Sonntag, 21. Januar 2018

Topfgucker ...alles vom Blech

Hallo und Herzlich Willkommen. Schön das Du vorbei schaust um Dich vielleicht für das nächste Essen inspirieren zu lassen. Heute laden  Love T. und ich euch zu einem Essen ein, wo alles vom Blech ist.
Da es etwas anderes als Pizza werden sollte, hatte ich erst so gar keine Idee bis ich dann auf dieses Rezept gestoßen bin. Drei Varianten habe ich ausprobiert. Wo bei die erste Variante hier keinen vom Hocker gehauen hat. Daher gibt es Heute nur zwei und einen Nachtisch wo das Rezept tatsächlich  aus einem meiner letzten Romane ist. Und ich kann euch jetzt schon verraten das Rezept ist sehr einfach, aus der österreichischen Küche  und richtig lecker .

Also los geht´s

Blechkuchen ....der Grundteig

dafür benötigt ihr : 500 gr. Mehl, 1 Tl . Salz, 25 gr. frische Hefe, 4El . Olivenöl, 1 tl. Zucker, 350 gr. lauwarme Milch .

Zubereitung:
Mehl & Salz in eine Schüssel geben. Hefe, Olivenöl & Zucker mit der warmen Milch verrührenund zum Mehl dazu geben. Anschließend zu einem glatten Teig verkneten. Diesen 30 Min. gehe lassen.
Den Teig auf ein Backblech ausrollen

Die Soße für den Belag :
200 gr. Schmand und 200 gr. Saure Sahne verrühren und mit Pfeffer & Salz abschmecken. Danach auf dem Teig gleichmäßig verteilen .

Variante 1

150 gr. Lachsschinkewürfel auf dem Boden verteilen.  700gr. rote Zwiebeln & 300 gr. gelbe Zwiebeln andünsten und mit Pfeffer und Salz abschmecken und ebenfalls auf dem Boden gleichmäßig verteilen
 Den Blechkuchen bei 180 Grad , ca 25 - 30 Minuten backen .
 Vor dem  servieren mit rosa Pfeffer würzen



Variante 2 ... Das Grundrezept für den Teig und die Soße für den Belag sind identisch


2 Dosen Thunfisch und 400 gr. Lachs auf dem Boden verteilen
 Vor dem Servieren mit frisch geriebenen Parmesan und Schnittlauch bestreuen



Und zum Nachtisch gibt es eine Biskuitroulade

Zutaten : 6 Eier getrennt, 200 gr. Zucker, 200 gr. Mehl, eine Prise Salz und 250 Marillenmarmelade .

Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen, Zucker einrieseln lassen und das Eigelb nach und nach dazu geben. Das Mehl unterheben und den Teig auf einem Backblech welches mit einem Backpapier ausgelegt ist streichen. Bei 180 Grad, ca. 15 Minuten goldbraun backen. Danach sofort mir Marmelade bestreichen und noch warm einrollen ....

 und mit Puderzucker bestreuen.


Das Rezept  ist aus dem Buch Frühlingsglück und Mandelküsse was ich Hier rezensiert hatte. Und selbiges findet ihr auf Seite 7


Vielleicht ist ein Rezept für euch dabei, wenn ja wünsche ich euch viel Spaß beim ausprobieren und genießen .
Uns hat es sehr gut geschmeckt. Der Blechkuchen mit dem Thunfisch & Lachs hat uns am besten geschmeckt. Und die Bisquitrolle werde ich ganz sicher noch öfter backen. Die ist sehr lecker, und wirklich schnell gemacht :))
Und nun bin ich ganz gespannt was Love T. gezaubert hat und euch wünsche ich einen schönen Sonntag
LG heidi

PS ... den nächsten Topfgucker gibt es am 18. Februar ;)






Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    Dein Post strotzt ja von Inspiration, alle Varianten klingen super lecker und am liebsten hätte ich gleich heute Morgen eine Kostprobe von allem.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry schon gegessen. Aber es war sehr lecker :))

      Löschen
  2. Biskuitrolle-lecker und hatte ich auch schon ewig nicht mehr. Die werde ich mal zeitnah nachbacken.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die Roulade ist dir toll gelungen!
    Bei mir ist noch nie eine Roulade etwas geworden, werde es aber weiterhin probieren. :)

    Liebe Grüße zu dir <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war jetzt auch mein erster Versuch. Und mit dem Backpapier hat das viel besser geklappt als gedacht. Und das Ergebnis ist wirklich sehr lecker :))

      Löschen
  4. Liebe Heidi,
    Blechkuchen, ob herzhaft oder süß geht immer.
    Habe ja in Holland auch einiges davon gebacken und probiert.
    Deine Rezepte hören sich lecker an, wobei ich jetzt erstmal gerne ein Stück von der Rolle hätte. Herzhaft hatte ich eben beim Frühstück...
    Dir einen schönen Sonntag und lieben Gruß
    Nicole
    die sich riesig freuen würde, wenn Du beim Wichteln mitmachen würdest...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rolle ist wirklich sehr lecker :)
      Wegen dem Wichteln überlege ich noch .... ein paar Tage sind es ja noch um sich zu entscheiden ;)

      Löschen
  5. HUNGER!!!! Das mit dem Lachs werde ich nachmachen. Werde aber das 630 er Dinkelmehl verwenden. Den Nachtisch kaufe ich beim Bäcker. Ich backe selten Kuchen. Früher öfter.

    Liebe Grüße von der hungrigen Gisela. Bei mir gibt es heute Seehecht Gemüse und Reis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee das mal mit Dinkelmehl zu machen. Das werde ich auch mal versuchen .

      Löschen
  6. Dazu habe ich alle meine Leser nominiert. Ich weiß, bisher hast du bei solchen Aktionen noch nie mitgemacht. Vielleicht hast du trotzdem mal Lust und Zeit dazu?
    https://lese-himmel.blogspot.de/2018/01/ich-wurde-von-julia-und-kerstin-von.html

    Das würde bei dir sehr interessant ausfallen. Du hast viel zu erzählen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela, Ich habe etwas sehr ähnliches vor einiger Zeit mal als Blog-Aktion gemacht. Da hieß es.... Ich bin ich ;)

      Löschen
  7. Wow, sieht wirklich sehr lecker aus! :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schmeckt so lecker wie es aussieht :))

      Löschen
  8. Oh liebe Heidi,
    mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Lecker, lecker, und nochmals lecker.
    Und auch noch so toll angerichtet.
    Einfach toll!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    die Biskuitrolle sieht lecker aus.
    Sollte ich auch einmal ausprobieren.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag-Abend.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. sie schmeckt sehr lecker. Ein Versuch ist sie allemal wert ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh das sieht beides so lecker aus. Den Zwiebelkuchen würde ich auch mal machen.
    Biscuitrolle hat Mama früher immer mal schnell gezaubert, sehr lecker.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi, das schaut durch die Bank sehr lecker aus. Ich bin grad schon am überlegen, was es morgen Abend zu essen geben soll.... grübel.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi, jetzt ist mir wieder das Wasser im Mund zusammengelaufen, denn ich liebe besonders herzhafte Kuchen vom Bleck. Daher merke ich mir Deine Rezepte doch gerne und ich bin mir sicher, auch die Bisquitrolle wird ihre Liebhaber finden :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  14. It looks delicious!!!!!!!
    https://clickbystyle.blogspot.in/

    AntwortenLöschen
  15. Also bereits bei der Überschrift schrie mein Kopf... ich will endlich wieder mal Pizza selber machen... du und deine Inspiration... dickes Danke. Wobei deine Varianten auch lecker aussehen...
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  16. Danke für die Rezepte , liebe Heidi. das werde ich mir merken, denn so etwas essen wir gern.dafür ist auch mein Mann zu begeistern. gestern gab es allerdings herzhaften Grünkohl, wie Du ja gelesen hast. Türen und Tore waren schon immer ein fotografisches Ziel von mir. Es macht mich neugierig auf Menschen.
    Liebste Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  17. Besonders die Variante mit Thunfisch lacht mich richtig an. Danke für's Rezept Heidi.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de