Stop to abuse! my blog!!

Donnerstag, 21. Januar 2016

Mit dicker Masche in Kirschrot gegen die Kälte

Vor Jahren habe ich mir diesen wunderschönen Filzhut gegönnt . Als ich ihn entdeckte war ich von der Optik absolut angetan .Getragen habe ich ihn damals  nicht .
Er ist rot , er ist anders und sooo gewagt . So meine Gedanken zu dem Zeitpunkt . Heute bin ich  stolze Trägerin dieses Unikates und freue mich total das er mir gehört .


Allerdings fehlte mir  immer ein farblich passender Halswärmer . Und wirklich lange hat es gedauert bis ich passende Wolle gefunden  habe .Zwischen drin war der Schal auch mal ganz vergessen . Na ja wie das halt so ist . Als ich sie dann gefunden hatte  , ging das dann  ratz fatz . Ich wär auch gleich angefangen . Aber erst musste ja noch der Norweger Pulli zu Ende gestrickt werden  .
Ich sag euch , unglaublich wie schnell Frau wird , wenn sie was sieht was sie haben will *gg  . Ich konnte es kaum abwarten um mit dem Schal zu beginnen  . Nur ein paar Tage habe ich mit Stärke 8 genadelt und schon war er fertig .

Mein kuscheliger Kirschroter Schal


Für mich passt es prima zusammen

Einige finden meinen Filzhut sicher gewöhnungsbedürftig , und würden so etwas niemals nicht tragen . Aber da ich eh die Frau mit dem anderen  Geschmack bin , darf ich das *gg
Den Mantel habe ich mir vor 3 Jahren  selbst genäht . Und ich muss sagen , ich trage ihn immer noch  total gerne .Eigentlich noch lieber als meine gekauften . Er hat einfach Details die ich besonders mag .
Mein  Mantel ist lang genug . Er ist schlicht  . Und es ist aus  Walkstoff, das  gefällt mir besonders  . Selbst der Teddy-Stoff  innen ,ist  ebenfalls aus Wolle . Und die Arme , die sind wirklich weit genug geschnitten
Das war damals mein wichtigster Grund mir überhaupt einen Mantel selbst zu nähen  .Die gekauften bieten mir oft zu wenig  Bewegungsfreiheit . Hier  kann ich locker eine Weste oder eine Strickjacke drunter anziehen und fühle mich immer noch nicht eingesperrt .


Einen ganz feiner Lace-Schal hätte  mir hier übrigens gar  nicht  gefallen . Hier musste es etwas gröberes , aber nicht minder weicheres sein .Entschieden habe ich mich dann noch mal für die  Malou von Lang Yarn . Verstrickt habe ich  übrigens 350 Gramm  ,


Und so richtig Lust mir endlich einen  Schal zu stricken , habe ich bekommen als dieses Buch eingetroffen ist . Da wollte ich wirklich los legen .

Zum Buch




In diesem Buch  gibt es ein paar tolle Strick-Ideen die besonders mit dicker Nadel super aussehen . Oft weis man ja gar nicht so genau , welches Muster passt zur Wolle . Hier bekommt man Antworten darauf . Zusammen gefasst sind in diesem Buch : Winter-Bekleidungs- Accessoires  wie Schal , Mütze , Stirnband , Handschuhe ,Stulpen und  Tücher ,.Und für den  Wohnbereich werden andere aber auch sehr  hübsche  Accessoires gezeigt . Unter anderem Decken , Sitzpuff , Bilder, Lampenbezüge , runde Deko-Bälle , Gardinen und Taschen . Und wer sich noch für selbst gestrickten Schmuck begeistern kann , wird hier ebenfalls fündig . Grundmaschen ,verschiedene Techniken und die wichtigen Abkürzungen ,ebenso  wie die Designerinnen befinden sich mit dem Register im hinteren Teil des Buches
Dieses Buch ist eine pure Quelle der Inspiration , wenn es mal mit dicker Masche schön und ratz fatz gehen soll ;) Von daher kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen .

In diesem Buch sind  31 Wochenend-Projekt die Lust auf´s ausprobieren machen . Das Buch ist im Bassermann Verlag erschienen Klick  , Hat 128 Seiten und ist hier zu bekommen Klick 
Selbiges wurde mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt . Vielen Dank dafür :) .

Und traut ihr euch einen (roten ) Hut zu tragen . Welche Kopfbedeckung bevorzugt ihr so für euch im Winter  ??

Und bevor es wieder warm wird schicke ich den Schal noch fix zu Rums rüber

LG heidi