Stop to abuse! my blog!!

Sonntag, 22. April 2018

Topfgucker Lov e - von zauberhaften Vögeln & viel Geschmack

Heute laden Love T. und ich euch zu einem ganz anderen Topfgucker ein. Es geht um zauberhafte Vögel und viel Geschmack. Gewöhnlich kochen wir für Topfgucker, aber dieses mal geht es um Tee


Ich liebe Tee :) Kaffee trinke ich Morgens um wach zu werden. Tee zum genießen. Sich Zeit zu nehmen,und durch zu atmen. Das ist dann der richtige Moment für Tee.
Dieser Tee um den es Heute geht, hatte ich schon vor einiger Zeit für mich entdeckt. Und ich finde ihn nicht nur geschmacklich sehr gelungen. Selbst die Verpackung ist einfach nur hübsch anzusehen. Für meine anderen Teesorten habe ich mal extra Dosen gekauft. Dieser bringt seine Ideale Verpackung schon mit.
Das ich ein ganz kleines bisschen verrückt bin wissen die meisten. Ich denke nicht jeder kann sich das ganze Ausmaß meiner Teeleidenschaft vorstellen. Oder ? Aber ein kleiner Blick dürfte euch zeigen was ich meine. Klick  Es ist nicht viel weniger Tee geworden. Nur ein bisschen anders. Mit ler Weile achte ich mehr auf Qualität. Ansonsten hat sich meine Liebe zum Heißgetränk kaum geändert ;)

Zum Tee mag ich am liebsten Rosinenstuten, Kuchen oder Gebäck


Er ist nicht so hübsch und gleichmäßig wie vom Bäcker. Aber sehr lecker ;))

Für den Rosinenstuten benötigt ihr :

3/4 Würfel frische Hefe, 250 ml lauwarme Milch, 1 El. klarer Honig, 500gr. Mehl (Type 405), 1/4 Tl. Salz, 20 gr. Butter, 125 gr. Quark ( 20 % ), 10 gr, Rosinen, gehackte Mandeln oder Nüsse,
Butter zum einfetten, 2 El. Butter zum bestreichen, 2Tl. klarer Honig zum bestreichen

-Die Hefe in die lauwarme Milch bröseln, & mit dem Honig verrühren. Diese Hefemilch 30 Min.gehen lassen.

-Mehl, Salz, Butter und Quark in eine Schüssel geben . Nun die Hefemilch zufügen und gründlich verkneten. Bei Raumtemperatur 30 Min. gehen lassen.

-Danach den den Teig durchkneten und zu einer Rolle Formen und in eine gefettete Kastenform (ca. 30 cm ) geben.

-Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und den Stuten auf zweiter Schiene 50-60 Min. backen.

_Den Stuten aus der Form nehmen. Butter und Honig erwärmen . Und das noch warme Brot damit bestreichen und auskühlen lassen.

Tipp :
Den Honig nicht über 40 Grad erwärmen, sonst werden die Enzyme geschädigt und verliere ihre Wirksamkeit ;) Und in den Stutenteig selber würde ich mehr Honig geben, wenn man es denn gerne süßer mag. Und wer keine Rosinen mag, lässt diese einfach weg ;)
Das Rezept ist aus dem Buch... Brot so schmeckt Heimat. Das hatte ich mal hier rezensiert Klick

Rosinenstuten mögen wir am liebsten mit etwas  Butter bestrichen


Diese Sorte besteht aus Rooibos und gelben Früchten.

Der Tee wird bei 80 Grad und 3-4 Minuten ziehen gelassen.

Ich liebe es wenn wir zwischendurch mal Zeit für eine gemütliche Plauderrunde haben. Und manchmal muss man sie sich einfach nur Zeit nehmen.


Dies war eine Idee von den Topfguckern, die aus Love T. und mir bestehen



Ich hoffe euch hat meine Tee-Stunde gefallen  und ich würde mich freuen, wir uns zum nächsten Topfgucker wiedersehen. Aber erst einmal hüpf ich rüber zu Love T. und schaue was sie sich hat einfallen lasse. Ich weis das sie ebenfalls diesen Tee sehr mag. Aber was sie sonst noch zeigt..... Ich habe absolut keine Ahnung, und bin sehr gespannt.


Und euch wünsche ich eine schönen Sonntag mit viel Zeit zum genießen und plaudern
LG heidi