Montag, 2. Juli 2018

Aktuell....

Dieser Post enthält Werbung  und meine eigene und ehrliche Meinung .

Aktuell freue ich mich gerade über die Sommer-Post die bei mir eintrifft.

Die linke Karte ist von Nicole  und die rechte von Andrea. Ist schon toll wenn man so schöne Post bekommt.  Vielen Dank euch beiden, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut .

Dann höre ich aktuell die Geschichten rund um die Tuchvilla. Da ich erst gar nicht wusste das es mehrere Teile davon gibt, bin ich mit dem zweiten Teil gestartet ... Die Töchtern der Tuchvilla .
Die anderen zwei liegen hier auch schon ;)


Zum Inhalt :
 Augsburg 1916. Die Töchter der Industriellenfamilie Melzer,  pflegen und betreuen während des Krieges Verwundete in der Tuchvilla . Zu diesem Zweck wurde sie zu einem Lazarett umgebaut. Sie hoffen auf diese Weise den Verwundeten helfen zu können. Denn so wie diese sind auch ihre Männer in den Krieg gezogen um dem Vaterland zu dienen .
Marie übernimmt nach dem Tod des Vaters die Geschäfte der Firma und versucht sie nach Kräften zu leiten. Die Nachkriegsjahre machen dies aber nicht einfach. Die Umstände sind alles andere als günstig. Und so muss Marie täglich ihren Man stehen. Kitty´s Mann ist einer von vielen, der ebenfalls an der Front gefallen ist. Auch sie versucht den Lebensunterhalt für sich und  ihre Tochter zu sichern .
 Ernst von Klippstein, mit ler Weile Teilhaber der Tuchvilla  macht Marie Avancen. Diese aber hofft auf ein wiedersehen mit ihrem Mann.

Mein Fazit :
Starke Frauen in einer schweren Zeit. Die Einblicke die hier der Leser in die dreißiger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts bekommt sind sehr vielfältig. Beschreiben aber sehr genau wie es in dieser Zeit gewesen ist. Traurig , anders  und lebensbejahend . Der Roman spiegelt sehr deutlich die Umstände der damaligen Zeit wieder.
Angefangen von den wirtschaftlichen Schwierigkeiten, über Mangel in jeder Hinsicht bis zu Verlusten der Männer die an der Front gefallen sind. Ebenso werden die Auswirkungen durch den Krieg und die ungeschönte Wahrheit zusammen  gefasst. Für mich ein Roman den es sich wirklich  zu lesen lohnt .

Mir hat der Roman sehr gut gefallen und vergebe daher sehr gerne 4 **** und eine Leseempfehlung .

Die Töchter der Tuchvilla wurde von Anne Jakobs geschrieben, von Anna Thalbach gesprochen, und es dauert 13 Stunden und 41 Minuten. Erschienen ist das Hörbuch im RandomHouse Verlag und HIER zu bekommen

Beim Hörbuch hören habe ich genäht  und geändert. Unter anderem für diese Tasche :

Das Original

 ein bisschen geändert und etwas maritimer. Ich mag keine Ketten.


Oder ein bisschen Barock ??


Den Innenbeutel kann man wenden 
in hell creme grundig oder doch lieber schwarz ;)

 Dann habe ich noch ein paar Rezepte unter die Lupe genommen. Insgesamt mag ich gar nicht schwer essen. Und wenn es warm ist kann ich darauf noch eher verzichten . 
Daher kommt mir die Idee von Low Carb sehr entgegen

Zum Inhalt des Buches :

Das Buch startet mit dem Impressum und beschäftigt sich dann mit den Punkten 
  1. So funktioniert es
  2. Was bedeutet Low Carb ?
  3. Low-Carb-Auswahl
  4. Die Rezepte und Zutaten
  5. Kleine Tauschbörse 
  6. Frühstück & SüßesVorspeisen & Snacks
  7. Salate 
  8. Suppen 
  9. Hauptmalzeiten 
  10. Rezeptregister 

Mein Fazit :
Ein super Rezeptbuch für Genießer und die, die es werden wollen. Die gerne essen ohne anschließend mehr auf den Hüften zu  haben. Die sich gerne inspirieren lassen und neues ausprobieren. 
Für mich ist dieses Buch eine tolle Ergänzung zu den schon vorhandenen Exemplaren. 
Ich werde ganz sicher das ein oder andere ausprobieren und darüber berichten . 

Und da ich immer noch zu den Menschen gehöre die ein Stück Papier einem Handy vorziehen bin ich von der Idee die Rezepte als Karte zu bekommen echt begeistert. Die Karten sind abwischbar  und dadurch pflegeleichter als das Buch. Sie sind super für unterwegs zum einkaufen.
Denn sie passen perfekt in meine Geldbörse. Das gefällt mir viel besser als sie abzufotografieren und dann auf meinem Handy zu suchen .

Ich muss gestehen ich finde solche Sachen auf dem Handy unhandlich. Denn erstens ist mein Handy sehr groß, dann schwer und sehr unhandlich. Und das Bild auf meinem Display ist immer schneller schwarz bevor ich alles gelesen habe. Wer jetzt sagt dann mach den Standby Modus halt länger, dem kann ich nur entgegnen, das habe ich anfangs so gehabt. Da musste ich das Handy zweimal am Tag laden. Ich vergesse das so schon oft abends an die Ladestation zu hängen .
So wie es aktuell eingestellt ist reicht einmal am Tag völlig aus . 

