Montag, 6. November 2017

vom achtsamen Leben und sanftem Yoga

Dieser Post enthält Werbung und meine eigene und ehrliche Meinung dazu .

Es ist schon einige Woche her, da wurde im Radio über das rüpeln im Straßenverkehr diskutiert. Einige Hörer riefen an und erklärten was sie am Straßenverkehr ärgert und wie sie damit umgehen . Zwischen drin wurde dann der Psychologe dazu befragt und er gab folgenden Rat ...

"Stell dir einfach vor der Rüpel vor oder hinter Dir der hat eine Erlaubnis sich so im Straßenverkehr zu benehmen "..

Ich war erst einmal sprachlos. Jeder den ich kennen, bekommt mehr oder weniger die Krise wenn andere Verkehrsteilnehmer rücksichtslos sind. Im allgemeinem wird dann geschimpft was das Zeug hält . Und nun sagt Jemand ... ne ärger Dich nicht ... nimm es hin ... atme durch und stell dir vor der darf das .
Ich habe Tage darüber nach gedacht .... und es kam wie es musste, der nächste Rüpel hatte scheinbar nur auf mich gewartet und ich erinnerte mich an diese Idee ... der darf das , atme durch das geht in Ordnung . tatsächlich habe ich mich nicht wirklich so wie sonst geärgert . Die Situation ist gut ausgegangen , und war kurz danach vergessen . Jetzt Wochen später kann ich oft schon sehr gut mit solchen Situationen umgehen ... wo zu ärgern ... geht auch ohne .

Und so bin ich doch ganz fasziniert wie einfach es sein kann , wenn man einen Rat bekommt den man ganz leicht umsetzen kann . Allerdings bin ich in einigen Situationen noch sehr weit von gelassen reagieren entfernt. Aber ich gebe nicht auf ... ich suche bis ich eine Lösung finde .
Das Hörbuch was ich Heute vorstelle ... unterstützt meine Idee von mehr Gelassenheit auf eine sehr ansprechende Weise .


Zum Inhalt :
Das kleine Hörbuch vom achtsamen Leben , und 10 Minuten am Tag für weniger Stress und mehr Gelassenheit .Das Hörbuch startet mit einer Einführung und geht dann über in die einzelnen Kapitel . Unter anderem in

Achtsamkeit  die erste : Im Jetzt sein
-für ein längeres Leben
-wecken sie ihren Atem
-Meditation zur Einstimmung
-Seestern im stehen
-in der Berghaltung

Achtsamkeit die zweite : Akzeptieren & reagieren
-Meditation mit Kieselstein
-seien sie sich ihres Atems gewahr
-Abrollen des Oberkörpers für größere Gelassenheit
-sechsmaliges Katzbuckeln
-Mit dem Zorn kommunizieren und ihn los lassen

Achtsamkeit die dritte : entscheiden sie sich
-Achtsam gehen
-Checken sie ihre Atmung
-Der sanfte Brust-Öffner
-Die Knie umarmen

Achtsamkeit die vierte : Einfach sein
-Der Bodyscan
-Der Fußscan
-Bei Krankheit: die Tischplatte
-Vom Umgang mit Verlusten

Achtsamkeit die fünfte : Mit Bedacht essen
-Die Rosinenübung
-Bodyscan Ernährung

Achtsamkeit die sechste : Dankbarkeit & Mitgefühl
-Dankbarkeitsübung
-Das große I - haben sie Mitgefühl mit sich selbst
-Metta-Meditation : liebende Güte
-Schenken sie sich ein Lächeln : eine kurze Sitzübung

Achtsamkeit die Siebte : All-tägliches Gewahrsein
- Ein Tag in Achtsamkeit
-Eine tägliche Meditation

Mein Fazit :
Die  Stimme von Daniela Hoffmann ist toll und ihr zu zuhören ist schon Entspannung wenn sie nur vorliest . Zwischendurch war ich so ruhig  das ich meine Gedanken die mich eigentlich immer beschäftigen ganz einfach auf Reisen schicken konnte. Ich habe die allermeisten Übungen sehr gut durchführen können. Bei manch einer ist sicher etwas mehr Übung erforderlich aber auf jeden Fall machbar.
Mein Gedanke hoffentlich schlafe ich vor dem Ende nicht ein war völlig  unbegründet, da ich die CD am Morgen gehört habe, so das ich ganz ruhig und gelassen war, und auch ausgeruht genug um zu zuhören. Ich könnte mir allerdings vorstellen das man am Ende des Tages schon dabei einschlafen kann .  Die Wege die hier zur mehr Achtsamkeit aufgezeigt werden halte ich mit etwas Übung für absolut machbar. Sicherlich bedarf es Anfangs einiges an Übung, aber dann könnte es sehrgut mit der eigenen Entspannung klappen. Stunden langes sitzen auf einem Meditationskissen ist absolut nicht nötig, mit diesem Hörbuch geht es einfacher

Mir hat dieses Hörbuch sehr gut gefallen , und ich vergebe daher sehr gerne 4 **** und eine Hörempfehlung

Das kleine Buch vom achtsamen Leben ist von Patrizia Collard geschrieben, von Daniela Hoffman gelesen und im RandomHouse Verlag erschienen . Selbiges Hörbuch dauert gerade mal 1 Stunde und 19 Minuten und ist HIER zu bekommen .

Die Stimme von Daniela Hoffmann könnte dem ein oder anderen eventuell so gar bekannt vorkommen . Ist sie doch die Synchronstimme von Jamie  Lee Cutis , Calista Flockhart und Julia Roberts ;)

                                                   ***********************

Sanftes Yoga


Zum Inhalt :
Das Buch beginnt mit einer Einleitung und beantwortet dann die Fragen .

-Wie sanft Yoga wirkt
-Warum sanftes Yoga ?
-Yin Yoga und sanftes Yoga : Was sie unterscheidet und was sie ergänzt
-Für wen ist sanftes Yoga geeignet?
-Wann sie besser vorsichtig sind
-Wie sie dieses Buch am besten verwenden

Dann folgen die eigentlichen Teile .

Teil 1 : vermittelt die Grundlagen des sanften Yoga
Teil 2  : Die Übungsfolgen
Teil 3  : Meditation als Begleitung im sanften Yoga

Jede Übung ist mit anschaulichen  Bildern dargestellt. Ebenso werden Variationen zur Steigerung der einzelnen Übungen angeboten. Diese sind dann noch einmal in einzelne Stufen unterteilt.
Fragen stehen dazwischen, die umfangreich beantwortet werden. Die hilfreichen Tipp´s  erklären in Stichpunkten den Hintergrund. Für mich als Anfänger sehr wertvoll .

Mein Fazit:
Sicherlich ersetzt kein Buch eine wirkliche Yoga-Stunde, viel eher ermutig dieses Buch auf einfache Weise, wie man den Weg der körperliche Entspannung beginnen kann. Es ist kein riesen Aufwand notwendig, einfach nur das wollen  genügt .
Auch kann ich mir sehr gut vorstellen das Yoga-Anfänger nach einer Kurspause  mit diesem Buch  wieder den Weg durch nachlesen finden können  Die allermeisten Übungen im ersten Teil sind ohne größere Anstrengung machbar.
Ein bisschen Beweglichkeit vorausgesetzt und die ersten ganz einfachen Übungen können ausprobiert werden. Später wenn sich eine gewisse Routine eingestellt hat, kann man die einfachen Übungen vom Anfang , ganz leicht durch anspruchsvollere Übungen aus dem   3. Teil des Buch  austauschen.

Ganz wichtig finde ich auch die Ratschläge unter welchen Umständen, Übungen auf gar keinen Fall durchgeführt werden sollten. Für sehr eifrige, ist das sicherlich eine gute Empfehlung .

Mir hat die Idee zu diesem Buch sehr gut gefallen. Ebenso die Tipp´s die mir als Frage bei einem Yoga-Lehrer nicht eingefallen wären. Die Hinweise, die punktuell aufgelistet sind, erübrigen lange Erklärungen . Als leicht verständlich und sehr gut nach vollziehbar würde ich dieses Buch beschreiben .
Daher vergebe ich sehr gerne 4 **** und eine Kaufempfehlung .

Sanftes Yoga ist von Christine Ranzinger geschrieben , hat 176 Seiten, ist im Irisiana Verlag erschienen und HIER zu bekommen .

Beide Rezensionsexemplare wurden mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt und sind auch dort zu bekommen .

                                                            *********************

Ich hatte es letztens schon auf dem Blog geschrieben, das ich vor Jahren absolut keinen Bezug zur Entspannung oder gar zum Yoga gefunden habe. Warum auch immer fällt es mir Heute viel leichter mal 5 gerade sein zu lassen. Zwar nicht immer ....aber immer öfter ;)

Die Entspannungsvorschläge aus dem Hörbuch , und  auch das Yoga-Buch werde ich in nächster Zeit versuchen in meinen Alltag einzubinden . Mal sehen wie es in einigen Monaten läuft . Zu gegebener Zeit werde ich berichten .

Und wie ist das bei euch mit der Entspannung ? Was bringt euch auf die Palme und was ist euch wurscht ?

