Sonntag, 9. Oktober 2016

Arganöl im Test ... 3 Monate später


Dieser Post enthält Werbung und selbstverständlich  meine ehrlich Meinung dazu .

Ich hatte es versprochen  und Heute nach 3 Monaten mein Fazit .

Im Juli hatte ich euch das Arganöl Oleador ( Werbung ) vorgestellt und war völlig begeistert . Ich kann auch vor weg sagen das hat sich nicht geändert .


Allerdings habe ich ein super tolles Kompliment von meiner Friseurin , zu der ich schon ewig lange fahre . Die ich schon seid meiner Schulzeit kenne ... bekommen :) Und das kam so :

meine Haare  im September 2014   Das ist eines der wenigen Bilder wo ich meine Haare mal von hinten sehe *gg


Im Oktober 2014 .... ich beschließe von jetzt auf gleich sie kommen ab . Die meisten haben mich echt für irre gehalten , und mein Mann hat es mit Fassung getragen .

Jetzt 2 Jahre später haben sie wieder eine Länge erreicht wo ich sie  ganz gerne zum Zopf binde . Angefangen sie wachsen zu lassen habe ich vor ca. 10 Monaten

Und da lange Haare  für mich zeitlich einfacher sind . Und ich dadurch nicht jeden Monat zum Friseur muss habe ich sie wieder wachsen lassen . In den 10 Monaten habe ich sie genau 2 x schneiden lassen ... Das letzte mal allerdings ist irgendwann im März/April  gewesen .

Und was sagt meine Andrea .... Heidi die sehen super gesund aus . Kein Spliss , keine dünnen oder gar kaputten Haare . Was sollen wir machen ?

Keine Frage .... wachsen lassen .... *gg

Ich habe in der Vergangenheit  , als ich die Haare habe wachsen lassen, mit wirklich spannenden und jeder Menge chemischen Produkten gepflegt . Spliss hatte ich selten bis nie . Aber extrem trockene Spitzen . Da mussten die Kuriosesten Produkte herhalten .Meine Haare mussten alle 2 Monate geschnitten damit sie nicht fusselig werden . Das nachwachsen hat so locker mal doppelt so lange gedauert . Von den Kosten mal ganz abgesehen , hab ich mir nie Gedanken über den Chemie-Cocktail gemacht . Geht ja alles ohne wenn und aber in den Abfluss . Heute ... Jahre später sehe ich das anders .
Und bin ganz begeistert wie wenig es braucht um seine Haare , wenn man sie denn wachsen lassen will , was gutes tun kann .

Daher mein Tipp :

Nach dem Duschen erst die extrem trockenen Körperstellen ... bei mir sind das Füße , Hände und Schienbeine mit Arganöl eincremen. Bis wirklich alles eingezogen ist  .... Und dann ganz zum Schluss , wenn alles fein eingecremt ist , hat man meistens noch eine kleine Spur in der Handinnenfläche . Und diesen Rest, einfach in die Haarspitzen einreiben . Geht mega schnell und man hat  anschließend Öl freie Hände ;) Das mache ich seid Wochen so . Zu dem brauche ich auf diese Weise kein extra Pflege-Produkt mehr für die Haare . Und das sie glänzen ... sieht man auf den meisten Bildern :))
Allerdings sieht Andrea ... meine Friseurin mich seid dem seltener ..*gg

Daher vergebe ich auch schon wie vor 3 Monaten ... 5 ***** und eine Kaufempfehlung :))


Und weil mir das Öl so gut gefallen hat . Habe ich keine Sekunde gezögert und die Frage ob ich denn die Augencreme ( Werbung )  ausprobieren möchte mit einem ..Ja beantwortet


Einige male habe ich sie bisher angewendet und bin schon jetzt sehr erfreut .
Bis jetzt kann ich sagen :

sie zieht schnell ein
riecht nicht
hinterlässt ein gepflegtes Gefühl
der Spender ist sehr wertig und einfach in der Handhabung ... funktioniert super
Was ich auch nicht unwichtig finde , das die Augencreme Made in Germany ist . :))

Und zu guter letzte , der Code-Check ...Klick 

Bisher kann ich nur gutes sagen . Da meine Haut extrem zur Trockenheit neigt . Werde ich in einiger Zeit einen weiteren Blog-Beitrag über das Produkt schreiben .

Beide Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt . Sie sind hier zu bekommen Klick  ( Werbung )