Sonntag, 11. März 2018

Topfgucker - regional kochen und backen, der Apfelstrudel

Heute laden Love T. und ich euch zu einem besonderen Topfgucker ein.
Denn wir bereiten jeweils einen auf die andere Art & Weise einen Apfelstrudel zu. Ich werde einen auf die österreichische Weise zubereiten und Love T. auf die deutsche
Ich weis gar nicht mehr so genau wie wir auf die Idee gekommen sind, den Apfelstrudel auf die andere Weise zu zubereiten . Aber das Experiment fanden wir beide so spannend das wir es einfach mal ausprobieren wollten . Regional gibt es ja ein paar Unterschiede.



Und Hier kommt meine Variante ´

Die Zutaten für den Teig :

250 gr. Mehl,
1 Ei
100ml. lauwarmes Wasset
20 ml. Öl

Alle Zutaten mit einer Prise Salz zu einer Kugel kneten.



Mit Öl bestreichen , in Klarsichtfolie wickeln und im warmen 30 Minuten rasten lassen. Anschließend hauchdünn ausziehen.

Für die Füllung:

1 Kg. saure Äpfel
130 gr. Semmelbrösel
70 gr. Butter
120 gr. Zucker
1 Prise Zimt
100 gr. Rosinen
Saft einer Zitrone

Omas Geheimzutat : eine Prise Muskat

Semmelbrösel in der Butter anrösten


Geschälte Äpfel fein schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.


Alles vermengen und in den Strudelteig rollen


Bei 190 Grad ca. 30 bis 40 Minuten goldbraun backen .



Den Strudel mit Puderzucker betreuen und  mit Vanillesoße aus echter Vanille servieren



Das Rezept habe ich aus dem Buch Frühlingsglück und Mandelküsse ;)

So einfach wie sich der Strudel hat herstellen lassen, genauso lecker war er auch. Wir haben ihn sehr genossen. Ich hoffe euch hat meine Variante gefallen . Wenn ja darf ich euch gerne für den nächsten Topfgucker im April einladen.



Nun hüpfe ich rüber zu Love T. und schaue erst einmal wie sie den Strudel gezaubert hat und euch wünsche ich einen schönen Sonntag. Im April gibt es den nächsten Topfgucker wenn ihr mögt laden wir euch herzlich dazu ein ;)

LG heidi




Kommentare:

  1. Klinkt lecker und auch simpel. Ich nehme ein Stück ;) Für mich allerdings ohne Rosinen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir sehrgut vorstellen das er auch ohne Rosinen schmeckt .

      Löschen
  2. Oh mit Vanillesoße, das ist eine super Idee! Danke das du den Apfelstrudel als Thema vorgeschlagen hattest, so habe ich nun auch eine glutenfreie Variante davon. :)

    Viele liebe Grüße zu dir <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Hier wird der Strudel auch gerne mit Sahne und Vanilleeis angeboten. Wo bei mir Vanillesoße und Schokoladeneis dazu lieber ist.

      Löschen
  3. Das klingt lecker und sieht auch so aus.
    Ich habe gerade einen Quarkkuchen in den Ofen geschoben, die Sonne scheint endlich mal wieder und vielleicht können wir nachmittags schon mal paar Minuten auf der Terasse sitzen und den Kuchen genießen!

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße

    Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war er auch. Daumen drück das das Wetter beim Kuchen genießen draußen mitspielt ;)

      Löschen
  4. Auch deine Variante hört sich echt lecker an. Studelteig hab ich noch nie gemacht, das wäre auch mal einen Versuch wert.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  5. Apfelstrudel kenne ich nur so. Geht immer gut auch mit Schlagobers.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt habe ich Hunger bekommen liebe Heidi,
    ist noch ein Stückchen übrig?
    Den letzten Strudel habe ich vor zwei Jahren in Österreich gegessen, seitdem träume ich davon...
    Dir guten Appetit und einen schönen Sonntag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein schon alles gegessen ;)
      Dann unbedingt nachbacken oder noch mal nach Österreich fahren :))

