Freitag, 9. Oktober 2015

Das Rockt und die optimale Länge

was ???

Mein Rock ... der ist nämlich  aus dem Buch ...Das Rockt Klick  :))
Kein Schnittmuster habe ich bisher so oft benützt  wie diesen .


Allerdings , hätte ich mir vermutlich gar keinen genäht , wenn ich ihn mir hätte kaufen können . Aber was habe ich mir sagen lassen ... Nein rot gibt es dieses Jahr nicht , und Röcke in meiner Wunschausführung auch nicht .Wie gut das ich meinen Rock schon vor einer Weile genäht habe


Und weil er aus Wolle ist , kommt jetzt seine Zeit .


Was mich übrigens extrem wundert . Seid geraumer Zeit findet man immer weniger Röcke die gefüttert sind . Ich mag sie nicht ungefüttert . Denn wenn es kalt ist , trage ich auch gerne dickere Strumpfhosen darunter . Und wenn dann kein Futter drunter ist . Rutscht der Rock bei jedem Schritt ein Stückchen höher . Da zuppelt Frau dann die Ganze Zeit wieder , das der Rock nicht hoch rutsch .



Pullover  Tom Tailor  , Rock Heidi , Tasche  Elgg , Socken Handgestrickt von DaWanda  ..die Knöpfe ich habe ich nachträglich aufgenäht , Boots Spieth  & Wensky
High Heels mag ich sehr gerne , aber Booties , Sneaker und  Ankle Boots gehen auch , wenn ich es sportlicher haben will ;)

 

Und wie steht ihr zu Farben die gerade nicht aktuell sind ?? Zieht ihr sie an , oder bleiben die Teilchen im Schrank und warten wenn die Farbe wieder angesagt ist ?? Letztes Jahr war Koralle der Hit , dieses Jahr Bordeaux ... und wann ist wieder knall rot angesagt ???

Kennt ihr eigentlich eure optimale Rocklänge ??
 Ich hab da eine Formel gefunden nach dieser soll es die richtige sein .
Man messe von der Schulter bis auf den Boden ...also  seine Körperlänge und teile diese Zahl durch 1,618 . Und diese Zahl nehmt ihr dann und messt von der Schulter an hinab Richtung Füße . Und schon habt ihr eure Ideale Länge ;)

Ob es stimmt ?? Keine Ahnung , Bei mir war es 87 cm und knapp über dem Knie ...also so wie mein roter Rock .
Ich muss gestehen , ich hab keine Ahnung . Mag aber auch diese Länge an mir . Länger finde ich für mich ungünstig und macht mich optisch kleiner  . Kürzer finde ich auch nicht so Ideal für mich , weil ich auch keine 20 mehr bin  , und ich  hätte bedenken  billig aus zu sehen ;)

Und wo endet euer Rock am liebsten ???

LG Heidi ( die ihren Rock mal eben zu Rums schickt ;) )

Kommentare:

  1. Wie hübsch! Du wirst es nicht glauben, aber ich habe tatsächlich ebenfalls schon seit Wochen nach einem roten Rock gesucht :D ,bin dann vor einigen Tagen bei C&A fündig geworden. Und ja, ich ärgere mich auch darüber das nicht mehr gefüttert angeboten wird, bei mir sind es speziell Kleider, die ich dann deswegen nicht kaufe. Auch wenn sie mir ansonsten gefallen hätten.

    Deine Tasche und die Sneaker sind toll <3
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss auch gestehen , ich habe keine Ahnung warum Röcke ohne Unterrock verkauft werden . Hier wird meiner Meinung nach am falschen Ende gespart . Und zu allem Überfluss gibt es auch kaum gescheite Unterkleider oder Röcke in der Stadt zu kaufen . Bin ich froh nähen zu können ;)

      Löschen
  2. Früher war das eine Hsndbreit über der kniescheibe.
    Ich messe von der schulter zum boden. Über den busen oder seitlich? Ind der errechnete wert wird wieder auf dem selben weg von der schultern nach unten gemessen? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seitlich wird gemessen .Und dann wieder ebenfalls seitlich von oben nach unten ;)

      Löschen
    2. Über den Arm? Da wo der Ärmel in die Schulter eingesetzt wird?
      Was mir auch bei Deinem Rock auffällt. Ich habe mir alle meine Bleistifftröcke von meiner Mutter nach unten hin etwas verjüngen lassen. Das hast Du nicht gemacht, stimmts?
      LG

      Löschen
    3. Ja genau ab da.
      Stimmt , Wollröcke und ganz sportliche sind gerade geschnitten . Die eleganteren sind mit ler Weile etwas nach unten verjüngt . Die allerersten waren in A-Form . Da habe ich mich noch ganz genau an den Schnitt gehalten . Im Laufe der Zeit hat sich der Schnitt hier und da verändert .
      Eine gute Bekannte meinte mal . Jedes Schnittmuster wird von mal zu mal besser und das Kleidungsstück immer mehr zu Deinem . Und ich muss sagen sie hat recht . In ein paar Jahren ist der Rockschnitt sicher perfekt :))

