Montag, 11. Dezember 2017

Hoffen, das der Schulbus nicht fährt

Dieser Post enthält Werbung und meine eigene und ehrliche Meinung dazu .

Ich lebe gerne im Sauerland. Zwar nicht mehr auf dem Dorf aber immerhin sehr ländlich. In der Großstadt das wäre allerdings gar nicht´s für mich. Dort ein längeres Wochenende verbringen ist kein Thema. Macht auch Spaß. Aber dort wirklich leben, kann ich mir gar nicht vorstellen. Vermutlich hat mir deshalb dieses Buch gleich gefallen.
Das Buch welches ich euch Heute vorstelle, beschreibt die schönsten Dorfkindmomente .


Zum Inhalt :
Hier hat Stefan Schade mit witzigen Bildern und Sprüchen die schönen und besonderen Seiten von Dorfkindern fest gehalten. Ob es um das Landleben als solches, Gewohnheiten oder die Dorfgemeinschaft geht. Dieses Büchlein trifft auf lustige Weise den Nagel auf den Kopf. Wer selbst so groß werden durfte kennt die besonderen Unterschiede zwischen Stadt- und Landleben .
Und kennt sich auf Feldwegen besser aus als in der Fußgängerzone, der weis auch wie Gülle riecht und  wie Dorfgemeinschaft  gelebt wird .

Mein Fazit :
Ein wirklich lustiges Buch zum schmunzeln . Was aber auch die schönen und besonderen Seiten des Landlebens näher bringt. Dieses Buch bringt es auf den Punkt und alle die das Landleben lieben, werden mit jeder Seite sagen , Ja genau  so ist es und weist Du noch als wir ...
Unterhaltsam, lustig ,ironisch oder einfach nur schön so würde ich dieses Buch beschreiben.
Was mir besonders gefallen hat, das hier auf lange Geschichten und Texte verzichtet wurde. Sondern jede Seite mit nur einem Satz und einem Hintergrundbild versehen wurde.

Mit hat dieses Buch sehrgut gefallen, daher vergebe ich sehr gerne 5***** und eine Leseempfehlung .
Hoffen, das der Schulbus nicht fährt ist von Stefan Schade geschrieben  und im Heyne Verlag erschienen . Selbiges Rezensionexemplar wurde mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt und ist HIER zu bekommen .

Psst ... und hier noch ein kleiner Blick ins Buch .

In der Tat sehen die Busfahrpläne so oder ähnlich lang aus .


Das haben wir gerne mit Stadtkindern gemacht ...*gg

Ich wurde als Kind gerne mit der Milchkanne los geschickt. Das habe ich total gerne gemacht. Denn da wurden dann meistens die Kälbchen gefüttert. als Kind konnte man dann schon mal helfen und streicheln :))

Auf dem Land leben hat was. Man mag es oder nicht ;)
Man braucht übrigens nur 5 Worte um im Sauerland klar zu kommen ;)

" Kär, Woll, eh, Hömma, Sauerland "

Noch was für die Ohren von den Twersbraken  ( Querköppe )  ...*gg



Und wo seid ihr zu Hause Stadt oder Land ??

ich wünsche euch eine fabelhafte Woche
LG heidi 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Heidi,
    das Buch ist ja wirklich total witzig. Ich bin selbst auch auf dem Dorf aufgewachsen, bzw. lebe immer noch auf dem Dorf, aber viele Dinge haben sich bereits geändert. Also auf dem Stromzaun pinkeln usw. haben wir nicht gemacht, und die Milch holen auch nicht mehr, aber dennoch macht mich das Buch sehr neugierig welche "Klischees" bedient werden.
    Ich packe es mir mal auf die Wunschliste und bei der nächsten Buchhandlung werde ich es mit Sicherheit mal ansehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Andrea, als ich Kind war, waren die Sitten teilweise gegenüber Heute etwas rauer. Aber auch lustiger....*gg Ich erinnere mich gerne an das ein oder andere zurück . Heute ist hingegen vieles gar nicht mehr denkbar. Ist schon ein bisschen Schade. Aber die Zeiten ändern sich halt .

      Löschen
  2. Liebe Heidi,
    dieses Buch muss ich haben. Ich stamme auch aus dem Sauerland
    und das "Woll" kann ich bis heute nicht abstellen. Über die fünf
    Worte habe ich geschmunzelt.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich denke dann wird Dir das Buch so richtig gut gefallen. Das ist eines von den Büchern , welches jetzt vermutlich Wochen lang auf dem Wohnzimmertisch liegen bleibt und wo jeder mal einen Blick rein wirft und ebenso grinsen muss wie ich :))

      Löschen
  3. Stadt auf jeden Fall, aber im Vorort am Wald. Kling sehr amüsant das Buch, da erkennt man doch einiges wieder. Und sei es aus den Ferien )
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stadtrand mit Wald in der Nähe, haben wir auch.
      Für Hundehalter und alle die es ein bisschen ruhiger mögen ideal :))

      Löschen
  4. Das Buch klingt unterhaltsam! Ich bin ein Stadtkind. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist es auf jeden Fall unterhaltsam :))

      Löschen
  5. Hallo Heidi,
    ganz so ländlich bin ich nicht groß geworden, der Busplan war schon etwas umfangreicher und die Stadt in Fahrradentfernung :) Aber die Mutprobe mit dem E-Zaun hätte bei uns auch keiner gemacht, dafür war es ländlich genug.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja auch ein Mädchen :)) Das wurde nur mit Jungs aus der Stadt gemacht ...*gg

      Löschen
  6. Liebe Heidi,
    das ist ein tolles Buch! Ich freu mich jedesmal, wenn ic solche Bilder sehe!
    Ich bin ein Dorfkind durch und durch :O))))und ich kann mich mit so vielen Dingen da identifizieren! :O)))
    Ich wünsche Dir eine schöne und entspannte 3. Adventswoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht´s genauso. Ich liebe solche Bücher :)

      Löschen
  7. Den Humor der Sauerländer habe ich schon kennen gelernt, woll?

    Ansonsten mag ich es gern halb ländlich (Vorstadt mit guten Verkehrsanbindungen an die Großstadt).

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Wir wohnen ja ländlich und die Kids hoffen ab und an wirklich, dass der Schulbus nicht kommt ;-) LG Romy

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ein Landkind. Und das aus Passion. Dass die Städter am WE über uns herfallen, ist wohl die Strafe, dass wir jeden Tag in die Stadt zum Arbeiten fahren.
    Klingt nett, das Buch. Muss ich mir mal näher angucken.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke das Buch wird Dir gefallen :))
      Im Sauerland sind es die Kohlenpöttler und die Holländer die die Region gerne überfluten

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de