      Löschen
  7. Liebe Heidi,

    Strudelteig hab ich noch nie selbst gemacht, aber hört sich ja eigentlich ganz einfach an, dass muss ich ausprobieren, Danke für Dein Rezept.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend wünscht Dir Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war wirklich leichter als gedacht. Und er hat geschmeckt. Super lecker. Allerdings am besten schmeckt er warm ;)

      Löschen
  8. Liebe Heidi,
    ich muss Dich jetzt echt mal schimpfen :D
    Kannst Du aufhören solche unglaublich-leckere-hammermäßige-extrem-leckerer-super-duper-zum-anbeißen-aussehende Bilder zu posten?
    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen *-*
    (Das war ein Spaß, ich will natürlich weiterhin diese wundervollen Kreationen von Dir sehen)
    Ganz prima!!
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)) Ich darf auch nirgendwo auf anderen Blogs schauen wo ich genau weis , das es was leckeres zusehen gibt wenn ich hunger habe. Ich weis was Du meinst ;)

      Löschen
  9. Hmm, der sieht saftig aus, ich habe soviel Apfelkuchenrezepte, aber diesen werde ich mir auch merken.
    liebe grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, das Dir das Rezept zusagt :))

      Löschen
  10. Hihi, das ist ja eine coole Idee, dass Ihr praktisch ein internationales Projekt daraus gemacht habt. War es arg, den Strudelteig auszuziehen? Denn das finde ich immer am Schwierigsten am Apfelstrudel, den Strudelteig so hauchdünn hinzubekommen. Offenbar mache ich dann die österreichische Version, an die Du Dich diesmal herangetraut hat :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir fanden die Idee auch witzig :))
      Mit einem Nudelholz geht das ausziehen recht gut ;)

      Löschen
  11. das schaut so lecker aus liebe Heidi, wenn es nur nicht so viel Arbeit machen würde.... sicher köstlich♥

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du dieser macht nicht so viel Arbeit und er schmeckt wirklich gut :))

      Löschen
  12. Sehr lecker. Apfelstrudel esse ich gern. Aber lieber mit Sahne als mit Vanillesauce. LG sunny

    AntwortenLöschen
  13. Mittlerweile gibt es etliche Varianten davon, aber ich glaube egal in welcher Variante schmecken ganz köstlich! ABER für meinen Mann, ohne Rosinen! :(
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste gar nicht das es so viele gibt die keine Rosinen mögen. Man kann aber auch wirklich gut darauf verzichten ;)

      Löschen
  14. Ich liebe Apfelstrudel. Hab den auch mal verbloggt. Nach dem Rezept meiner Oma. Da kommen statt Semmelbrösel Haselnüsse rein und ich lasse die Rosinen weg, weil ich sie nicht mag. Sieht sehr lecker aus Heidi :)
    Liebe Grüße tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich war das der erste Apfelstrudel den ich überhaupt gebacken habe. Das ich gleich drüber schreibe, war jetzt eher dem Motto geschuldet. Freue mich aber sehr es ausprobiert zu haben. Besonders durch unsere Topfgucker-Aktionen haben ich schon sehr vieles ausprobiert was ich sonst nie versucht hätte ;)

      Löschen
  15. Liebe Heidi,
    der Strudel sieht super lecker aus und eigentlich einfach zu machen:)
    Dazu eine leckere Vanillesoße oder ein Eis einfach himmlisch
    Danke fürs Rezept, werde nachbacken.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich gutes Gelingen und guten Appetit :))

      Löschen
  16. Hmm, liebe Heidi,
    darf ich da ein Stückchen zu meinem Kaffee stibizen? Der sieht so lecker aus!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. Erst vor einigen Tagen dachte ich an Apfelstrudel und nun hast Du ihn gebacken. Genauso wie ich ihn mag, mit Rosinen und Zimt, viel Äpfel und Vanillesoße - einfach lecker. Deine Geheimzutat werde ich mir merken, das klingt sehr interessant.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht möchtest Du das Rezept ja gerne ausprobieren . Dann wünsche ich Dir viel Vergnügen beim ausprobieren

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de