Dienstag, 30. September 2014

Passform die 1.

Heute und in unregelmäßigen Abständen werde ich zeigen , wie ungünstig manches original gekaufte Kleidungsstück sitzt,und wie ich es für mich günstiger ändern und anziehen kann . Denn manches Mal passen meine Proportionen nicht so wie bei den Schaufensterpuppen .

Und auf dem W6-Blog werde ich zeigen wie ich es geändert habe Klick 

Ines Meyrose,wird,wenn sie Zeit hat,immer mal ein Auge auf meine Einschätzung werfen ,ob ich richtig liege oder nicht . Sie ist als Stil-und Farbberaterin wirklich klasse . Ihr Blog Klick ist wirklich lesenswert .
Wenn jetzt ein Blog-Beitrag von ihr zu meinem Thema passt , werde ich den Link dann gerne nachträglich hier einfügen .

Meine Maße ... ich bin 168 cm , hab oben rum 38 und an der Hüfte 38-40 , Meine Beine sind länger ... da komme ich oft nicht mit einer 32erLänge hin . 34erLänge passt sehr gut . Meine Oberschenkel sind ein bisschen rundlich dafür hab ich keinen Bauchspeck . Die Oberweite hingegen könnte mehr sein , muss aber nicht .Also alles in allem eine fast unkomplizierte Figur . Aber auch dort gibt es Kleinigkeiten,die ich beachte , damit mein Erscheinungsbild einfach ansprechender aussieht.


Seit einiger Zeit hab ich eine richtige Liebe zur Bluse entwickelt . Es ist einfach ein schönes Kleidungsstück ,was man variabel kombinieren kann und durch das man schnell chic oder auch sportlich aussieht .
Auf die Idee zu einem Hemd mit großem Karo hat mich übrigens Sunny gebracht Klick ;)
Aber in meiner Länge, oder halt der Länge in der ich mich am wohlsten fühle, gibt es nicht immer was . Und so greife ich gerne zu Herrenhemden . Diese Bluse sah vorher so aus  Klick  und nach ein paar Änderungen jetzt so ;)

Und los geht es mit dem 1. Teil

Genau so mag ich es , leicht tailliert , etwas länger und meine Beine empfinde ich in dieser Länge am ansprechendsten . Die Farbe, ein kräftiges rot mit weiß, hat mir in diesem Fall besser, als blau gefallen


auch gerne offen mit einem T-Shirt oder im Winter mit einem Rolli drunter


auch mag ich hier gerne eine Weste drüber.



Und jetzt kommen wir zu ... DAS GEHT MAL GAR NICHT !!!

Bluse in die Hose gesteckt dafür finde ich die Hose zu eng und wie hier die Oberschenkel und mein Popo zu sehen sind ...

Aber das geht noch schlimmer wie ein Sack hängt hier das Hemd an mir runter .


Selbst von hinten wird es nicht besser.

Nein so geht das nicht ;)


Noch mal ein Kontrast ... Hier habe ich eine Hilfiger Bluse an . Hilfiger hat eine tolle Qualität , Da kneift nix ,sie ist tailliert und das Material ist super . Selbst nach vielen Wäschen kein Vergang .
Das ist übrigens die Mindestlänge , die ich für mich, für eine Bluse brauche, damit sie meine Beine nicht noch ungünstiger erscheinen lässt .An dieser Bluse mag ich die Länge, die Form und das Muster.



Und wie versprochen hier noch die passenden Link´s von Ines Blog. Um das ganze noch mal ein bisschen zu verdeutlichen.Vielleicht ist ja auch eine Idee oder ein Tipp für euch dabei

1.Anregung : Klick
2.Anregung : Klick
3.Anregung : Klick



Ich hoffe der 1. Teil hat euch gefallen .
Und nun gibt es noch was zum Schluss für die Ohren.


Liebe Grüße und noch ein paar schöne Herbsttage wünscht euch Heidi 

Kommentare:

  1. Also dieses Holzfällerhemd finde ich an dir ganz fürchterlich, sieht aus, als hättest du es bei einem Landarbeiter geklaut ;-) die zweite Bluse steht dir sehr gut. Warum? Weil sie einfach femininer ist. Ich denke, allein schon das Farbspiel bei der ersten führt dazu, dass wir sie als unschön in der Passform ansehen, unabhängig davon, wie sie wirklich geschnitten ist. Ich glaube etwas enger wäre sie auch nicht schöner. Ich finde aber nicht, dass du kürzer nicht kannst. Figurlich ginge das gut Heidi, du hast hier zu Unrecht das Gefühl, dass es nicht geht.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katrin , wenn ich mit Farbe und Holz bastel , im Garten bin oder mit Hundeline unterwegs bin . Muss das chice Outfit im Schrank bleiben ;) Und an diesem Hemd wollte ich einfach zeigen , das es gar nicht so schwierig ist , und es eigentlich wenig Aufwand bedeutet wenn man sich ein Herrenhemd , als Bluse umändern möchte ;)
      Und das mit den eigenen Makeln empfinden andere auch meistens gar nicht so . Nur man selbst sieht das extrem kritisch

      Löschen
  2. Ich finde das Karohemd in der Hose auf dem Foto durchaus gut. Besser als dieses: weißes Shirt und zu großes offenes Hemd darüber, weil es angeblich kaschiert. Was auf Deinem Bild noch sehr ansehnlich ist, sieht im RL oft leicht lodderig aus :) Deine zweite Bluse und die knackige Jeans gefallen mir sehr gut! LIEBE GRÜSSE Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci ,für Deine Anregung. Und das Wort knackig hört Frau immer gerne;)

      Löschen
  3. Das Holzfällerhemd finde ich super. Ich liebe diese Teile aber wie du schon sagst, kann man die nur offen tragen mit einem T-Shirt drunter. Das weiße finde ich dafür sehr toll. Mit Weste drüber geht es auch immer, ich finde es steht dir gut. Gerade das rot bildet einen super Kontrast zu deinen Haaren. Allerdings in der Hose geht gar nicht, ich finde so Hemden gehören locker über die Hose. Bei anderen Blusen ist es dann wieder mal schön wenn sie in der Hose sind, steht dir im übrigen auch bei engen Hosen super wenn du sie in die Hose steckst :)
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir.Und beim nächsten Kartoffel braten weis ich genau was ich anziehe;)

      Löschen
  4. Liebe Heidi,

    ein toller Beitrag! Du zeigst ganz wunderbar, mit wie wenig "Kleinigkeiten" ein wirklich ungünstiges Kleidungsstück vorteilhaft und schick werden kann.

    Einen genau passenden Beitrag zur Passform gibt es in meinem Blog nicht, aber ich habe neulich auch eine Karobluse gezeigt, die eine ähnliche Länge hat und schön tailliert ist:
    http://www.meyrose.de/2014/09/24/von-karos-und-bauten/
    Da sieht man, dass auch eine Frau in Größe 48 (die hat die Bluse nämlich) figurbetonte Sachen tragen kann.

    Wenn ich an Deiner Änderung ein klitzekleines bisschen kritisieren darf: Am Busen hätte ich in der Weite eine Spur mehr Luft gelassen, so dass es sich zwischen den zwei Knöpfen an der Stelle nicht aufzieht. Das Problem hat meine Karobluse nach der ersten Wäsche auch (ist leider einen Hauch eingelaufen ...) und ich werde es entweder lösen, indem ich die Knopfleiste zwischen den mittleren 3 Knöpfen zunähen lasse (direkt in der Naht, die zur Seite hin geht, dann fällt es weniger auf, als wenn man die Außenkante nimmt) oder ich trage die Bluse offen über einem dunkelblauen Longsleeve und schließe nur den Knopf in der Taille, um die Figurbetonung zu erhalten.

    Auf Deinen Bildern sieht man wunderbar, dass eine offen getragene Bluse streckt und die Figur verschmälert (dazu habe ich hier mal geschrieben: http://www.meyrose.de/2014/03/17/von-bluemchen-und-streifen-2-kleider-1-outfit-in-der-fruehlingsversion/ und http://www.meyrose.de/2014/03/03/lieblinge-des-monats-4-klassische-muster/ . Meine Beispiele sind Cardigans, aber das lässt sich auf Blusen genauso übertragen.

    Außerdem sieht man auf Deinen Bildern schön, dass die reingesteckte Version Deinen eh schon kürzeren Oberkörper zusätzlich verkürzt und die Hüften ungünstig betont. Bei der Hilfiger-Bluse ist auch schön zu sehen, dass Ton-in-Ton mit der rötlichen Hose streckt und das hellere der Bluse den Blick nach oben zu Deinem schmalen Oberkörper und schönem Gesicht lenkt.

    Gespannt auf Deine weiteren Projektteile grüßt Dich
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Ines.
      Da werde ich gleich noch Deine Links mit den Anregungen einfügen .
      Und die Bluse hab ich echt so in die Hose gestopft, das kommt völlig anders rüber. Ist sie doch in der Tat weiter wie es auf dem Bild aussieht .
      Danke für Deine Beurteilung ;))

      Löschen
  5. haha, gut vorgestellt!
    aber komplett steckt man die bluse ja eh jetzt nicht rein, drum raus damit wieder :-D
    lg sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht auch nur halb rein stecken. Aber auch nur wenn man keinen Bauch hat ;)

      Löschen
    2. Doch. Die Bluse wird zwischenzeitlich auch wieder ganz rein getragen.

      @Heidi.
      Wenn man vor in der Mitte rein steckt und wieder etwas rauszuppelt, dann verschwindet ein Hauch Bauch da ganz wunderbar drunter.
      :-)

      Löschen
    3. Außerdem sind das beides keine Blusen vom Schnitt und Material, die geeignet wären um sie vorn rein und hinten raus zu tragen.
      LG

      Löschen
    4. Sunny ... stimmt schon . Hab jetzt aber einige Frauen gesehen . Da hat es auf Grund der Körpermitte grausig ausgesehen . Wo bei ich fast vermute das der Hosenbund einfach zu hoch war . Halt so Bauchnabelhöhe . Und wenn man da ein bisschen mehr hat schaut das gar nicht schön aus ;)

      Löschen
  6. Ja... sehe ich auch so. Und habe auch eine ähnliche Figur wie Du. Also, ich meine das mit der Hemden und Blusenform. Tailliert, etwas stand. Die Beine verkürzend, die Hüfte "teilend".
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke von daher wir können auch vieles tragen ;)

      Löschen
  7. Liebe Heidi, finde Ferndiagnosen immer schwierig. Das Holzfällerhemd aber durchaus ansehnlich!!! Vor allem, wenn du es so lässig mit dem weißen T Shirt trägst. Der Schnitt der Hilfiger Bluse wirkt auf jeden Fall von den Proportionen eher sehr flott. Aber das Holzfällerhemd bekommt von mir auf jeden Fall auch den Daumen hoch:) LG Sabina @Oceanblue Style
    PS: Die Kooperation mit Ines finde ich spannend!

    AntwortenLöschen