Sonntag, 3. Juni 2018

Mode & Leben x 2 ...Lieblingsdesigner

Dieser Post enthält Werbung in Form von Namennennung !

Willkommen zur neuen Mode & Leben x 2 Blog-Aktion.... und dem Lieblings-Designer.

Ich habe mich wirklich sehr auf das Thema gefreut, weil es so unglaublich viele Möglichkeiten bietet. Da ich selber eher ein Kreativkopf bin kann ich mein eigenes Design zeigen, unbekanntes oder die ganz großen.

Nach der Frage, meines Lieblingsdesigner´s gibt es allerdings keine eindeutige Antwort. Ich mag einige Design´s sehr gerne, und andere überhaupt nicht. Und  bis dato gibt es keinen Designer von dem ich alles mag. Einen von dem ich alles kaufen wollen würde und unbedingt haben müsste. Da habe ich keinen.

Die Frage aller Fragen

Aber wer weis das schon ?

Ich fürchte ich werde ihn nie persönlich kennen lernen .

Aber wenn,  ich hätte 100000000 Fragen an ihn .

Und ich würde ihm gerne mal beim Arbeiten zuschauen.

Und wenn ihr wissen wollt wer Karl ist. Dann könnte ich euch grad nur diesen bieten .


Jeans John Baner, T-Shirt Comedy-Shirts aktuell  fällt extrem klein aus ....ich trage Größe XL, Sneaker Hartjes aktuell


Mein Gedanke zu Designern war immer na die basteln sich schon was zusammen. Arbeiten wann sie Lust und Ideen haben
Aber über diese Berufsgruppe habe ich meine Meinung schon vor Jahren revidiert. Ich habe schon einige Reportagen /Biografien von selbigen gesehen. Und seid dem habe ich eine völlig neue Meinung von ihnen. Denn sie arbeiten oft unermüdlich, sind enorm fleißig. Sie sind die, die  Morgens als  erstes im Atelier stehen  und Abends die Jenigen die  das Licht ausmachen. Oft genug lassen sie  sich auch nicht wirklich was sagen. Sie machen ihr Ding.

Ich mag Ihre Haltung , ihren Fleiß, ihren Ehrgeiz und ihre unerschöpfliche Kreativität.

Manches mal wenn ich im Nähzimmer vor mich hin wurschtel, ich nicht die geringste Ahnung habe ob am Ende was dabei raus kommt, fühle ich mich ihnen ein Stück weit verbunden.
Das sind so Momente die kann man eher nicht beschreiben, die sind einfach so wie sie sind.

Da ich eigentlich im Alltag sehr gut organisiert unterwegs bin, sieht das im Nähzimmer völlig anders aus. Da kann ich mich über Stunden mit etwas beschäftigen, ohne das etwas brauchbares dabei raus kommen muss. Gelingt das Projekt ist es super und wenn nicht. Dann nicht. Aber jedes Projekt ändert und bereichert meine Sichtweise ein wenig.

Aber um noch die Frage nach meinem Liebling´s Designer zu beantworten .... Bei Mode habe ich keinen, bei Schuhe und Taschen ebenso wenig. Nur bei Schmuck da lasse ich mich gerne von einem hinreißen. Da heißt meine erste Wahl ...Wolfgang Joop. Ich mag ihn nicht besonders als Mann oder Mensch. Dafür ist er mir zu speziell. Aber seine Silber Kreationen mag ich sehr gerne.

Insgesamt mag ich es ohne Schnörkel , nicht zu kitschig, eher klassisch unbunt. Stimmig , zeitlos und bis ins Detail gut durchdacht. Das spricht mich am meisten an.


Ich hoffe euch hat mein Post von


gefallen. Da wir zu zweit sind, hüpfe ich jetzt rüber zu Love T. Ich habe übrigens nicht die geringste Ahnung ob und wenn ja , welches ihr Lieblings-Designer ist. Bin wirklich sehr neugierig
Und wenn ihr mögt dann kommt einfach mit.
LG heidi

Kommentare:

  1. Was für ein schöner Post! Am besten hat mir gefallen, was du über die Momente im Nähzimmer geschrieben hast. Da konnte ich mich richtig hineinfühlen, wie das so ist, wenn man in etwas total aufgeht. :)
    Das Shirt ist toll, das Rot steht dir, die Hose sieht sehr gut dazu aus. Das ganze Outfit hat so etwas französisches, passend zum Karl. :) Von Joop habe ich tatsächlich auch Schmuck im Schmuckkästchen!

    Wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Silberschmuck von Joop habe ich auch und ich mag ihn sehr. Der ist so herrlich schnörkellos. Den guten Lagerfeld dagegen finde ich seit seinen letzten Äußerungen zu metoo und der Flüchtlingsdebatte einfach nur noch sehr merkwürdig. Aber gut, der Mann ist alt. Sehr alt. Zeit vielleicht, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, um nicht alles kaputt zu machen, was er sich aufgebaut hat.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Fotos Heidi und super Idee mit der Location :) Das passt so schön zu Dir und Du bist selbst so kreativ, Du machst DEIN DING.
    Das rote Shirt steht Dir super. Ich mag ja solche Shirts mit Statement super gern :)
    Meine absolute Lieblingsdesignerin ist Vivienne Westwood. Ich bewundere sie als Mensch und ich mag ihre Klamotten, tragen kann ich sie natürlich nicht.
    Taschen eindeutig Lulu Guinness und Kate Spade.
    Und jetzt hüpfe ich rüber zu Love-T ;)
    Schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Servus Heidi, dieser Karl ist genial und legt sicher keinen Wert auf unsere Blogger Bekanntschaft. Hahahh, bin aber nicht traurig darüber. Das rote Shirt ist toll!
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  5. You look very nice :) Happy Sunday :)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Beitrag, interessant und ja stimmt bei mir im Nähzimmer herrscht auch meist chaos, allerdings bin ich dort manchmal echt planlos, wenn ich mir vornehme, ich brauche dringend dieses oder jenes, dann klappt das auch garantiert nicht.

    Designer hab ich keine die ich nun so bevorzuge und mein Gehalt gibt das auch nicht wirklich her.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  7. Über Jahre so kreativ zu sein, ist sicher kein leichtes Brot. Das muss man wollen und wie viel Arbeit dahinter steht, können die Meisten sich wahrscheinlich gar nicht vorstellen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt Dein Beitrag und ich finde, dass Du wunderbar kreativ bist. Erstaunlich, woher Du Deine Ideen nur nimmst. Irgendwie passt das alles zu Dir.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  9. Für mich ist Karl Lagerfeld eine Ikone in der Modewelt, er schafft Chanel für die heutige Welt immer wieder neu zu erfinden! Einfach genial! Hut ab!
    Toller Beitrag zum Thema, tolle Bilder und natürlich tolle Frauen!
    Dein Look ist ja richtig cool!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Das glaub ich auch, dass Designer so sind, wie Du in diesen Reportagen gesehen hast. Und für mich bist Du eine Designerin, definitiv. Da wünsch ich Dir doch von Herzen, dass Du den Karl mal triffst und ihm Deine 1000 Fragen stellen kannst ... und ich meine nicht unseren Kater Karl(o) damit, sondern DEN Karl :) Cooler Look mit dem Shirt!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  11. Wenn sich Designer "austoben" sowie auf manchen internationalen Fashionshows, dann bin ich raus. Dann denke ich immer, wer soll das denn tragen und geht so auf die Straße? Als Designer für die tragbare Mode ist es bestimmt nicht immer leicht, aktuelle Trends zu setzen oder sich einfach von den anderen abzuheben. Dafür ist die Mode ja viel zu schnelllebig geworden. Ich finde Dein Shirt genial. Und Rot ist bei mir sowieso immer willkommen.
    Einen angenehmen Wochenstart wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de