Freitag, 15. Juli 2016

Hörgenuss von John Irving





Zum Inhalt :

Juan Diego und und seine Schwester Lupe wachsen am Rande einer Müllkippe in Mexiko auf . Die Mutter Prostituierte , kümmert sich kaum um die Kinder und  der Vater unbekannt. Allerdings haben beide Kinder eine Begabung . Lupe die Hunde liebt kann Gedanken lesen und auch hier und da die Zukunft voraussagen  allerdings spricht sie sehr unverständlich .  Juan Diego rettet Bücher auf der Müllkippe vor dem Feuer und bringt sich selbst das lesen und englisch bei . Da keiner Lupe versteht muss ihr Bruder immer übersetzen und für sie sprechen 
. Die Talente der beiden werden schnell bekannt und so kommen sie erst  im Waisenhaus unter . Leben danach  im Zirkus und später wird Juan Diego dann von einem Missionar und einem Transvestit aufgenommen  . Lupe die immer schon wusste das ihr Bruder für etwas anderes vorgesehen ist , sagt ihm er solle kein Hochseil-Artist werden . Das sei nicht seine Bestimmung und auch nicht für ihn vorgesehen .

40 Jahre später  macht sich Juan Diego  auf eine Reise auf um eine Schuld zu begleichen . Dort  erlebt er  skurriles zwischen Traum und Wirklichkeit .  Liegt es an den Pillen , an Dorothee und Miriam oder an seinen Tagträumen ??

Mein Fazit :

Ein gelungenes Werk von John Irving . Ich bin völlig begeistert von diesem 21 Stündigem Hörbuch . Auch wenn die Geschichten ineinander geschachtelt sind . Mal in der Vergangenheit und dann wieder in der Gegenwart spielen  und  man erst nach ein paar Sätzen wieder weis an welcher Stelle man sich gerade in der Geschichte befindet . Ist dieses Hörbuch einfach klasse . Als Buch zum selber lesen stelle ich es mir etwas schwierig vor der Geschichte zu folgen . Aber als Hörbuch mit der Stimme von Johannes Steck ,ein  absoluter Hörgenuss . 

Daher vergebe ich 5 ***** und eine Kaufempfehlung 

Dieses Hörbuch wurde mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt . Und zu bekommen ist es hier 

Wünsche euch ein schönes Wochenende
Liebe Grüße Heidi