Mir gefallen die Rezepte sehr. Tolle Anregungen und ein paar völlig neue Ideen sind dabei, die ich so noch nie ausprobiert habe. Daher vergebe ich sehr gerne 4 **** 
Das Buch Low-Carb Rezepte wurde von Ira König geschrieben, hat 80 Seiten und ist im Königsfurt-Urania Verlag erschienen und HIER zu bekommen 

Vielen Dank an beide Verlagshäuser und die schöne Zusammenarbeit .

Und was macht ihr Aktuell ??

LG heidi 

PS. Freitag habe ich etwas besonderes auf meinem Blog. Da gibt es ein Interview 
mit der Autorin Angelika Kaddik. Das Buch hatte ich HIER besprochen .









Kommentare:

  1. Aktuell genieße ich meinen Urlaub, habe gerade ein kleines Giveaway gestartet und sammel Ideen für die Geburtstagsparty...
    Ach ja, uns bastel Sommerpost, denn einige Karten muss ich noch verschicken.
    Die Tasche gefällt mir, ob mit Kette oder Kordel, ich finde beide Varianten toll.
    Und Anna Thalbach finde ich auch klasse, sie kann wunderbar vorlesen.
    Ich habe auch einige Hörbücher mit ihr.
    Deins kenne ich allerdings noch nicht.
    Nun starte mal gut in den Montag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Heidi,
    wunderschöne Sommerpost hast Du bekommen, ich freu mich für Dich :O)
    Ein schönes Hörbuch stellst DU vor, und die Idee mit dem Kochbuch und den Rezeptkarten geefällt mir auch sehr gut!
    Die Tasche ist sehr außergewöhnlich und ein echter Hingucker! Ohne Ketten gefällt sie mir aber auch viel besser ;O)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wundervolle neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Heid

    Hörbuch hören und kreativ sein. So kenne ich dich. Bin gespannt was du zur Tuchvilla sagst.
    Mit Low Carb möchte ich mich auch mal befassen. Bin auf deine Berichte gespannt.
    Deine Taschen gefallen mir vor- und nach der Veränderung. Aber Ketten drücken bestimmt gerne in die Schulter. Da ist die Kordel schon besser.

    Hab eine schöne Woche,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  4. Die Taschen Varianten sind toll! Ob maritim oder barock, finde die Idee sehr hübsch. :)

    Liebe grüße <3

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Heidi,

    wie schön, dass dir das Hörbuch so gut gefallen hat. Das macht ja auch Lust auf die weiteren Teile.
    Du bist immer so kreativ, mir gefällt die Tasche mit der Kordel in blau am besten. Ketten finde ich irgendwie altmodisch und billig, selbst bei Designertaschen stört mich das. Auch das Geklapper würde mich nerven.
    Die Kordel gibt dem Ganzen einen stabileren und wertigen Eindruck.

    Von mir gibt es diesen Monat übrigens auch noch eine Überraschung für dich. :-)

    Liebe Grüße
    Barbara


    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,
    wunderschöne Sommerpost hast Du bekommen und ich möchte mich ganz herzlich für Deine wunderschöne Karte bedanken, es hat mich sehr gefreut♥♥♥ Die Taschen Varianten sind wirklich klasse.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  7. Die Änderung der Tasche gefällt mir sehr gut und es wirkt viel harmonischer als die Variante mit Kette.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die Tasche ist toll, mein Favorit ist die schwarz-weiß Variante. LG Romy

    AntwortenLöschen
  9. Oh, die Tasche ist toll! Mit Kordel noch toller als mit Kette. Ketten sind zwar hübsch anzusehen, aber unbequem zu tragen. Verrätst du, woher du die Tasche hast? Bei dem Exemplar käme ich definitiv in Versuchung :-)
    Tja, und was mache ich aktuell? Arbeiten, arbeiten und arbeiten. Das beginnende Sommerloch will bekämpft sein... Seehofer kann ja nicht überall sein ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  10. Hihi, und da Seehofers Nachfolger uns vorgesetzt wurde... uäh! müssen wir in Bayern leider doppelt so viel arbeiten... ich versuche gerade, die "Durststrecke" bis August irgendwie zu überstehen, dann endlich Urlaub! und täglich mein Sportprogramm zu absolvieren. Ok, hört sich jetzt TOLL an. Die Wahrheit ist, ich habe gestern angefangen... hüstel.
    Deine Taschen sind so klasse, mir gefällt Kordel auch besser als Kette!
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  11. Genial Heidi, die Tasche :)
    Tolle Idee mit der Kordel
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Heidi:)
    freut mich, dass Dir meine Karte so gut gefällt, ich habe mich auch sehr über Deine gefreut:) Vielen Dank nochmals.
    Die Tasche sieht echt hammer aus und mit der Kordel 1000 x schicker wie mit der Kette :)
    Die Tuchvilla liegt noch auf meiner Wuli:)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Deine wandelbare Tasche ist großartig, Heidi!
    Die Tuchvilla-Reihe spielt in meiner Heimatstadt, muss ich unbedingt mal lesen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi,
    wundervolle Sommerpost hast du bekommen.Mit den Taschen habe ich es gleich wie du. Ich mag auch keine Ketten. Du hast die Taschen toll umgestylt.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de