Montag, 20. März 2017

Die Zitronen Schwestern

Dieser Post enthält Werbung und meine eigene und ehrliche Meinung dazu .


Zum Inhalt :
Elletra die ihre Mutter Edda  im Krankenhaus besucht, bekommt von deren Freundin  Eva den Rat sie möge Anisbrötchen backen und das entweihte Kloster Santa Elisabetta auf der Isola del Titano besuchen . Da ihre Bäckerei Pleite ist ,  sie im Moment nicht genau weis wie es weiter gehen soll und ihre Freundin Esther ihr das nötige Geld dafür zur Verfügung stellt . Begibt sie sich auf die Reise zur Insel der schwarzen Witwen . Dort angekommen lernt sie Lea und die anderen Frauen aus dem Kloster kennen . Diese leben für sich alleine , weil das Dorf sie meidet .
Auf der Suche nach der Geschichte ihrer Mutter stellt sie im Laufe der Zeit fest , das sie ihre eigene Geschichte kennen lernt .

Mein Fazit :
Ein durch weg sehr liebevoll und Detail verliebter Roman . Leichte Lektüre mit einem Hang die Geschichte an manchen Stellen unnötig in die Länge zu ziehen . Die Geschichte von Elletra und ihrer Mutter haben mir inhaltlich sehr gefallen . Nur hier und da war sie für meinen Geschmack zu lang . Auch wenn die Beschreibung der Insel und das Kloster sehr schön beschrieben waren , hätte der Geschichte etwas mehr Dynamik nicht geschadet  . Man könnte diesen Roman durchaus kürzen , ohne das man das Gefühl hat , das etwas entscheidendes fehlt.
Die Stimme von Simone Kabst hat mir hier  hervorragend gefallen .

Daher vergebe ich sehr gerne 4 **** .

Die Zitronen Schwestern ist Valentina Cebehi geschrieben und von Simone Kabst gelesen , die CD dauert 8 Stunden und 28 Minuten und ist im der Hörverlag erschienen

Dieses Hörbuch wurde mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse (Werbung)  zur Verfügung gestellt und ist HIER ( Werbung ) zu bekommen .

1 Kommentar:

  1. Kann ich nur beistimmen. Wie kann man einen eigentlich schönen Roman so ins Unendliche ziehen ?? Da geht die Spannung raus. Und dann noch in unserer Bruchsaler Rundschau. Sorry, dass war Fehlgriff.

    AntwortenLöschen