      Löschen
  3. Ja, ich hab eine optimale Rocklänge, kurz über dem Knie endend. Alles darüber wäre nicht meinem Alter entsprechend ;-) und alles unter Knie ist irgendwie Omi. Deine Länge ist perfekt, die Farbe ebenso. Allerdings finde ich die Optik etwas gewöhnungsbedürftig, fetter Pulli oben und keine blickdichte Strumpfhose unten :)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es eigentlich gar nicht mit Strumpfhosen . Finde das mit der Farbe auch gar nicht so einfach . Am liebsten bin ganz ohne unterwegs . Im Moment ist es zwar kühlich , aber an den Beinen macht mir das nichts aus ;)

      Löschen
  4. Ich denke mal, das fehlende Futter hängt an den Kosten. Muss halt alles möglichst billig sein. Und fehlendes Futter bemerken nur diejenigen, die genau hingucken. Aber Recht hast Du.
    Farben suche ich weniger danach aus, was gerade angesagt ist. Weder Koralle noch Marsala sind meins. Also trage ich die Farben, die ich mag. Ob sie gerade modern sind oder nicht. Und die meisten meiner Röcke sind einen Tick kürzer als Deiner. Der ist übrigens richtig schön.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja , hab auch schon bei teuren Röcken das Futter vermisst , Und den Rock oder das Kleid deshalb nicht gekauft ;) Koralle empfinde ich ganz oft als mehr orange ... Marsala hingegen mag ich schon sehr .

      Löschen
  5. Liebe Heidi, Dein Rock ist richtig gut geworden und mir gefällt's wie Du ihn trägst. Ich verstehe das auch nicht, warum man Röcke immer seltener gefüttert bekommt ... grad im Winter hat das Gefütterte nämlich wirklich seine Vorteile.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt im Winter da wärmt das Futter dann noch mal ein bisschen mehr ;)

      Löschen
    2. Der Rock sitzt mit Futter einfach besser.
      Ich habe mir einen Futterrock meiner Mutter aus seidentaft gekürzt, enger genäht an der Taille und trage den jetzt auch gerne unter Shritkleidern. Das sieht einfach besser aus.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Röcke gefallen mir gefüttert einfach besser. Dein Rock ist sehr schick. Für mich ist er einen Ticken zu kurz geraten. Knie umspielend würde ich ihn besser finden.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Heidi,
    die Formel kenne ich auch :-) Ob sie wirklich immer stimmt? Hm, ich muss mich Sabine anschließen, ich finde Deinen Rock auch sehr schön, aber wirklich einen Ticken zu kurz. Toll wäre jetzt ein Vergleichsfoto - also Rock einfach ein Stückchen runterziehen. Vielleicht liegen wir mit unserer Einschätzung falsch?
    Internette Grüße
    Myriam

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Heidi,
    ich bewundere ja immer wieder Frauen, die so toll nähen können - seufz -
    der Rock steht dir prima - die Schuhe sind der Hammer und die Tasche ist auch super -
    ich trage keine kurzen Röcke - bin eigentlich überhaupt kein Rock-Fan für mich selber -
    aber wenn, dann unterm Knie - was Farben anlangt... ich trag das, was mir steht und gefällt -
    Rot ist z.B. eine meiner Lieblingsfarben - nur mit Gelb hab ich es nicht so - ob nun modern oder nicht -

    ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke dir liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch ganz viele Jahre keinen Rock getragen . Mit ler Weile mag ich sie ganz gerne . Meinem Mann gefällt das auch sehr und er ermutigt mich auch dazu . Ansonsten würde ich vermutlich auch keine anziehen . Oder eben viel seltener ;)

      Löschen
  9. Liebe Heidi, pffft bloß weil eine Farbe gerade nicht in ist, zieh ich die doch trotzdem an. Vorallem wenn ich sie mag :) und ich sehe du machst es auch so.
    Meine optimale Rocklänge habe ich eher so durch probieren rausgefunden glaube ich. Etwas über Knie ist eigentlich am Besten.
    Dein roter gefällt mir sehr gut, vorallem weil du ihn irgendwie so schön lässig kombiniert hast. Wie ein Herbstspaziergang im Wald.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast recht , so sollte Frau das auch machen , egal Hauptsache es gefällt ;))

      Löschen
  10. Hi Heidi,

    wie? Rot ist gerade nicht angesagt? Keine Ahnung. Ich würds auch tragen. Finde Deinen Rock klasse. Egal ob gerade modern oder nicht (wie gesagt, ich wüsste gar nicht, dass Rot out ist, ist es das?).
    Die Sache mit dem Futter ist mir auch schon aufgefallen! Das ist so übelst, mit Futter fließt der Stoff einfach viel besser. Ein Jammer, dass die heutzutage (zumindest in meiner Preisklasse) fast nur noch ohne Futter verkauft werden.
    Aber Du hast ja das Glück, Dir Deine eigenen Röcke (mit Futter!) nähenn zu können!

