Montag, 24. November 2014

Wichtel-Bastel-Anleitung

..
Ich mag diese kleinen Kerle . Aktuell haben sie auch keine Augen . Dafür eine knubbelige Nase  und eine große Mütze. Kaufen kann man sie im Moment auch überall in allen möglichen Ausführungen . Genäht , aus Porzellan , Ton , Glas , Keramik , Holz usw.

Und da wir erst vor ein paar Tagen unser Winter-Brenn-Holz bekommen haben lag es schon fast auf der Hand sich so einen Kobold selbst zu machen .


Viele Bastelsachen hab ich Daheim , kaufen musste ich mir lediglich die Wolle ..da tut es eine ganz günstige und den grauen Bastelfilz . Der Rest wie
große Knöpfe & evtl . Borte für die Mütze ,
einen Rest Knallroten Fleece ,
 Pappe für die Mützenschablone & die Bommel,
Plüsch oder Kunstfell für den Bart
 rote Farbe für die Nase ,
 eine Holzkugel mit Schraube hatte ich noch im Fundus


Das Wichtigste ein Stück passendes Holz .
Entweder man schaut beim Kaminholz-Anbieter vorbei oder mit viel Glück findet man solche Keile auch schon mal im Wald , wenn gerade gefällt worden ist .

Dann braucht ihr noch etwas Werkzeug :

einen passenden Schraubenzieher .
eine Heiß-Klebe-Pistole
und einen Tacker für Holz

Wenn jetzt alles beisammen ist , geht es los ;)

Als erstes die Pappschablone vom Holz für die Mütze abnehmen . Am besten Pappe an´s Holz halten , drum rum malen , ausschneiden . Fertig
Als nächstes 2 Pappscheiben für den Bommel vorbereiten

Die Mütze nähen und die Wolle ,wie auf dem Bild zu sehen ist , Drum rum wickeln bis kein  Faden mehr durch die Öffnung passt .


Danach die Wolle am Rand aufschneiden  , die Pappe entfernen  und die  Bommel annähen . Noch eine Borte ans Saumende nähen . Und die Mütze ist fertig .


Danach den Filz nach innen knicken  und mit dem Holz-Tacker direkt auf das Holz tackern


Jetzt  die Holzkugel auf das Holz schrauben


Papier um die Kugel legen und selbige rot anmalen


Die Mützenschablone kürzen und einen Keil für die Nase rein schneiden  und anpassen . Und wenn das Ergebnis gefällt schon mal das Plüschfell für den Bart zu schneiden


einen oder mehrere Knöpfe mit der Heißklebepistole über die Tackerklammern kleben


Jetzt den Bart mit der Heissklebepistole ankleben


Den oberen Fussel über die Kugel festkleben


Noch die Mütze anziehen und an der Borte entweder festkleben oder so wie ich das gemacht habe mit 2 Stecknadeln fixieren . Sieht dann ein bisschen natürlicher und nicht platt aus .

Und fertig ist der Wichtel


Und ab nach draußen .
Ich hab ihn in die Fensterbank gestellt . So das er ein bisschen geschützt steht und nicht alles abbekommt .


Und wer jetzt auch Lust auf ein bisschen basteln hat  ,dem wünsche ich viel Spaß beim nach machen. Die Anleitung ist von mir ;))

Zum Schluss noch was für die Ohren ... wieder mal was aus vergangenen Zeiten ;)

Und nun wünsch ich euch einen schönen Start in die neue Woche
LG Heidi 

Kommentare:

  1. Ein ganz bezaubernder Wichtel.
    Danke für die Anleitung
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. Och wie putzig. Das ist eine tolle Idee. Gefällt mir sehr gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der ist wirklich putzig , grad weil er keine Augen hat *gg

      Löschen
  3. Liebe Heidi,
    der kleine Wicht sieht sehr süß aus und der Platz auf der Fensterbank steht ihm gut ;o)
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so hab ich den ganzen Winter was da von und verwittert nicht so schnell .

      Löschen
  4. Klasse das Teil, liebe Heidi.
    Grade draußen am Haus angebracht finde ich solche Farbklekse im Winter sehr schön.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Süß sieht Dein Wichtel aus. Ich mag Rot bei der Weihnachtsdeko immer sehr gerne.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  6. Oh ist DER süss!! Habe neulich schon in einem Deko-Shop die Wichtel bewundert, mag sie auch sehr! Deiner ist ja putzig!
    Schöner Blickfang, toll gemacht :)

    liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir ...
      lese übrigens grad das Buch Gold Schnitte *gg

      Löschen