Freitag, 16. November 2018

Ying & Yang .... Lifestyle

Mit Werbung gekennzeichnet wegen Orts- und Namennennung.

Wie ihr euch sicher erinnert steht dieser Monat unter dem Motto Ying & Yang, In diesen Monat geht es um unseren inneren Ausgleich. Und was mache ich dafür ? Wir beide, Love T. und ich leben sehr bewusst. Und das es sich durch alle Bereiche in unserem Leben zieht,  hat sich so ergeben. Und so sind auch zum Teil unsere Ausflüge. Ein wenig anders. Aber kein bisschen weniger interessant. So wie der heutige.  Daher lade ich euch heute zu einem ganz besonderen Ausflug ein.



Ich gehe ins Kloster .....

Ja ihr habt richtig gelesen Heidi geht ins Kloster .... zu den Mönchen. Allerdings nur um an einer Besichtigung teilzunehmen ;) Was sollte ich auch sonst dort tun ??

Es hat sich zufällig so ergeben das mein Mann in Erfahrung bringen konnte, das dort Besichtigungen durchgeführt werden. Da das Kloster über die Stadtgrenzen bekannt  und es nur wenige Kilometer von uns entfernt ist, haben wir uns entschlossen selbiges zu besuchen

Die Abtei Königsmünster in Meschede 



Das Hauptportal wird nur zu besonderen Gelegenheiten geöffnet, wie wir erfahren durften. Es ist wirklich riesig.



Besonders begeistern mich immer die bunten und sehr langen Fenster die bei genauem betrachten immer eine Bedeutung haben.



Der Tabernakel


Durch die Höhe des Raumes und die Form ist der gregorianische Gesang ein Genuss für die Ohren. Wer das noch nie gehört hat, dem kann ich diesen Sprechgesang wofür die Benediktiner bekannt sind wirklich empfehlen.


Und einfach Pause machen


und dem Brunnen beim sprudeln zuschauen






Kunst im Klostergarten



 Sieht für mich wie eine zerdrückte Milchtüte aus ;)






Die Führung war sehr informativ. Zum Mittagessen gab es ein Eintopf-Buffet was sehr lecker war Und die Mittagsmesse an der jeder teilnehmen konnte hatte etwas erdendes. Man wird in nur wenigen Minuten entschleunigt. Mir hat es ausgesprochen gut gefallen. Besonders beeindruckend fand ich wie weltoffen und zeitgemäß dort gelebt wird. Ich muss gestehen das habe ich mir völlig anders vorgestellt.
Wer die Möglichkeit hat so etwas zu besuchen , dem kann ich es wirklich empfehlen. Für mich ist so ein Besuch ein schöner Ausgleich für mein inneres. Vielleicht ist das einer der Gründe warum ich gerne Kirchen und Kapellen aufsuche wenn ich Zeit dafür habe.

Welche Gedanken sich Love T. sich zu diesem Thema gemacht hat kann ich wirklich nicht sagen. Aber ich werde jetzt gucken gehen. Und wenn ihr mögt kommt doch einfach mit.

Und habt ihr so etwas schon einmal besucht. Und wenn ja wo ??
LG heidi

Kommentare:

  1. Huch das ist wirklich anders. Hinter diesem Gebäude hätte ich kein Kloster vermutet. Sehr interessant. Kein Krätergarten? oder Gemüse? So einen Klostergarten habe ich noch nicht gesehen. Sehr befremdlich.
    Danke fürs Mitnehmen Heidi :)
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    was für eine schöne Abtei! Danke für die beeindruckenden Bilder! Ich besuche solche Orte auch gern, denn, wie Du schon geschrieben hast, der Besuch eines solchen Ortes bringt einen herunter, entschleunigt ...
    Besucht habe ich zuletzt die Abtei Benediktbeuern in Bayern. Allerdins vor meiner Bloggerzeit und leider hab ich da keine Bilder mehr ....Ein wunderbarer Ort, ich mag diese etwas älteren Gebäude, sie strahlen mehr Ruhe für mich aus!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das ist richtig toll, solche Führungen entschleunigen tatsächlich den Alltag. Besuche ebenfalls so oft es geht Kloster und Klostergärten. Dein Outfit ist sehr hübsch, erinnert mich an Frankreich, schön mit den Naturtönen zum gestreiften Shirt. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Hach, Meschede. Auf meinem Weg zur Berufsschule in Hüsten jahrelang dran vorbei gefahren. Das Kloster kenne ich vom Namen her. Dort gewesen bin ich allerdings noch nicht. Ich wusste auch nicht, dass die dort Führungen anbieten. Wieder was gelernt :-D

    Das die Abtei so modern ist (von innen und außen) hatte ich nicht mehr im Kopf. Ein gewaltiger "Saal". Auch der Garten ist richtig schön! Deine "Milchtüte" sieht für mich aus, als wäre ein Herz ins Metall gedrückt worden :-)

    Ich hoffe, wir können auch mal an einer Besichtigung teilnehmen, wenn wir das nächste Mal wieder im Sauerland sind :-) Wir wollten mal das Kloster Maria Laach in der Eifel besichtigen, kamen aber zu spät dort an. Da hatte es schon zu. Ansonsten kenne ich die Klosterruine von Allerheiligen (Schwarzwald) und das war's auch schon.

    AntwortenLöschen
  5. Manchmal würde ich wirklich gerne ins Kloster gehen, liebe Heidi. Und die Andacht und die Stille genießen. Manchmal ist mir das Leben zu trubelig. Hab' ein schönes Wochenende. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,

    dass ist ja mal eine andere Form von Kloster, so modern obwohl ich sagen muss, mir gefallen da die alten Häuser mit einem richtig schönen Klostergarten schon besser. Vor einiger Zeit waren wir im Kloster Andechs am Ammersee und im Kloster Beuron im oberen Donautal. Eine Kollegin aus dem Labor geht immer 1 x im Jahr für eine Woche ins Kloster Maulbronn zum Feldenkreis und ist total begeistert davon. Ich bin nicht sicher, ob dass was für mich wäre, aber vielleicht probiere ich es auch mal für ein WE aus.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  7. So eine kleine Auszeit ist doch immer was Schönes.
    Wann immer es geht, besuche ich eine Kirche, zünde ein Lichtlein an und halte ein paar Minuten inne.
    Das Kloster schaut aber recht modern aus. Gab es dort auch einen Kreuzgang?
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. In der Schule haben wir regelmäßig Ausflüge ins Kloster gemacht. Exerzizien hieß das und es hatte die prompte Auswirkung, dass ich aus dem Verein ausgetreten bin, sobald ich konnte... Sorry, musste sein. Ich gucke mir wirklich gern Kirchen oder Klöster an. Aber nur aus rein historischen Beweggründen *lach*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    ein sehr schöner Beitrag von Dir. Wann immer meine Eltern und ich wohin kommen wo es eine Kirche gibt, dann zünden wir eine Kerze an und setzen uns für ein paar Minuten auf eine Bank.
    Irgendwie hat es was friedvolles, ruhiges:)
    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
  10. Das scheint ein sehr modernes Kloster zu sein. Es sieht riesig aus. Ein beeindruckendes Bauwerk. Die großen Fenster gefallen mir sehr gut und auch der Klostergarten sieht sehr schön aus. Ich war noch nie in einem Kloster und hätte es mir dort irgendwie anders vorgestellt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Dieses Kloster schaut von außen aus wie ein Gefängnis. Das wäre nichts für mich. Ist aber bestimmt sehr interessant, solch ein Gebäude einmal zu besichtigen.
    Liebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Sehr eindrucksvoll sieht das Kloster aus, die gregorianischen Gesänge würde ich hier zu gerne mal hören.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin jetzt wirklich überrascht. Ich wusste ja, dass es solch nüchterne, moderne Kirchen - auch im katholischen Bereich - gibt. Aber Ich hatte wirklich keine Ahnung, dass es auch solche Klöster gibt. Also eben "neue" Klöster. Bei uns sind die durch die Bank alt, romanisch, gothisch oder barock gestaltet.
    Hübsche Bilder mit interessanten Eindrücken. Herzlichen Dank.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de