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich auch sehr auch sehr froh drüber , das ich mir solche Sachen selber nähen kann . Ansonsten würde ich mich schon sehr ärgern .

      Löschen
  11. Liebe Heidi,
    ich wollte auch schon lange einen roten Rock haben und habe zuerst ewig keinen finden können. Bei Wasch*bär wurde ich dann fündig, aber der Rock hätte sicherlich nicht die für dich passende Länge gehabt, er ist eher Maxi. Ich bin ja auch klein, aber da meine Beine zu den Stilgebungszonen gehören, bin ich durchaus gut Freund mit langen Röcken. Hätte ich so wohlgeformte Beine wie du, wäre die Länge deines Rockes bestimmt auch für mich ideal. Ob auch ich mir eines Tages einen Rock werde nähen können, ist noch nicht heraußen, aber ich arbeite daran ...
    Hab ein schönes Wochenende! Alles Liebe,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/10/irland-reisebericht-killarney.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment über meine Beine :))

      Löschen
  12. Liebe Heidi, toll isser Dein Rock. Die Farbe ist super. Ja die richtige Länge, man muss sich halt wohl fühlen. Futter vermisse ich auch. Wer möchte immer beim Laufen am Rock ziehen :( Ob es noch Unterröcke gibt? so wie man es früher hstte? Das würde das Problem bestimmt lösen.
    ich habe mir kürzlich auch einen roten Rock genäht und dann gemerkt, daß er etwas zu eng ist. Doof.
    Ich wünsche ädir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn er Dir zu eng sitzt , versuch mal einen Streifen Ripsband einzunähen . Hab ich letztens noch mit einem selbst gemachten Jeansrock gemacht . Der ist in der Wäsche noch mal eingelaufen ;)

      Löschen
  13. Das Gesamtpaket sieht gut und sportlich aus. Dir steht ein Rock. Stimmt sie sind ganz selten gefüttert. Früher hat man darunter halbe Unterröcke aus Taft getragen, gibt es wohl nicht mehr, ist auch schon lange her...lach. War aber praktisch und auswechselbar.
    lieben Gruß zum Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab mir auch schon mal einen selbst genäht . Ist gar nicht schwer . Aber in der Tat kann man die so gar nicht mehr kaufen . Muss man schon im Netz schauen . In der Stadt habe ich keinen gefunden .

      Löschen
  14. Wenn mir eine Farbe gefällt und diese gerade nicht so angesagt ist, würde ich sie trotzdem tragen. Es wäre doch viel zu schade, wenn das Teil dann im Schrank bleibt. Dein roter Rock sieht richtig klasse aus. Der kuschelige Pulli passt perfekt dazu.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  15. Also ich mag deine Kombi sehr gern, so sportlich collegeschick! Ich trage Farben, die mir stehen und setze Trends, hab ja schließlich einen Ruf als Modebloggerin zu verlieren *ggg* *lach* Und deine Tasche ist der Hammer, sowas mag ich auch gern. Ich kann ganz gut alle Längen tragen, ABER muss total darauf achten, welch Länge das Oberteil hat. Das ist bei mir das vertrackte. Hab einen schönen Tag noch liebe Heidi und LG Sabina | Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
  16. schöner look!!
    feinen rock haste dir da genäht!!!
    zum futter bzw. keinem in kaufhausröcken - ich sach nur gewinnmaximierung - wie frau damit zurechtkommt ist denen wurscht. gekauft wird ja trotzdem. insofern hat es jede selbst in der hand wie die sachen hergestellt werden....
    wenn ich nur trendfarben tragen würde hätte ich diese saison schlechte karten - in bordeaux sehe ich aus wie´ne wasserleiche :-) ich bin eher trendsetter - coralle war meine extra-farbe zur hochzeit 2009!!!
    die ideale rocklänge per einfacher formel zu bestimmen betrachte ich als mumpitz! es hat ja auch was mit der breite/dicke einer person zu tun und wie ihre beine geformt sind. und was man dazu trägt. abgesehen von der eigentlichen rockform.... und und und......
    ich mache meine röcke immer 68-70cm ab taille, kleider 110 ab schulter. in meinen twens waren meine röcke nur vierzig zentimeter lang - micromini nannte man das damals. billig sah das nicht aus - ich glaube die männer hatten eher angst vor frauen die sich trauen so knappe röcke zu tragen ;-)
    xxxxxxx

    AntwortenLöschen