Freitag, 7. April 2017

Testergebnis vom selbst hergestelltem Weichspüler und 1. Versuch Vegane Kosmetik


Ihr erinnert euch evtl . noch an den Versuch mit dem selbst hergestellten Weichspüler . Alle Info´s  & das Rezept steht HIER

Super ... es funktioniert . Das mache ich wieder ;) ..Kleiner Tipp da die Zitronenschalen nach den 4 Wochen  sehr weich sind . Den Weichspüler erst durch´s Haarsieb schütten und evtl. umfüllen . Ich nehme für diesen Fall eine ausrangierte Wasserflasche und beschrifte sie . In Zukunft werde ich sicher einen ganzen Kanister vorbereiten . Dafür brauche ich allerdings mindestens 2 leere Kanister . Die vom Destillierten Wasser zum bügeln sind dafür ideal .


Und Heute gibt´s das erste Rezept für eine Haarspülung . Das Rezept ist aus diesem Buch , selbiges  hatte ich HIER vorgestellt .


Die Zutaten :

1-2 Kräuter nach Wahl.......... . Ich habe den Vorschlag für trockenes Haar angenommen und mich für Fenchel und Ringelblume entschieden . Dann benötigt man noch Wasser , Zitronensaft, Kieselerde, Lysolecithin und Olivenöl

Getrocknete Ringelblume habe ich seid dem ich Seife siede gerne im Haus.


und Fencheltee ebenso . Dieser schmeckt zwar nicht überragend hilft aber sehr gut wenn der Magen Hilfe braucht ;)

Zu erst wird aus beiden Kräutern ein Sud gekocht . Und dieser muss über Nacht ziehen . Aufwand keine 10 Min.

Am anderen Tag den Sud durch ein Haarsieb geben  und noch einmal erwärmen . Nun die anderen Zutaten hinzufügen . Und nun die Haarspülung in ein leeres Fläschchen geben und vor jedem Gebrauch gut schütteln .


Nur noch beschriften und fertig .

Die Haarspülung hat keinen extra Duftstoffe riecht also eher nach den Kräutern . Und sie sollte nach wenigen Minuten auf dem Kopf unbedingt gründlich ausgespült werden .

Die Haare sind nicht leichter kämmbar , aber sie fühlen sich gut an  und sehen irgendwie  frischer /gesünder aus .  Wer lange Haare hat ...  die Haare nicht rubbeln , bitte nur kneten .

Da meine Haare jetzt länger als Schulter lang sind , werde ich mir in kürze noch eine Spülung oder etwas ähnliches zum leichter durchkämmen besorgen müssen . Vielleicht finde ich auch noch ein Rezept für eine gute Spülung .

In den nächsten Tagen , wenn die nächsten Produkte aufgebraucht sind , wird weiter gerührt . Kleiner Tipp noch ... wer sich auch selber Kosmetik herstellen möchte . ...sammelt schon mal die aufgebrauchten Flaschen und Dosen . Das spart Müll und die vorhandenen Sachen sind oft sehr gut wieder zu verwenden

Bis dahin alles liebe für euch


Kommentare:

  1. Guten Morgen :-) Darauf hab ich gewartet. Auf den Weichspüler Erfahrungsbericht :D Das werd ich dann auch mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sehr sicher das er euch gefällt :))

      Löschen
  2. Toll dass Du das machst Heidi! Für mich sind die gekauften Spülungen perfekt. Ich hätte da jetzt nicht so den Bedarf an selbstgerührt. Sarah macht solche Dinge sehr gerne. Danke fürs Zeigen.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tina ich mach das so lange wie es im Rahmen bleibt , bei dem geringen Aufwand macht das selber machen wirklich Spaß :))

      Löschen
  3. Seid ich dieses Sündteure Shampo verwende, brauche ich zum Glück keine Spülung mehr. Wobei das von der Konsistenz her, und vom Verhalten, wie eine Spülung ist.
    Und ja. Was ich unbedingt "brauche", versuche ich auch erstmal "unbedenklich" zu bekommen. Wenns das nicht gibt. Selber machen. Sonst verzichten.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir heute eine Spülung mitgebracht . Wenn meine Haare kürzer sind komme ich auch ohne aus .

      Löschen
  4. ideen hast du - sensationell!
    zum glück brauch ich weder für die wäsche noch für die haare weichspüler :-)
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :))
      Weichspüler brauche ich für die normale Bekleidung eher weniger . Die Kinder bringen Arbeitskleidung Sportkleidung und so mit. Und die Kissen von Hundeline mögen das auch :)

      Löschen
  5. Für mich wäre das zu aufwändig, aber schön, wenn es alles so funktioniert, wie Du Dir das vorstellst.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabine für den Weichspüler habe ich nur wenige Minuten benötigt .Der Zeitaufwand ist eher als minimal ein zu stufen ;)

      Löschen
  6. Muss sagen, das klingt alles nach wenig Arbeit, überhaupt weil man dann für wenig Aufwand etwas tolles hat. :)
    Hatte ja ebenfalls voriges Jahr mit einigen Sachen angefangen. In diesem Jahr habe ich auch schon 2 Produkte gerührt. Mir gefällt das gut. Danke für deine Erfahrungsberichte!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja echt genial, dass das mit dem Weichspüler funktioniert hat! Wenn ich jemals den Bedarf an Weichspüler haben sollte (ich verwende keinen), dann weiß ich dank Dir jetzt, dass ich gar nicht zu dem chemischen Zeug das es zu kaufen gibt, greifen muss.
    Noch ein schönes Wochenende für Dich!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen