Montag, 5. März 2018

Eine Reise in die Vergangenheit

Dieser Post enthält Werbung und meine eigene und ehrliche Meinung dazu .

Ein paar Tage länger als gewöhnlich hat es schon gedauert bis ich beide Bücher durch hatte. Auch wenn sich beide Bücher mit dem  Thema Vergangenheit beschäftigen, könnten sie unterschiedlicher nicht sein .

Die erste Zeitreise war die der Oleander Frauen


Zum Inhalt:

Jule die das kleine Cafe Strandperlchen hat bekommt eine gewaltige Mieterhöhung. Um sich weiterhin ihr Cafe leisten zu können, bietet sie zusätzlich ihren Kunden die Möglichkeit an, Biografien und Familiengeschichten  für sie nieder zuschreiben. Verschollene und ansonsten schwer zu findende Familienangehörige wiederzufinden ist ihr eine Herzensangelegenheit.
Und so lernt sie Johanna Martens kennen. Diese bittet sie nach dem Tod der Mutter die gefundenen Tagebücher ins reine zu schreiben. Bei der Recherche und dem lesen selbiger kommen immer mehr dunkle Geheimnisse der Familie Terhoven, einer Hamburger Kaffeedynastie  ans Tageslicht.

Mein Fazit :

Ein mitreißender Roman den man einfach nicht mehr aus der Hand legen mag . Wo man kaum aufhören kann und mitfiebert. Man will einfach wissen wie es weiter geht.
Auch wenn der Roman in zwei verschiedenen Zeitebenen  spielt ist es leicht ihm zu folgen. Durch das benennen der Jahreszahl zu beginn eines jeden  Kapitels, weis man immer gleich wo man sich gerade im Buch befindet. Alle Personen sind sehr stimmig, authentisch und sehr gut beschrieben .
Man kann die Kriegsjahre und das Leid ohne sie selbst erlebt zu haben sehr gut nachfühlen. Ebenso die Jule ohne Plan, der bei jeder Gelegenheit, alle möglichen  Katastrophen hinterher laufen. Da durch bekommt die Geschichte noch einen leichten Hauch Komik, der völlig natürlich daher kommt

Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Daher vergebe ich sehr gerne 5 ***** und eine Leseempfehlung.
Das Hörbuch besteht aus 5 CD´s und dauert 6 Stunden und 26 Minuten. Es ist von Teresa Simon geschrieben und von Christiane Marx gelesen . Erschienen ist es bei RandomHouse und HIER zu bekommen.

                                                    ****************************

Die Zweite Zeitreise beschreibt die Geschichte des heiligen Gral´s und die Ewolda.



Zum Inhalt:

Arthur ein eher zurück haltender Bücherwurm unterrichtet an der Universität. Er ist glücklich und zufrieden wenn er sich in der Kathedrale von Barchester seiner größten Leidenschaft, den alten Büchern hingeben darf. Jahre verbringt er damit die alte mittelalterliche Handschrift der Ewolda zu suchen. Das sagenumwobene Buch ist verschollen  und er möchte es wieder finden um den Kirchenführer mit weiteren spannenden Details zu füllen.
Alles könnte so schön sein , wenn nicht die junge Amerikanerin Bethany nach Barchester gekommen wäre um die Bücher der Bibliothek zu digitalisieren.

Mein Fazit :
Dieses Buch ist gut geschrieben und hat einen angenehmen Schreibstil . Er ist nett gemeint, aber unglaublich langweilig und mit flachen Charakteren. Der Roman beginnt mit einem guten Start wird aber von Seite zu Seite immer fader.
Auch die gut recherchierten und beschriebenen Details können den Leser wenig fesseln. Die Geschichte über König Arthus und den heiligen Gral werden gut angefacht, können aber die eigentliche Geschichte nicht in Gang halten.
Sehr Schade, aber mir hat das Buch, auch wenn alle Kapitel die in der Vergangenheit spielen mit kleinen Rückblenden eingeleitet werden, gar nicht gefallen. Einfach zu zäh und  zu langatmig.
Daher vergebe ich nur  3***

Der Buchliebhaber ist von Charlie Lovett geschrieben, hat 512 Seiten und ist im Goldmann Verlag erschienen und HIER zu bekommen .

Beide Bücher wurden mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt.

Welches Buch hat euch zu letzt so richtig gut gefallen und welches würdet ihr weiter empfehlen?
Und mögt ihr reale  Zeitreisen in Romanen ?

Freue mich sehr über eure Buch-Tipp´s
LG heidi



Kommentare:

  1. So unterschiedlich kann man Themen angehen gell .. das ist bei Büchern genau so wie im Leben. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    das klingt nach zwei spannenden Büchern, danke fürs vorstellen!
    Da ich momentan kaum zum lesen komme, kann ich Dir Deine am Ende gestellten Fragen leider nicht beantworten *Seufz*
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drücke Dir die Daumen das sich das schnell ändert. So ein bisschen Zeit zum lesen ist einfach klasse ;)
      Dir auch eine schöne Woche :)

      Löschen
  3. Das erste wäre als Buch was für mich (ich mag keine Hörbücher) und ich werde es mir auf jeden Fall merken, wenn ich meine Urlaubslektüre zusammenstelle.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das erste Buch ist wirklich eines was man nicht weg legen mag. Ich stricke im Moment sehr viel , und da ist ein Hörbuch super. So kann ich beides machen ;)

      Löschen
  4. Interessant aber nicht ganz meins.
    Mein letztes und mitreisendes Hörbuch war "Mut zur Freiheit" von Yeonmi Park. Eine Familiengeschichte aus Nordkorea.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich gar nicht, muss ich doch mal gucken gehen ;)

      Löschen
  5. Oh, ich glaube, die Oleander Frauen wäre auch was für mich.
    Besonders als Hörbuch ideal...
    Danke für die Verlinkung und Vorstellung, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Spontan würde ich mich direkt für die Oleander Frauen entscheiden.
    Das wär genau das Genre was mir liegt.
    Hab ganz lieben Dank für die Vorstellung!

    Herzliche Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de