Dienstag, 11. Juli 2017

dazwischen geschoben

Dieser Post enthält Werbung und meine eigene und ehrliche Meinung dazu .


Zum Inhalt :
Scarlett ein Mädchen was bei seiner Großmutter im Trailer groß wird, lernt ihre erste und große Liebe Dante kennen . Dante wird in privilegierten Verhältnissen groß und verliebt sich  in Scarlett . Er steht ihr die gesamte Schulzeit bei und versucht sie so gut es geht zu beschützen. Auf Grund ihrer Herkunft begleiten Scarlett die gesamte Schulzeit, Hohn , Spott Und Gewalt .
Da sich die eigene Großmutter wenig bis gar nicht um das Mädchen kümmert, nimmt sich  Dantes´s Großmutter derer an.
Nach dem Rauswurf aus dem Trailer zieht Scarlett dann ganz bei Gram ein .
Ihr Traum als Schauspielerin arbeiten zu dürfen erfüllt sich leider nicht, und so verdient sie sich ihren Lebensunterhalt als Flugbegleiterin .Scarlett und Dante sehen sich viele Jahre nicht , bis zu dem Tag als Dante in Scarlett´s Flieger sitzt .

Mein Fazit :
Leider beschreibt das Cover nicht welchen Hass Scarlett auf Dante hat. Bedauerlicher Weise wird dies auch nicht während des gesamten Buches erklärt, warum das so ist. Für Dante entwickelt man gleich zu Beginn des Buches Sympathie. Sein  Charakter gefällt mir sehr. Mir ist es allerdings sehr schwer gefallen die gleiche Sympathie für Scarlett auf zu bringen . Erst auf den letzten Seiten kommt so etwas wie ein positives Gefühl für sie auf .
Leider zieht sich durch das gesamte Buch nur Hass und Sex . Eine Geschichte an sich findet nicht wirklich statt . Einzig das die geliebte Großmutter stirbt gibt dem Buch noch etwas seriöses. Alles andere erinnert eher an eine billige Schmonzette die einzig daraus besteht , die noch böseren oder gleichgültigeren Charaktere der anderen Familienmitglieder bis ins Detail vor zu stellen . Bedauerlicher Weise wird das Buch erst annähernd zum Schluss lesbar. Aber auch hier wurden zu viele Fragen zurück gelassen. So das es für meinen Geschmack viel zu viele sind . Der Leser sagt am Ende  ich warte gerne auf den 2. Teil oder lieber gar nicht .
Daher vergebe ich wegen des einfachen und leicht zu lesenden Schreibstil´s und den Passagen der liebevollen Großmutter nett gemeinte 3***

Dieser Roman ist im Heyne Verlag erschienen , von R. V. Lilley geschrieben  und  hat 348 Seiten .

Dieses Rezensionsexemplar wurde mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse (Werbung) zur Verfügung gestellt und ist Hier ( Werbung ) zu bekommen .




Kommentare:

  1. Zunächst ein ganz großes OH von mir. Mit den Worten zur inhaltlichen Darstellung des Romans entstand gegenüber Dante keine Antipathie. Um so größer meine Verwunderung, als du genau auf diesen Punkt verweist. Das zu ergründen, könnte mich bewegen, das Buch in die Hand zu nehmen. Doch die von dir genannten zwei Hauptthemen, die sich durch das ganze Buch ziehen, bewirken das ganze Gegenteil.
    Trägt das Buch mit seiner Handlung eher Rosamunde Pilcher Charakter?

    beste Grüße,
    egbert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne eher gar nicht, wenn es so wäre hätte es wenigstens noch so etwas wie eine liebevolle Seite. Mich hat auch selten ein so stark umworbener Roman enttäuscht wie dieser. Die ersten 250 Seiten sind eigentlich damit gefüllt wie sehr sie ihn hasst und wie anziehend sie ihn körperlich findet. Für mich einfach zu wenig Geschichte. Und das nicht ein Geheimnis gelüftet wird , sondern noch mehr dazu kommen nervt dann am Ende am allermeisten

      Löschen
  2. Liebe Heidi,
    ich finde es gut, daß Du solche Bücher vorstellst, auch wenn sie nicht Deinen Vorstellungen entsprechen! Ich habe, ehrlich egasgt, von diesem Roman noch agr nichts gehört, von daher war mir selsbt der Titel fremd .... aber, so wie Du es beschrieben hast, wäre es keine Lektüre für mich ;O)
    Danke für Deine Mühe, die Du Dir immer mit den Rezensionen machst! Sind oft sehr hiflreich ;O)
    Hab noch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich sehr gerne :) . Freue mich auch selber sehr über hilfreiche Informationen ;)

      Löschen
  3. Klingt wie die "Handlung" eines Buches, welches ich gerade zur Seite gelegt habe, ohne es zu Ende zu lesen. Ich fühlte mich an eine "Arztroman " erinnert.
    Danke für die ehrliche Meinung.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher habe ich nur sehr wenige Bücher so bewertet. Allerdings würde ich eine bessere Bewertung unfair finden . Zu mal dann die wirklich gelungenen Bücher nicht besser dabei weg kämen ;)

      Löschen
  4. Hallo, kenne das Buch gar nicht, denke nach deiner Beurteilung wäre es auch nichts für mich.
    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen