Dienstag, 21. Februar 2012

Hühnchen zum befüllen ... Wie geht denn das?.....mit bebilderte Anleitung .

Statt einem Osternest  gibt es bei uns das Osterhuhn  ....zum befüllen   ;)



Wie versprochen hier die Anleitung von dem Huhn welches man befüllen kann . 


Material :
 Filz für den Kamm und den Schnabel 6x 12cm
Stoff für den Schnabel  7x7 cm 
Stoff für die Beine 20 x30 cm
Stoff für den Körper  2 x   20x20cm und Bügelvlies (250er) ebenfalls 2x  20x20 cm 
für die Augen : Knöpfe oder Perlen  


Als erstes werden der Kamm und Kehllappen  auf  Filz aufgemalt und ausgeschnitten .



Dann wird  für den Schnabel  ein 7x7 cm großes Stück Stoff  ausgeschnitten

und   das Quadrat wird  einmal  diagonal gefalten


Und dann wird es zum 2.x .... noch einmal diagonal gefalten  und geheftet .
Der Schnabel ist jetzt so weit fertig und wird zur Seite gelegt .


Als nächstes wird der Stoff für die Füße doppelt gelegt

aufgezeichnet  , zusammen genäht , knapp kantig ausgeschnitten , gewendet und gebügelt

Danach wird einmal  knapp über den Fuß genäht ...so das eine Verse entsteht . Auch diese fertigen Beine
werden jetzt zur Seite gelegt .


Als nächstes wird der Körper , bestehend aus  den 2 gleichgroßen Quadraten  Stoff ausgeschnitten ...
(ich habe  20 x 20 cm  genommen , je nach Bedarf kann der Stoff auch größer oder kleiner zugeschnitten werden )
Ebenso Bügelvlies ...diesen auch in der gleichen  Größe ausschneiden


und auf  die Rückseite bügeln .


Dann mit der Nähmaschine / Overlock versäubern


Nun den Kamm , den Schnabel und den Kehllappen  auf die rechte Seite eines Körperteils  feststecken


Nun knappkantig  aufnähen und auch  die 2. Körperhälfte auf die andere legen und zwischen den dargestellten Stecknadeln nähen .


und  ebenso wie auf dem diesem  Bild , die 2. Naht genauso zwischen den Stecknadeln zusammen  nähen .

Das fast fertige Huhn an der noch großen verbliebenen Öffnung .....,so wie dargestellt die vorbereiteten Beine feststecken .

als nächstes  die Beine komplett in das Huhn  legen, und drüber nähen


Jetzt das Huhn , durch die noch kleine Öffnung  wenden, ......."Achtung" die Spitze die den Kopf darstellt  nicht ganz rausdrücken , sonst wird er zu spitz .....    und das kleine Stückchen Saum, der noch verbliebenen Öffnung  nach Innen legen und knappkantig absteppen .


Jetzt werden die Beine gebügelt und in der Mitte einen Knoten als Gelenke gemacht und   das Huhn wird gefalten und gebügelt


Zum Schluß werden noch die Augen....rechts und links positioniert und festgenäht .


Und fertig ist das  Huhn  zum Befüllen .


Solltet ihr jetzt Lust bekommen haben auch eines zu nähen ..dann
wünsche ich  euch viel Spaß beim nacharbeiten .

LG heidi

Kommentare:

  1. das ist eine tolle idee und sieht noch dazu super aus!

    lg, carina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja drollig, ein witziges Huhn zu Ostern.
    Klasse.

    LG Chrissie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Heidi,

    ein tolles Huhn, ulkig und die Idee zum Befüllen, grins...
    Komm doch mal bei mir vorbei ich habe eine Kleinigkeit für Dich :)
    liebe Grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das haste aber schön gemacht Heidi

    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Richtig "fetzig" dein Befüll-Hühnchen. Da kann dann nur noch Frühlingsstimmung aufkommen.
    Ich versuchs jetzt auch mal damit.
    LG von mir.

    AntwortenLöschen
  6. Das jecke Huhn steht auf meiner To-Do-Liste.
    Vielen Dank für die Anleitung.
    Lg Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Sehr süß und wirklich eine prima Idee!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für eure lieben Worte ;))Freu ich mich sehr drüber .

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  9. liebe heidi
    darf ich dich mal privat anschreiben?
    hättest du mir deine e-mail?
    lg manuela

    AntwortenLöschen
  10. @manuela .. ja darfst Du . Dann schick mir eine E-Mail :
    tinkabell69@web.de

    LG heidi

    AntwortenLöschen