Samstag, 14. Januar 2017

Lese-Genuss für winterliche Stunden

Dieser Post enthält Werbung und meine eigene und persönliche Meinung dazu .

Die Kleidermacherin


Zum Inhalt :

1917 beginnt die hübsche Laia eine Stelle als Verkäuferin in dem ersten modernen Modehaus Barcelonas "Santa Eulalia"  . Dort arbeitet ihre Mutter als Näherin  und ihre Freundin Roser die in privilegierten Verhältnissen groß geworden ist lernt sie ebenfalls dort kennen .Mit ihrem besonderen Freund Genis verbindet sie Vertrauen und Freundschaft
Die unbeschwerten Jahre gehen mit ihrer heimlichen großen Liebe Ferran zu Ende . Ferran ist Laia und Roser gleichermaßen zugetan. Was ihre Gefühlsweit ordentlich durcheinander bringt. Ihre Fehler bezahlt Laia auf schmerzliche Weise. Verluste , Schmerz und Trauer begleiten sie zukünftig .

Mein Fazit :

Ich habe dieses Buch erst Seiten Weise gelesen. Immer mal eine halbe Stunde vor dem zu Bett gehen . Musste dann allerdings fest stellen . Das ich immer wieder den Faden verloren habe . Die 3 Neuanfänge zogen sich lange hin . Und das Buch immer wieder von vorne zu beginnen macht so  keinen Spaß  . Daher habe ich dann beschlossen diesen Roman an einem einzigen Tag zu lesen .
Mit dem Ergebnis , das es sich nach dem ersten drittel ...was sehr viele Zeitsprünge enthielt... etwas zäh war , aber  der Rest sich wie von selbst liest .
Alles in allem ein tolles Buch wenn man denn Zeit hat . In Etappen gelesen ist es sehr langatmig und verwirrend . Da die Geschichte zum Schluss immer besser und interessanter wird . Vergebe ich 4**** und eine Kaufempfehlung .

Die Kleidermacherin ist im Penguin Verlag erschienen , von Nuria Pradas geschrieben und hat 395 Seiten .

Dieses Buch wurde mir kosten und bedingungslos von RandomHouse (Werbung ) zur Verfügung gestellt . Und zu bekommen ist es Hier .

Wer also noch ein Buch mit Geschichtlichem Hintergrund sucht dürfte hier fündig werden
LG Heidi