Stop to abuse! my blog!!

Freitag, 10. Juli 2015

Erdbeerzeit

Meine Erdbeeren sind reif :)) 
Diese hübschen wilden Erdbeeren machen sich seid Jahren in meinem Garten breit . Man kann sie so gar essen . Nur schmecken sie nicht so doll ...eigentlich nach gar nichts .


Deshalb hab ich auch meine Erdbeeren  im Beet geerntet und eingekocht . Auf diese weise konserviere ich mir den Sommer für den Winter .


Und denke dann gerne wenn es draußen wieder so richtig kalt ist , an die schönen Sonnentage zurück


Gerne dürfen auch noch andere Früchte aus meinem Garten mit in die Marmelade hüpfen  ;))

Und die Felsenbirne hat zwar nur ganz kleine Früchte . Kann man aber essen  und sie blüht im Frühjahr wunderschön :))



Marmelade kochen macht  Spaß . Vor allem wenn man nebenher noch einem Hörbuch lauschen kann .
Dieses mal hab Ismaels Orangen gehört


In diesem Buch geht es um den 7 jährigen Salim Al-Ismaeli , Sohn eines wohlhabenden Orangen Züchter in Palästina in Jaffa . Und  in der parallel Geschichte um Judith  aus England , Tochter von Holocaust überlebenden .
Beide Kinder müssen mit den Traditionen ihrer Väter und den Umständen der Zeit zu recht kommen . In der Zeit wo Krieg , Vertreibung und  Flucht allgegenwärtig sind . Ist auch noch ein Funke von Liebe und Hoffnung zu spüren

Judith träumt von einem Leben als Jüdin glücklich sein zu dürfen . Sie möchte gerne sein wie Ihre Klassenkameradinnen . Leider erfährt sie wie grausam man Juden behandelt . Und Salim wartet darauf die ersten Früchte seines Baumes , welcher zu seiner Geburt gepflanzt wurde zu ernten . Aber genau dann bricht ein Krieg aus .
Die Familie muss das Land verlassen und findet bei seiner Halbschwester unterschlupf . Für ihn das wichtigste ein Bild von seinem Orangenhaus  . Da will er wieder hin ..

Judith und Salim lernen sich kennen und lieben . Darf es  eine Liebe zwischen einem Araber und einer Jüdin , wo Geschichte , Herkunft und Religion eine Rollen spielen geben ? Beide setzen sich über die kulturellen , religiösen und dadurch entstehenden Probleme ihrer Familien hinweg und heiraten . Sie bekommen Zwillinge  und eigentlich sollte ihr Glück perfekt sein . Wäre da nicht der Gedanke das Salim seine verlorene Heimat nicht vergessen kann .

Mein Fazit
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen . Zwischen drin zog sich die Handlung ein wenig hin . Was sich aber nach einiger Zeit wieder gegeben hat . Der Konflikt zwischen Arabern und Palästinensern macht Nachdenklich  .  Krieg , Kulturelle  und Religiöse Unterschiede sind allein durch die Liebe überwindbar .
Die Stimme von Boris Aljinovic hat mir hier sehr gut gefallen .
 Für mich ein echter Sommer-Urlaubs-Lese-tipp
Dieses Hörbuch wurde mir freiwillig und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt . Und zu bestellen ist es hier Klick

Und nun wünsche ich euch noch einen schönen Start ins Wochenende
LG Heidi

PS bevor ich es vergesse . Sonntag startet die nächste Ü30 Bloggeraktion