Sonntag, 15. Mai 2016

Topfgucker # 5





Hallo Ihr Lieben , schön das ihr da seid .

Heute kommt wie versprochen der 5. Topfgucker Post von Love T. und mir . Wieder wurde völlig verschieden in Österreich und Deutschland mit den gleichen Zutaten gekocht :)) 

Die Zutaten die wir verkocht haben wurden dieses mal von Andrea  ausgesucht . Und auf der Zutaten-liste stand :

Mangold
Tomaten
Mandeln 
Ei
Rhabarber

Aus den Tomaten wurde  eine Tomatencreme-Suppe 

Dafür benötigt ihr :
2 Kg Tomaten ,1/2 Bund  Petersilie fein gehackt,3  Frühlingszwiebeln ,150 ml. Wasser ,1 teel. Rapsöl,  etwas Brühe..(je nach Geschmack ) , Kubebenpfeffer ,2Teel. Kapern, 1 Prise Zucker und einen Schuss Soja  


Die Frühlingszwiebeln in einem Teel. Rapsöl anbraten bis sie glasig sind , dann die klein geschnittenen Tomaten,und  die klein geschnittenen Kapern  dazu geben ,mit dem  Wasser ablöschen, aufkochen ,und nun   die Petersilie und die Brühe hinzufügen  .
Jetzt die Suppe pürieren, mit dem Pfeffer und dem Zucker abschmecken . Zum Schluss noch einen kleinen Schuss Soja dazu geben

und mit einer klein gewürfelten Tomate und etwas Petersilie servieren. Dazu kann man Brot, Baguette oder Brötchen reichen .


Für den Hauptgang habe ich Mangold & Eier verwendet . Und daraus wurde

Mangold mit Speigeleier und Kartoffeln

Dafür benötigt ihr Mangold , Zwiebeln , Pfeffer, Salz , Muskat und je nach Geschmack einen Schuss Soja

Und so geht es :

 1 Zwiebel würfeln  und in etwas Öl glasig dünsten , den Mangold waschen und in feine Streifen schneiden und zu den Zwiebeln geben ,noch etwas Wasser hinzufügen  und köcheln lassen .
Wenn der Mangold weich ist pürieren . Mit Pfeffer , Salz & Muskat aus der Mühle würzen

Dazu mögen wir am liebsten Salzkartoffeln und Spiegeleier .


Aus dem  Rhababer und den  Mandeln wurden

Rhababer-Muffins

Das benötigt ihr :
310gr. Mehl, 1 Tl . Natron, 1 gestrichener Teel. Backpulver , 1 Prise Salz, 180 gr. brauner Zucker, 120 Pflanzenöl, 1 Ei , 1 Tl . Vanille-Extrakt , 235 ml Buttermilch , 185, gr. Rhababer (fein gewürfelt )
60 gr. Mandeln (gehobelt ) ,

So geht es :
Erst die trockenen Zutaten abmessen und  mischen dann die feuchten Zutaten mischen . Und dann beides zusammen rühren  und in Muffinförmchen füllen . Backofen auf 175 Grad stellen und die Muffin ca. 25 Minuten backen
Als keiner Tipp Förmchen aus Silikon nehmen , die  gehen für diesen Teig am besten .  Und zur Deko eine Rhabarber-Stange in dünne Scheiben schneiden und in die gebackenen Muffins stecken .


lauwarm schmecken sie mega :))


Mein  Menü im Überblick
Und was Love T. aus den 5 Zutaten gezaubert hat könnt ihr auf ihrem Blog sehen :)

Uns hat es sehr gut geschmeckt . Und 3 Gänge aus 5 Zutaten habe ich auch zum ersten mal ausprobiert . Mal sehen wie oder was es beim nächsten mal wird ;)

Vielleicht haben euch meine Vorschläge gefallen ,und ihr habt Lust sie auszuprobieren ... wenn ja viel Spaß beim kochen ;) Und ich hüpfe jetzt rüber zu Andrea und schaue , was sie aus den Zutaten gezaubert hat ;)

Nicht vergessen den nächsten Topfgucker gibt es am 15. Juni ;)

LG heidi 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, das sieht alles leicht und lecker aus und ist schnell gemacht. Eine gute Idee mal in andere Töpfe zu gucken wenn keiner etwas dagegen hat.
    Frohe Pfingsten wünscht Dir, Klaerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne da hat keiner was dagegen :)) Dir auch schön Pfingsten

      Löschen
  2. ich finde eure topfguckerei ganz wunderbar!
    mangold wie spinat zu behandeln ist mir noch nicht eingefallen - vll. probier ichs mal :-) nur die suppe mache ich sicher aus passata - die wird aus richtig reifen freilandtomaten gekocht - die bekommt man ja hier nur im hochsommer - wenn man glück oder welche im garten hat :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis zu den Freiland Tomaten muss ich noch warten . Allerdings sind diese aus Holland , etwas mehr als 2 Sunden haben sie zu uns gebraucht . Die schmecken sogar schon richtig gut ;)

      Löschen
    2. passata - sind sonnenreife freilandtomaten die direkt ab feld gekocht, püriert und in flaschen eingeweckt werden - kann man in jedem guten supermarkt/biomarkt kaufen - rund ums jahr geschmack und wenig arbeit :-)

      Löschen
  3. Sehr schönes Menü, ohne viel Schnick und schnack, einfach nur bodenständig. Für mich persönlich ist das nicht mein Leibgericht, aber schaut auf alle Fälle zum anbeißen aus :)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Schnick und Schnack ist das nach kochen leichter ;)

      Löschen
  4. Ich bekomme Hunger. Danke für die tollen Anregungen. Ich finde es immer wieder spannend, was ihr so aus den Zutauten zaubert.
    Schöne Pfingsten, liebe Heidi.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Oh cool, sieht aus wie Spinat. Muss ich echt mal versuchen. Danke Heidi, wieder alles so lecker.
    Schönes Pfingstwochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Männer meinten das es sogar besser schmeckt . Darf ich gerne noch mal machen :))

      Löschen
  6. Manno, jetzt les ich heute zum zweiten Mal von Spinat und Spiegeleiern und denk, das könnt ich heute auch essen (hätte glaub ich Spinat und Eier da), hätte jetzt richtig Lust darauf. Aber das geht leider nicht, denn ich hab mich beim Edeka mit Salatzeugs eingedeckt und das hält nicht so lange... also muss erst das Salatzeugs weg....schade. Aber demnächst, ganz bestimmt! Danke für die Inspiration!

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schnell auf dem Einkaufszettel notieren ;)

      Löschen
  7. Köstlich hast du gekocht liebe Heidi! So einen Rhabarber Muffig würde ich gerne kosten :)
    Auch das Mangold Gericht ist eine tolle Idee <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war grad schon bei Dir gucken . Klasse . Deine Ideen haben mir auch super gefallen :))

      Löschen
  8. Tolle Sache liebe Heidi. Ich liebe Mangold. Das sieht super lecker aus - alles :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir versichern es schmeckt auch super

      Löschen
  9. Mmmmmmmmmm, köstlich!
    Mangold wird sogar von menem Mann gegessen (mit Spinat hingegen kann ich ihn jagen) - d.h. dieses Rezept kann ich definitiv nachkochen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du deine Rezepte bei A New Life (meinem aktuellen Posting) verlinkst, es ist nicht nur vegetarisch, es passt auch noch gut zum Thema, denn da geht es diesmal um Palmöl-Vermeidung, und z.B. in Tüten-Tomatensuppen steckt so gut wie immer Palmöl drin. In deiner selbstgemachten Suppe hingegen nicht (und sie schmeckt garantiert um Klassen besser!!!)
    Hab noch schöne Pfingsten!
    Alles Liebe, Traude
    ✿≫✿≪✿
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/05/thema-palmol-was-konnen-wir-tun-teil-1.html
    ✿≫✿≪✿

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche Ich Dir viel Spaß beim nach kochen ;)
      Für dieses Rezept braucht es keine Tüten Produkte. Uns schmeckt es so besser

      Löschen
  10. Danke für Deine Rezeptvorschläge, Rhabarber mag ich sehr :-)
    Dir schöne Pfingsten
    Myriam

    AntwortenLöschen
  11. I seem to have lost sight of the Translate Button. ????? Is it still on here, please?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. have now pasted below a Translate Button ;)

      Löschen
  12. Heidi, ich komm vorbei. Besonders die Supper schaut super lecker aus. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  13. Color is very attractive, very delicious
    http://www.myhandbagshows.com

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi,
    wenn ich heute in deinen Topf gucke, sehe ich unseren Mittagstisch.
    Tomatensuppe, eine Leibspeise meiner Kinder. Und Mangold aus dem Garten,
    seit vielen Jahren bei uns ein beliebtes Gemüse.
    Das Muffinrezept werde ich mir ausleihen,der Rhabarber gehört eh schon geerntet. Nur das Wetter ist so grausig kalt.
    Noch einen schönen Pfingstmontag,
    ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen