Stop to abuse! my blog!!

Montag, 10. Mai 2021

Von Fibromyalgie, bloggen aus der Konserve & Yin Yoga

 ****Werbung ohne Auftrag 

Ist schon eine kleine Ewigkeit her, das ich tatsächlich mitbekommen habe, und sich manch einer die Frage gestellt hat ob ich meine Blogpost´s tatsächlich Morgens um 6.00 Uhr schreibe. Ich musste grinsen. Nein natürlich nicht. Ich schreibe wie die meisten meine Post´s Tage und Wochen vor. Meist schaue ich sie mir 1, 2 Tage vorher noch mal an. Überfliege sie ob  alles so weit stimmt. Und am Tag X  gucke ich nur noch ab sie pünktlich raus sind. Bei Gemeinschaftsaktionen ist es sehr wichtig pünktlich zu sein. Wenn sich wer auf mich verlässt muss es glatt laufen. Ansonsten sehe ich das ziemlich entspannt.

Aktuell blogge ich nur von einer Woche zur nächsten. Meine Halde ist  ziemlich lehr. Mein Blog-Post-Polster geht gegen Null. Das hatte ich so noch nie. 

Aber es ist ok. Wo bei ich einen kleinen Puffer eigentlich immer ziemlich gut finde. So wie im Moment,  da würde ich das  gar nicht so schlecht finden. Ich schreibe im Moment tatsächlich nur noch spontan über das was mich gerade beschäftigt. Oder ich lasse es. Aktuell bin ich viel im Garten. Lüfte meinen Kopf und hänge den Gedanken nach. Oder ich bin Tageweise ziemlich außer Gefecht gesetzt. Die Fibromyalgie setzt mir aktuell extrem zu. Vor über 3 Wochen fing es an, und beschäftigt mich bis heute. 

Ich bin ziemlich unausgeschlafen, müde und alles fühlt sich wie ein Dauermuskelkater am ganzen Körper an. Ich versuche der Fibro nicht zu viel Raum zu geben. Ganz im Gegenteil. Ich bemühe mich ihr einen Tritt in den Allerwertesten zu verpassen. Ehrlich das hat sie sich verdient .....

Und so habe ich  mein Sportprogramm erweitert. Ich mache wie gehabt 3 x die Woche Pilates & PowerWalk. Pilates mache ich schon Ewig nach dieser DVD &   PowerWalk mit Leslie 


und zusätzlich Stretching und YinYoga. 

Den Stepper hingegen musste ich beiseite stellen. Ich war nach 13 Minuten auf der Stufe so alle, das ich wirklich eine lange Pause gebraucht habe. Von daher macht das Ding Pause. 

Die Yin Yoga DVD  habe ich erfolgreich Monate lang ignoriert. Weil es einfach so ungewohnt anstrengend ist. Die Bewegungen fordern mich. Selbst das bewusste entspannen. Aber wie schon erwähnt bekommt meine Fibro eins auf die 12.

Yin Yoga kann übrigens jeder machen. Es braucht wirklich nicht viel dafür. Eine etwas größere und dickere  Yogamatte würde ich allerdings empfehlen. Meine ist 100 cm X 180 cm. Plus ein extra großes Handtuch. Das macht das ganze angenehmer


Und was ich ebenfalls empfehlen kann. Einen YogaBlock  und ein festes Kissen. 
Ersatzweise ein Pfund gemahlenen Kaffee und eine zusammen gerollte Decke. 
Diese 2 Hilfsmittel unterstützen mich bei der ein oder anderen Übung die mir ohne die 2 Helferchen ziemlich schwer fallen würde. Manches mal sind es nur wenige cm die ich sonst in der Luft hängen würde. So fällt es mir einiges leichter. Beim Yin Yoga,  geht es nicht um volle Beweglichkeit oder perfekte Umsetzung. Viel mehr um die Bewegung und das Gefühl danach. Auch wenn ich mich oft erst selber zwingen muss um anzufangen weiß ich am Ende das es mir wirklich gut tut . 


Beim YinYoga geht es um tiefe Ruhe und innere Kraft. Sanfte Übungen und einen beweglicheren Körper. Die eigene Energie aufladen. Diese Übungen sind besonders wirksam für die Meridiane und das Bindegewebe. Ebenso wird der Blut - und Lymphfluss verbessert. Stunden nach den Übungen merke ich noch immer das ich etwas getan habe. 

Von daher stellt sich für mich nicht mehr die Frage mache ich etwas oder nicht. Sondern was mache ich wann. Fühle ich mich fit wird gedehnt und gehüpft. Ist es anders, geht es eher sanft zur Sache. Beides ist für den Körper anstrengend. 

 *******Aber nicht´s tun ist keine Option.

Kennst Du YinYoga ?  Wenn ja welche Erfahrungen hast Du damit gemacht ?


Und nun zu Dir .... Bist Du eher der Yogafrosch der immer etwas tut oder das niedliche Faultier ?

Wie sich das die nächsten Tage und Wochen entwickelt weiß ich nicht. Wie lange dieser  Fibro-Schub noch anhält kann keiner sagen.  Ich hoffe allerdings sehr das er sich ganz bald vom Acker macht. Ich mag wirklich nicht mehr. 

Und nun wünsche ich euch eine schöne Woche 
LG Heidi






10 Kommentare:

  1. Ich habe im Fitnessstudio oft beim Yoga mitgemacht. Fand es sehr anstrengend. Aber, obwohl ich eher ein unsportlicher Mensch bin, hatte ich hinterher immer ein gutes Gefühl. Daheim habe ich es noch nie gemacht. Deine kleinen Helferchen haben wir im Studio auch. Ob sich das Ganze YIN JOGA nennt weiß ich gar nicht. .-)))))

    Ich bin eine Mischung aus Yogafrosch und Faultier. Mal so, mal so.Im Moment gehen wir flott spazieren und sind auch mit den eBikes unterwegs.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mal nicht das es in eurem Studio Yin Yoga war.
      Tatsächlich ist diese Form sanfter.Die meisten bieten das normale Yoga an.

      Löschen
    2. Denke ich auch. Sanfter wäre mir lieber.

      Löschen
  2. Ich glaube, ich habe die gleiche Yogamatte wie du :-D Zuletzt habe ich sie als Schlafunterlage beim Zelten zweckentfremdet! So schön dick ist die :-) Denn Yoga kann ich fast gar nicht mehr machen, weil die meisten Übungen bei mir Sehnenscheidenentzündung aufflammen lassen. Und einmal Yoga und danach 1-2 Wochen Schmerzen im Arm/Handgelenk ist etwas, das ich nicht brauche.

    Ich hab noch mind. 2 Wanderungen, die bei meinem Blog auf Halde liegen, dazu noch ein, zwei Sachen zum Veggie kochen. Aber aktuell fehlt mir die Zeit. Ich bin im Moment schon froh, wenn ich meinen Freitagspost schaffe. Denn nach der Arbeit sind die zwei freien Stunden meist mit Hausarbeit ausgefüllt und am Wochenende sind wir meist auch unterwegs.

    Ich hoffe, du trittst die Fibro so beharrlich, dass sie schnell das Weite sucht und dich wieder in Ruhe lässt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Yogamatten sind toll. Mit meinem Knöchel war das vor Jahren ähnlich . ich habe Monate gebraucht um wieder ohne Schmerzen laufen zu können. Seid dem Jogge ich nicht mehr. Lieber sehr zügig gehen. Ist so wieso gesünder.

      Geht mir auch so, Ideen und Bilder habe ich reichlich aber keine Muse um zu schreiben. Zeit kann man halt nur einmal Leben. Und die Realität ist aktuell präsenter ;)

      Wenn ich könnte würde ich die Fibro .. XYZ

      Löschen
  3. Du machst das super. Ich blogge eigentlich auch nicht aus der Konserve, so viel Zeit habe ich selten dass ich Posts lange vorbereiten könnte. Also für mich normal, Dein Blogzustand. Zur Zeit bin ich so erledigt, dass ich mich fast nicht motivieren kann. Das ein oder andere mal fahre ich meinen Weg zur Praxis mit dem Auto. Ständig unterbesetzt und ich geh zur Zeit sehr früh aus dem Haus, wegen der Orga der Impferei... nein ich sinke in meinen Sessel. Faultier also.
    ganz liebe Grüße Tina... muss los wird Zeit.

    AntwortenLöschen
  4. Ach man, gute Besserung liebe Heidi.
    Sowas ist bestimmt mies.
    Ich bin eine, die nur was tut, wenn es wirklich sein muss, sprich, wenn mein Körper meint, schick mal ein paar Schmerzen, dann macht sie endlich mal wieder was.
    Geht es mir gut, och, dann vergesse ich es meistens. Aber im Moment muss ich wieder was tun, meine Gelenke, autsch.
    Dir einen guten Start in den Tag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Heidi,
    im Moment habe ich an Posts gar nichts mehr auf Halde liegen, da schreibe ich meine Beiträge ganz spontan. An Sporttyp bin ich auch eher die Mischung aus beiden hübschen Gesellen... meine 10.000 Schritte versuche ich täglich zu erreichen, gehe ab und an auf den Heimtrainer oder sportel nach FitnessApps. Es könnte schon etwas mehr sein.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du die Fibro gut in Schach hälst.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Ja, aufgeben ist definitiv keine Option. Ich habe die eine oder andere Übung (meist Dehnung) aus dem Yoga in meine Rückengymnastik intergriert. Hier variere ich. Mal mehr Erwärmung, mal neben Bauch und Rücken auch noch Bein und Po Übungen, mal mehr Dehnung. Je nach dem, nach was mir "verlangt".
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    ich wünsche Dir gute Besserung, und dass der Schub bald vorbei ist. Yin-Yoga ist meine Lieblings-Sportart, ich mache sie besonders gerne, denn sie strahlt soviel Ruhe aus und lässt einen nach innen horchen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de