Stop to abuse! my blog!!

Dienstag, 16. Januar 2018

Kleiderschrank-Fluktuation

Da bin ich doch vor einiger Zet gefragt worden wie groß mein Kleiderschrank sei. Bei dem was ich alles nähen würde muss der doch riesig sein. Mein Einwand das dem nicht so sei, wurde kaum Glauben geschenkt. Aber es ist wirklich so. Ich habe gar nicht so viel Bekleidung. Ich horte allerdings auch nicht. Was nicht´s mehr ist wird ausgetauscht.
Hin und wieder verfalle ich in einen Sortiermodus. Wo dann alles aussortiert wird was nicht schnell genug weg laufen kann. Ich habe viele Lieblingsteile. Aber wenn etwas nicht´s mehr ist muss es gehen. Ich hebe auch nicht alles für die Gartenarbeit auf, denn dieser Stapel würde dann vermutlich den halben Schrank einnehmen.
Auf jeden Fall hat mich das tatsächlich zu der Überlegung veranlasst meine Garderobe in diesem Jahr mal genauer im Auge zu behalten. Alles gekaufte und selbst angefertigte wird aufgeschrieben. Mich interessiert schon, kaufe ich mehr als ich selber herstelle oder nicht.

Bisher gekauft 2 Pullover

ein Langarm Pullover in eisblau mit Glitzer


ein Halbarm Pulover in dunkelblau mit langem Bündchen

Mehr war es trotz der vielen Angebote (noch) nicht

Selbst hergestellt

Mütze & Schal

Geplante Käufe und Wünsche habe ich aktuell keine. Allerdings möchte ich 3-4 Sachen selber nähen und ersetzen.

Da ich relativ wenig Bekleidung habe. Ziehe ich vieles auch entsprechend oft an, und so ist es dann auch schneller unschön. Was mich persönlich aber nicht stört. Ich kann ja wieder neu nähen ;)

Daher meine Frage Heute .

Braucht ihr viel Auswahl im Kleiderschrank oder kommt ihr mit wenig besser aus ?

Bin gespannt wie ihr das macht.
LG heidi

PS dieser Post macht bei Sunny´s Fallen in Love mit