Freitag, 12. Mai 2017

DIY-Idee.... Kosmetik-Pad´s ganz leicht selbst gemacht

Mit dieser Idee kannst Du Dir alles  ganz leicht abschminken ;)

So oder ähnlich war mein Gedanke als ich das erste mal auf diese Idee gestoßen bin .
Mikrofaser zum abschminken ... warum nicht ... Nur woher Mikrofasertücher nehmen . Welche sind gut , welche sind  es nicht . Zu viel rum rubbeln mag ich im Gesicht schon mal überhaupt nicht .

Neee... und dann ist  mir eine Kleider-Schrank-Leiche eingefallen ....

Einer meiner wenigen Fehlkäufe aus dem TV .. Ja ich gestehe ... ich habe das in der Vergangenheit wirklich getan und mich von diesen Damen aus dem Shopping-Kanal einlullen lassen . Taschen von Kippling habe ich dort schon gelegentlich gekauft . Aber nur weil ich um die Qualität weis und der Preis sagenhaft günstig war . Ansonsten hätte ich das vermutlich nicht getan .

Nun gut ... lang , lang ist´s her .

Man benötigt :

Baumwollflanell , ein Mikrofaserhandtuch und etwas Zeit


Ich schneide solche Sachen gerne mit einem 60er Patchwork-Lineal und einem Rollschneider zu . Ohne geht es aber auch ganz gut ;)


Nach dem zuschneiden geht´s ans nähen . Erst die Karo´s rechts auf rechts ... dann durch die  kleine  Öffnung die nicht zugenäht ist wenden.  Und zum Schluss noch einmal rundherum zunähen


Und damit die Dingerchen nirgends rumfliegen und gleich schön aufgeräumt sind . Habe ich sie in dem selbst genähtem Utensilo untergebracht. Stoffbeutelchen gehen aber auch ganz gut ;)
 Noch ein Wäschesäckchen mit einem Stück Baumwollband zum aufhängen versehen ...Und schon lässt sich auch dieses Beutelchen aufhängen . Dieses sammelt die gebrauchten Pads bis sie in die  Wäsche kommen. Wäschesäckchen bekommt man ebenfalls für sehr wenige Euro´s zu kaufen .


Nur den Reißverschluss zu ziehen und ab in die Waschmaschine


 Ich denke mal auf diese Weise spar ich eine Menge Reinigungs-Pads  und Reiniger ein. Seid ich sie benütze habe ich kaum Mittelchen zum abschminken benützten müssen. Die Dinger sind echt gründlich.
42 habe ich insgesamt genäht. Das soll wohl ein paar Tage reichen .Mikrofaser hat ja den unschlagbaren Vorteil das sie sehr schnell trocknen . Und den Baumwollflanell habe ich vor dem vernähen gewaschen und in den Trockner gegeben . So hoffe ich das er hinterher nicht mehr einläuft. Was mancher Flanell , weil er aus Baumwolle ist sehr gerne macht .


Auch wenn Rund jetzt mehr an das Original erinnert hätte , war es für mich unlogisch die Ecken in den Müll zu befördern . Zu dem mag ich diese Größe, die etwas größer sind  lieber ;)

Und welchen Fehlkauf habt ihr zuletzt doch noch verwendet ??

Wünsche euch ein sonniges Wochenende
LG heidi 

Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee Heidi und was für ein schöönes Utensilo! Ich stehe überhaupt nicht auf Microfaser, ich bleibe irgendwie dran hängen, kanns nicht beschreiben. Ich nutze Wattepads und dann die herkömmlichen Waschlappen. Aber das kann echt nicht mit Deiner tollen Pads mithalten. Kein Müll und die sehen soo süß aus. Richtig genial!
    ICh wünsche Dir von Herzen ein tolles Wochenende, herzlichst Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tina aus dem gleichen Grund benütze ich die Handtücher ebenfalls nicht. Man bleibt immer zu dran hängen ... Denn eigentlich sollten sie für meine dicken und vielen Haare beim Trocknen sein ... Nun ja jetzt müssen sie was abschminken
      Danke für das Kompliment :))

      Löschen
  2. Schöne Idee! Ich finde das Täschchen so süß wo sie untergebracht sind ♡ :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber auch schon länger her das das ich das genäht habe :)) Ich liebe es ebenfalls :)

      Löschen
  3. Liebe Heidi,
    das ist eine ganz tolle Idee! Ich bin gerade mega begeistert und überlebe schon wie ich mir das auch machen kann. Dank dir, liebe Heidi!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin sicher da fällt Dir was zu ein :))
      Danke Dir für das Kompliment

      Löschen
  4. Liebe Heidi, welch gute Idee, an der ich auch immer mal wieder herumdenke... Microfaser würde ich wahrscheinlich nicht verwenden, sondern eher "normale" Baumwolle... denn irgendwie mag ich das Material nicht so. Benutzt Du denn damit keine Abschminkmittel mehr, sondern nur Wasser? Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es. Ganz selten benütze ich nur noch Reinigungsmilch . Den Lippenstift entferne ich grob mit Toilettenpapier und den Rest nur mit Wasser. Mit der Baumwollseite Reinige ich das Gesicht mit Mizellenwasser von Marilou. Danach wird mein Pad nur kurz unter warmen Wasser ausgewaschen und eine Weile am Beckenrand liegen gelassen . Ist er so gut wie trocken , kommt er in den Wäschebeutel und wartet das es genug sind die auch in die Waschmaschine kommen .

      Löschen
  5. Liebe Heidi, die Idee ist von A bis Z einfach genial! Du hast an alles gedacht, von den Pads selbst übers passende Utensilo zum Wäschebeutelchen - genial! Ich werde das nachmachen, ich habe auch keine Lust mehr, zu viel auf mein Gesicht zu schmieren, und benutze auch hauptsächlich Wasser oder Kokosöl zum Abschminken. Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,
    weisst Du, dass ich Deinen Post gerade ganz toll finde!!
    Ich finde die Idee klasse! Und so hübsch!
    Meine Tochter schminkt sich auch mit Microfasertüchern ab - verwendet sie wegen der Größe aber mehrmals. Ich finde das irgendwie nicht so doll, da dann das schmutzige Tuch herumliegt. Aber diese kleinen, die wären wirklich perfekt für sie.
    Dankeschön für diese Inspiration. Wenn ich jetzt noch die Zeit fände, solche zu nähen ...
    Also, wenn Du mal solche verkaufen solltest - dann melde Dich bitte bei mir. :-)
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ani , keine Frage wenn ich mal in Großproduktion gehe melde ich mich bei Dir :))

      Löschen
  7. Liebe Heidi,
    die Pads sind super praktisch und sehen dazu noch toll aus.

    Von Mikrofaser für die Reinigung bin ich wieder ab. Mir wurde von einer Expertin gesagt, dass diese die Hautbarriere auf Dauer schädigen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich so noch nicht gehört das die Faser nicht so gut sein soll. Danke für die Info.
      Wenn es so ist, ist es natürlich nicht so ideal, allerdings benütze ich sie 1-2 x in der Woche . Oft auch gar nicht . Bin ja doch eher nackig ohne Make up im Gesicht unterwegs *gg .
      Ansonsten bin ich sehr gut zu meiner Haut :))

      Löschen
  8. Zum Gesichtwaschen nehm ich ein Gel, aufgeschäumt ind mit der Hand. Fürs Gesichtswasser nehme ich in der Tat Wattepads. Und fürs Augenmakeupentferneröl. Das Gefühl von Microfaser an den Handinnenflächen kann ich nicht ertragen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öl habe ich auch mal versucht. Das war gar nicht meins . Kann sein das das auch am Öl lag . Für raue Hände sind diese Handtücher absolut nichts ... die Faser bleibt immer an den Händen hängen.

      Löschen
  9. Hallo, das ist ja mal eine klasse Idee und auch gleich wo man die Pads unterbringt, super. Muss auch mal schauen ob ich das auch hin bekomme.

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bo das ist nicht schwer, geht wirklich easy ;)

      Löschen
  10. Liebe Heidi,
    wieder eine sehr schlaue Idee! Die reinigen sicher gründlicher, als die Wattebäusche, die ich normalerweise benutze, daher danke fürs Teilen. Auch wenn ich ehrlich gesagt ein wenig zweifle, dass ich die Geduld haben werde, gleich 42 Stück zu nähen ;)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kannst ja erst einmal nur ein paar nähen ;)

      Löschen
  11. gute idee für leute die viel abschminken müssen - ich nehm´ ja einfach wasser & seife und dann mein handtuch. den rest schwarz unter den augen mit etwas hautöl bestreichen und einem fitzel toilettenpapier abwischen..... mach ich so seit ich 14 war.
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich müsste zu viel rubbeln , und das mag ich gar nicht so gerne .Werde gleich knall rot davon . Toilettenpapier finde ich eh sehr hilfreich . Ist oft ein prima Helferchen und immer verfügbar :))

      Löschen
  12. What a phenomenal idea,it looks awesome ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)) ich finde sie auch mega praktisch

      Löschen
  13. Mir ist nicht klar, was du da fehlgekauft hast...;-)
    Deine Lösungen zur Aufbewahrung bzw. Schmutzwäsche finde ich sehr passend & hübsch.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Handtücher an sich , war der Fehlkauf. Nu verwende ich sie als Wattepadersatz ;)

      Löschen
  14. Ich nehme ganz old fashioned einen Waschlappen, Lotion und einen Augenmake up entfernen auf dem Wattepad.
    Deine Idee finde ich gut und wenn es deiner Haut gut tut, ist das doch super.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir mal einen XXL-Stapel Waschlappen in Pink genäht . Die habe ich täglich im Gebrauch wenn ich kein Make up benützt habe ;) Darauf möchte ich auch nicht mehr verzichten. Die kleinen Mikro-Pads funktionieren bei mir wirklich am schonensten .

      Löschen
  15. Liebe Heidi,
    da hast du ja gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe erschlagen *lach*.
    Hast praktische Pads, handelst umweltbewusst und den Fehlkauf hast du nun sehr sinnvoll verwertet. Eine rundum gelungene Aktion!

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, mehrere Fliegen mit einer Klappe :))

      Löschen
  16. Lieb Heidi,

    eine tolle Idee und eckig finde ich sie auch viel praktischer! Danke fürs Zeigen.

    <3-lichst Eva

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Heidi 😊
    Ich finde die Idee echt klasse und die machen einiges her!
    Ein Wäschesack ist da aber zwingend notwendig, ich hätte immer Angst das die Waschmaschine die frisst 😂. Aber echt klasse, muss ich mir merken.
    Liebe Grüße und einen tollen Start ins Wochenende.
    Susen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am besten Du nimmst Dir ein Bildchen zur Erinnerung mit ;)

      Löschen