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten
LG heidi

Kommentare:

  1. Hallo Heidi, das liest sich toll! Vor allem das Hörbuch ist ganz nach meinem Geschmack. Ich bin eigentlich sehr ruhig - mein Problem ist das abschalten nach einem Arbeitstag, ich gehe mit den Gedanken an Patienten ins Bett, wache Nachts damit auf und stehe morgens mit dem Gedanken auf. Yoga schaue ich mir immer interessiert an, wollte auch mal einen Kurs buchen - aber der war nicht mit meinen Arbeitszeiten vereinbar! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Patricia, ich weis genau was Du meinst. Kenne das genau so. Man ist Hunde müde und bekommt den Schalter nicht umgelegt. Die vielen Gedanken laufen einem immer zu hinter her. Abschalten kann ich leider auch sehr schlecht. Ich muss mich richtig dazu zwingen an was anderes zu denken. Wo bei ich dann öfters den Eindruck habe, ich bewege mich im Kreis.
      Yoga hat bei mir vor vielen Jahren auch nichts gebracht. Hat irgendwie nicht funktioniert. Jetzt möchte ich das mal mit dem Buch versuchen .

      Löschen
  2. Yoga kann ich nicht. Entspannung fällt mir schwer. Am entspannendsten ist es für mich wenn ich mache was ich will, auf was ich grade Lust habe. Geht nicht immer , aber immer öfter.
    Im Straßenverkehr versuche ich mich auch nicht aufzuregen, gelingt mal mehr und mal weniger.
    Bin gespannt was Du über Yoga erzählst ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr ähnlich mache ich das auch, wenn möglich alles zu tun, worauf ich Lust habe. Allerdings gelingt mir das im Bett eher weniger. Ich bekomme das Abschalten nicht immer so gut hin wie ich gerne würde. Und ich hoffe das das eine Möglichkeit ist, das auf diese hin zu bekommen. Zu verlieren habe ich ja nichts. Und schlechter wird es sicher auch nicht ;)

      Löschen
  3. Liebe Heidi, den Tipp finde ich einfach nur genial gut! Es hat ja auch keinen Sinn sich zu ärgern, denn mit ärgern ändert man die Leute erst recht nicht - da hilft diese Einstellung wirklich wunderbar! Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier es mal aus. Bei mir hat es etwas gedauert. Aber mit ler Weile geht´s immer besser ;)

      Löschen
  4. Danke für den Tipp, liebe Heidi.
    Mit Yoga tue ich mich schwer, aber einfach mal darüber hören, dass wir uns weniger stressen lassen sollten, finde ich gut. Das würde mich entspannen und direkt den Druck raus nehmen. Danke für den Tipp und liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr gerne. Wenn Du es ausprobierst sag mal bescheid wie Du es empfunden hast. Würde mich sehr interessieren.

      Löschen
  5. Meditatives Yoga hab ich schon 2 3 mal mitgemacht. War nicht schlecht, aber ich habs nicht als Bereicherung empfunden. Wenn ich entspannen will oder einfach nur entspannen, leg ich mich ins Bett und schlafe sofort ein. Hier sind keine Gadanken zulässig. Diesen Automatismus hat mein Körper gut drauf, ich weiß nur nicht, wie ich ihn so weit bekommen hab. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann kann das auch. Er legt sich hin und zack ratz er. Ich liege oft sehr lang da und krieg den Kopf nicht frei. Vor den Kindern konnte ich so gar im sitzen schlafen ... seid sie da sind ist dieses Phänomen vorbei. Ich habe keine Ahnung warum sich das nie wieder geändert hat. Ich fürchte beinahe ich bin zu Kopflastig

      Löschen
  6. Was du zu dem Hörbuch schreibst, hört sich interessant an. Ob und wie man mit Yoga zurecht kommt, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Die Stilrichtung und der Yogalehrer spielen dabei eine große Rolle. Ganz wichtig ist es, beim Yoga nie über seine Grenzen zu gehen. Eine Yogastunde bei der Buchautorin über deren Buch du berichtest, habe ich in meiner Auszeit belegt. Ich konnte ehrlich gesagt weder mit der Stilrichtung noch mit der Art zu unterrichten besonders viel anfangen. Da ich das Buch nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen. Vom Stil her spricht mich Therapeutisches Yoga am meisten an, weil es einen zwar fordert und doch sehr sanft ist. Sich nicht zu überfordern ist bei körperlichen Beschwerden ganz wichtig. Denn auch wenn viele meinen Yogaübungen können nicht schaden, ist das ein Trugschluss.
    Runter kommen und entspannen kann ich inzwischen mit Atemübungen am besten. Liebe Grüße und eine angenehme Woche Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für mich ist das runter kommen wichtig . Ich bin selbst gespannt wo mit ich es am besten hin bekomme ;)

      Löschen
  7. So toll wie sich das Hörbuch anhört, irgendwie bin ich kein Hörbuchmensch... ich weiß überhaupt nicht wann ich das hören könnte.... daheim dudelt im Hintergrund das Radio und im Auto muss die Musik richtig laut sein. Aber ich denke für HÖrbuch Fans ist es sicher eine große Bereicherung.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal eben zu hören ist oft einfacher , das kann man super bei routinierten Aufgaben nebenher machen ;)

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de