaubernde Welt! Die Höhle ist außerdentlich beeindruckend, danke fürs zeigen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Heidi :-)
    wow wieder mal hammer schöne Bilder und die Höhle, sowas liebe ich auch total!
    Bei uns ist gerade der bayrische Flohmarkt Samstag, Sonntag und Dienstag (Feiertag in Bayern) und da bin ich die ganze Zeit nur am schauen was ich so ergattern kann :)
    Bin schon gespannt wo es bei Dir das nächste Mal hingeht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen