Sonntag, 24. September 2017

Die Weihnachtsbäckerei dazwischen geschoben

Dieser Post enthält Werbung und meine eigene und ehrliche Meinung dazu .

Ein paar Tage musste ich warten , aber nun ist das Buch Weihnachtsbäckerei eingetroffen . Und ich muss sagen es liest sich so gut wie ich es gehofft habe. 
Das ich Bücher liebe ist kein Geheimnis , aber gerade wenn es um Weihnachtsbücher , egal welcher Art ... ob nun Deko , Brauchtum, Geschichten oder Rezepte ... ich liebe sie alle. Da gibt es für mich nur ein Kriterium es muss mit Liebe gestaltet sein und diese besondere Stimmung erzeugen. Wenn es das tut ist es meins. Wenn nicht dann kommt es auch gar nicht erst in mein Regal ;) 
Vor einiger Zeit hatte ich eines meiner alten Schätzen ... ein Backbuch von 1886 HIER vorgestellt. Und auch daraus gebacken. Allerdings bietet es nicht so viele Varianten wie ich gehofft hatte . Daher passt das neue Buch was ebenfalls Rezepte aus der Vergangenheit beinhaltet etwas besser . Aber was soll ich lange reden , ich stelle euch das neue einfach mal vor . 


Zum Inhalt :
Die Schätze aus Oma´s Backbuch beginnen mit einem Vorwort und sind dann in einzelne Kapitel unterteilt. Das erste Kapitel beschäftigt sich mit Kuchen & Torten, im nächsten geht es um Plätzchen & Konfekt. Dann folgen Stollen & Brote, so wie Lebkuchen & Printen. Danach finden sich  die Lieblingsrezepte und Weihnachtserinnerungen im Buch . Und den Schluss bilden dann Aufbewahrung &Gewürzkunde , Mehlkunde &Tipps , Rezeptregister und das Impressum . 
Zu jedem Rezept gibt es ein sehr ansprechendes Bild vom Gebäck, einen Hinweis auf jeder Doppelseite was es mit dem Rezept auf sich hat und eine Fotografie der Oma  oder Ihrer  Familie . Ebenso ist jedes Rezept sehr übersichtlich gegliedert, was das Aufschreiben der Zutaten für den Einkaufszettel sehr leicht macht. Um die benötigte Zeit besser einschätzen zu können sind die Arbeitszeit, Kühlzeit, Ruhezeit und Backzeit mit der entsprechenden Zeit aufgelistet . 

Mein Fazit :
Ich freue mich schon jetzt auf das Ausprobieren einiger Rezepte. Die Bilder vom Gebäck sehen so aus, das man den Eindruck hat es selber ebenso hübsch hinbekommen zu können. Die Zutaten lassen sich so weit ich sehen konnte ohne großen Aufwand in jedem gut sortierten Lebensmittelgeschäft besorgen. Exotische Produkte werden nicht benötigt. Die Fotografien der Bäckerinnen und, oder deren Familien vermitteln den Eindruck das es sich bei den Rezepten ganz bestimmt um weiter gereichte Erinnerungen handelt. Das macht dieses hübsche Backbuch in der Tat zu etwas ganz besonderem. Die Handgeschrieben Rezeptausschnitte die unter den Fotografien dargestellt sind, zeigen die Liebe zum Detail des Buches . 
Mir gefallen besonders die ansprechenden Fotografien zu den Rezepten. Die machen wirklich hunger. Einziges Manko das nicht zu Anfang des Buches erklärt wird, das es sich bei Rosenmehl um eine eigene Marke handelt. Ich muss gestehen das habe ich erst einmal nachlesen müssen. Hatte ich doch beinahe angenommen das es sich um ein neues, für mich unbekanntes Mehl handelt. 
Da mir dieses Backbuch ansonsten sehr gut gefällt, vergebe ich sehr gerne 5 ***** und eine Kaufempfehlung . 

Das Backbuch Weihnachtsbäckerei hat 160 Seiten und ist im Bassermann Verlag erschienen . 
Selbiges Rezensionsexemplar ist mir von RandomHouse kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt worden und HIER zu bekommen . 

Und damit ihr euch so ein ganz kleines bisschen vorstellen könnt wie so eine Doppelseite aussieht habe ich euch mal eine fotografiert ;)




Ist ja nicht mehr lange bis wir Weihnachtsgebäck backen. Und bei diesen Rezepten freu ich mich schon sehr aufs ausprobieren . 

LG Heidi 

Kommentare:

  1. Oh es riecht gut, oh es riecht fein, diese CD sollte im Buch unbedingt enthalten sein. Ich freue mich auf die Zeit der Heimlichkeiten und der duftenden Backöfen. Doch bis dahin hoffe ich auf einen goldenen Herbst und morgen sollen die Temperaturen auch schon wieder steigen.

    herbstelnde Grüße an dich,
    egbert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre super. Da ich Heute schon ganz schön gefroren habe .

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de